• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ramsloh bleibt Holdorf auf den Fersen

05.11.2018

Ramsloh In einem gutklassigen Spiel, passend zur Tabellenkonstellation in der Fußball-Bezirksliga, besiegte der Neuling und Gastgeber BW Ramsloh den SV Holdorf mit 1:0 (0:0). Damit rücken die Schützlinge von Trainer Christian van Hoorn dem Tabellenführer bis auf vier Punkte entgegen.

Die Partie begann gleich mit Vollgas auf beiden Seiten. Schon nach vier Minuten hatte Krystian Tomaszewski die dicke Möglichkeit zur Führung, doch er wurde im letzten Moment abgelockt. Aber auch der Gast hatte seine Möglichkeiten. Kapitän Peter Sedlik scheiterte mit einem Freistoß am glänzend aufgelegten Jan Hellmers im Tor (25.). Der Keeper stand kurz vor der Pause nochmals im Blickpunkt, als Lukas Liedmann – mit neun Toren bester Schütze der Gäste – auf Pass von Sedlik allein auf den Torwart zusteuerte, doch Hellmers das „Eins-gegen-eins-Duell“ gewann (43.). Fast im Gegenzug peilte Sezer Yenipinar von der halblinken Seite das Gästetor an, er traf aber nur die Querlatte.

Der Neuling hatte den klar besseren Start in die zweite Hälfte. Denn schon nach 52 Minuten führte Ramsloh. Holdorf leistete sich einen Ballverlust, und der Neuling schaltete blitzschnell um. Tobias Böhmann eroberte den Ball, legte quer auf Enock Maguru, der auf Tomaszewski weiterleitete, der danach das Duell mit Torwart Björn Spiegeler für sich entschied. Pech für den Torschützen, der nach 61 Minuten mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausscheiden musste. Sein Ersatz Henning Hessenius fügte sich gut ein.

Denn nachdem Holdorf sich bemühte, aber keine echte Torchance mehr herausarbeitete, stand Hessenius im Blickpunkt. Zunächst spielte er Maguru frei, der aus acht Metern an Spiegeler scheiterte (80.). Drei Minuten später fand Hessenius selbst im Gästekeeper seinen Meister, ehe er kurz danach Diemel bediente, der per Kopfball Spiegeler nicht überwand (85.). Auch Böhmann konnte den Torwart im direkten Duell nicht bezwingen (90.). „Eine tolle Leistung meiner Mannschaft“, sagte van Hoorn, der wohl nur an der Chancenverwertung arbeiten lassen muss.

Tor: 1:0 Tomaszewski (52.).

BWR: Hellmers - Schiller, Binner, Pencev, Yenipinar (82. Janssen) - Odabasi - Tomaszewski (61. Hessenius), Diemel, Dumanoglu, Böhmann - Maguru.

Sr.: Julian Widlitzki (Leer).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.