• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Thema Torabschluss wird zum Treffer

31.08.2018

Ramsloh /Cappeln /Lindern Insgesamt 66 Teilnehmer haben zum Thema „Fokus Torabschluss – Präzision vor Wucht!“ an den am letzten Wochenende durchgeführten Trainingsanregungen teilgenommen. An den Standorten in Ramsloh, Cappeln und Lindern sind den interessierten Trainern diverse Übungen zum gezielten Torabschluss vorgestellt worden.

„Bereits nach den letzten Trainingsanregungen im Frühjahr haben wir uns damit befasst, beim nächsten Mal Übungen und Trainingsvarianten zum zielstrebigen Torabschluss vorzustellen“, sagte Förderkonzept-Koordinator Joachim Hochartz. „Dass dieses Thema nach dem schlechten Abschneiden unserer Nationalmannschaft bei der letzten WM so interessant werden würde, konnten wir zum damaligen Zeitpunkt nicht ahnen, zeigt aber, dass wir mit unserer Themenvielfalt auf dem richtigen Weg sind.“

Im Rahmen der Trainingsvarianten ist immer wieder auf den zielgerichteten Torabschluss geachtet worden. Hintergrund ist die Tatsache, dass viele Torschusshandlungen überhastet, unkonzentriert und nicht zielgerichtet ausgeübt werden. „Aus diesem Grund haben wir bei der Durchführung der Übungen durch die Demogruppe beziehungsweise die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst immer wieder zum zielgerichteten Torabschluss aufgefordert“, berichtete Hochartz. „Hier gilt es, den Teilnehmern, aber auch den Jungs der Demogruppe, ein Kompliment für ihr Engagement auszusprechen.“

Nach den Trainingsanregungen fand traditionell ein gemeinsames Mittagessen statt, bei dem Zeit zum gemeinsamen Austausch bestand. So haben die teilnehmenden Trainer die Gelegenheit zu Saisonbeginn genutzt, Termine für weitere Aktivitäten zu vereinbaren und so Bekanntschaften zu vertiefen.“

Im Theorieteil sind dann Hinweise zur Erstversorgung von verletzten Spielern nach dem sogenannten PECH-Prinzip (P = Pause, E = Eis, C = Compression und H = Hochlagern) gegeben worden.

Zudem haben die Teilnehmer auch diesmal wieder Kopien der durchgeführten Trainingsanregungen erhalten, um sie für die Erstellung ihres eigenen Trainingsprogramms nutzen zu können.

Den Koordinatoren, Harald Grosser in Ramsloh, Hermann Behrens in Lindern und Norbert Hülskamp sowie Florian Hellmann in Cappeln sprach Hochartz ein Lob für die gute Organisation aus. Die nächsten Tipps im Rahmen des „Förderkonzeptes für Vereinsjugendtrainer/innen“ gibt es am Samstag, 17. November, in den Hallen in Ramsloh, Lindern und Cappeln.

Weitere Nachrichten:

Weltmeisterschaft

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.