• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: BW Ramsloh klettert auf Rang zwei

22.10.2018

Ramsloh /Emstekerfeld In der Fußball-Bezirksliga hat der TuS Emstekerfeld am Wochenende einen Auswärtssieg haarscharf verfehlt. Die Emstekerfelder mussten sich in Steinfeld mit einem 1:1 zufriedengeben. Der Aufsteiger BW Ramsloh marschiert dagegen von Erfolgserlebnis zu Erfolgserlebnis. Die Ramsloher feierten vor eigenem Publikum gegen BW Lohne II einen 1:0-Erfolg.

Falke Steinfeld - TuS Emstekerfeld 1:1 (0:0). Das Ergebnis sei verdammt ärgerlich gewesen, sagte Emstekerfelds Trainer Volker Kliefoth kurz nach Spielende. Seine Mannschaft habe eine gute Leistung abgeliefert. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit war Steinfeld nach einem Eckball zum Ausgleich gekommen. „Der Ball kam hoch rein, und plötzlich stand Niklas Geerken goldrichtig und schoss aus rund zwölf Metern ein“, berichtete Kliefoth.

Zuvor besaßen die Emstekerfelder durchaus die Möglichkeit, ihre zwischenzeitliche Führung durch Linus-Kaspar Funke (64.), der eine Flanke von Jacob Thien eingeköpft hatte, weiter auszubauen. „Wir hatten Konterchancen, die wir leider verdaddelt haben“, so Kliefoth. Die Falken kamen auch zu Chancen. Zuerst war es Artur Zimmermann gewesen (68.), ehe Lukas Themann auch sein Glück versuchte (72.). Allerdings parierte Emstekerfelds Torhüter Nils Kordon den Schuss von Themann prächtig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der ersten Halbzeit seien beide Teams auch schon flott unterwegs gewesen, sagte Kliefoth. Schon nach 40 Sekunden bot sich Stefan Backhaus die Chance zur TuS-Führung, die er jedoch liegen ließ. Falkes erste Möglichkeit besaß Christian Bussmann, der seinen Schuss aber verzog (10.). In der 35. Minute waren die Emstekerfelder Anhänger schon in Jubelstimmung. Backhaus hatte den gegnerischen Torhüter bereits umspielt und beförderte den Ball aus spitzem Winkel in Richtung Steinfelder Gehäuse. Ein Abwehrspieler klärte auf der Torlinie. Bei diesem Klärungsversuch sprang ihm allerdings laut Kliefoth der Ball an die Hand. „Ein Elfmeterpfiff blieb aus“, so Kliefoth, der mit dem Auftreten seiner Truppe zufrieden war.

Tore: 0:1 Funke (64.), 1:1 Geerken (90.+3).

TuS Emstekerfeld: Kordon - Claus (75. Alfers), Nöh, Wedemeyer, Stratmann, Schumacher, Thien, Engelbart (82. Niemann), Witt, Backhaus, Funke (65. Blömer). Schiedsrichter: Stobbe (Osnabrück).

BW Ramsloh - BW Lohne II 1:0 (0:0). Der Neuling klettert auf Platz zwei in der Tabelle und hat sein Zwischenziel erreicht. „Wir wollten in der Hinrunde 20 Punkte auf dem Konto haben, die haben wir jetzt schon erreicht“, zeigt sich Trainer Christian van Hoorn sehr zufrieden.

Dabei erlebte er zum Auftakt gleich mehrere Turbulenzen, die nicht gut für Trainerherzen sind. Zunächst traf Lukas Bothe aus der Distanz nur die Querlatte, daraufhin leitete Ramsloh den Gegenangriff ein, doch Tobias Böhmann verpasste das Tor aus kurzer Distanz (3.) Daraufhin startete Lohne den nächsten Angriff, doch nach einer Flanke scheiterte Bothe aus gut vier Metern am exzellenten Torwart Keno Geesen, der per Fußabwehr parierte (4.). Danach beruhigten sich beide Seiten, ehe Krystian Tomaszewski freigespielt wurde, aber das Duell mit Gästetorwart Johannes Kuchenbuch verlor (18.). Ramsloh stellte sich immer besser auf die Gäste ein, die es nur noch mit langen Bällen versuchten.

Nach der Pause konnte die Ramsloher Abwehr noch besser überzeugen, ließ nichts mehr zu, allerdings versäumte es der Gastgeber, seine Konter besser auszuspielen. Es dauerte lange, ehe sich der Neuling für seine gute Leistung belohnte. In der 75. Minute wurde Böhmann auf der linken Seite freigespielt, hatte nur noch einen Gegenspieler vor sich. So war der Querpass auf Tomaszewski die klügere Entscheidung, weil der Torjäger aus nur noch drei Metern locker zum Tor des Tages einschieben konnte. Danach versuchte Lohne zwar, wenigstens einen Punkt zu retten, gefährliche Aktionen ergaben sich für den Gast aber nicht mehr. Eher hätte Ramsloh frühzeitiger das Spiel entscheiden können, aber Enock Maguru scheiterte am Torwart (82.).

Tor: 1:0 Tomaszewski (75.).

BW Ramsloh: Geesen - Yenipinar, Penchev, Binner, Schiller - Odabasi (79. Hessinius) - Tomaszewski, Maguru, Diemel, Böhmann (87. Kösters), Janssen (65. Dumanoglu). Schiedsrichter: Oliver Sassen (Hollen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.