• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Außer Geesen nichts gewesen

26.08.2019

Ramsloh Nein, Lobeshymnen durfte von Trainer Christian van Hoorn, der wegen der Personalsorgen selbst gespielt hatte, am Sonntag keiner erwarten. Zu weit waren die Blau-Weißen aus Ramsloh im torlosen Fußball-Bezirksliga-Heimspiel gegen GW Brockdorf unter ihren Möglichkeiten geblieben. „Das war heute abgrundtief schlecht von uns“, nahm van Hoorn zwar kein Blatt vor den Mund, aber einen Spieler von der Kritik aus: „Wir können uns bei Keno Geesen bedanken, Brockdorf hätte durchaus 3:0 oder 4:0 gewinnen können“, machte der Ramsloher Coach klar, wem die Saterländer den einen Punkt zu verdanken haben.

Für die Brockdorfer war das Unentschieden der zweite Zähler im vierten Spiel, sie hätten ihre Punktzahl aber auch vervierfachen können. So zog Kai Schlömer in der 36. Minute aus elf Metern Entfernung ab, und Geesen verhinderte den Einschlag mit einer grandiosen Reaktion.

In einem trägen, zähen Spiel hatten die Gäste auch in der zweiten Halbzeit die besseren Chancen. So wurde in der 49. Minute ein Freistoß David Arkenaus abgefälscht und so brandgefährlich. Geesen war schon auf dem Weg in die andere Ecke, konnte aber noch rechtzeitig reagieren und den Brockdorfer Führungstreffer einmal mehr verhindern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und er war schon bald wieder besonders gefordert. Kai Schlömer tauchte gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit alleine vor Geesen auf, der sowohl in der 61. als auch in der 63. Minute die Oberhand behielt.

Obwohl den Saterländern die Spritzigkeit fehlte und der Verdacht nahe lag, dass sie den Gegner auf die leichte Schulter genommen hatten, hätten sie am Ende fast doch noch gewonnen. So zeigten Malte Fokken und Enock Maguru in der 79. Minute eine schöne Kombination, die aber ein Verteidiger der Grün-Weißen kurz vor dem möglicherweise erfolgreichen Abschluss stoppte.

BWR: Geesen - van Hoorn, Penchev, Yenipinar (79. Frank Plaggenborg), Henken (66. Nicolai Kösters) - Coskun (46. Julian Kösters), Diemel, Maguru, Hessenius, Grzelak - Fokken.

Sr.: Nowak (Rhede).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.