• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Ramsloh rückt auf Rang vier vor

24.09.2018

Ramsloh Weiterhin aufsteigende Tendenz beim Aufsteiger: Die Bezirksliga-Fußballer Blau-Weiß Ramslohs haben am Sonntagnachmittag im siebten Spiel den vierten Sieg geholt und sich auf Rang vier der Tabelle vorgeschoben. Das Team des Trainers Christian van Hoorn hatte zu Hause Frisia Goldenstedt mit 2:1 (2:1) bezwungen. „Wir sind immer noch auf der Jagd nach Punkten, die verhindern, dass wir unten reinrutschen“, will der Ramsloher Coach nichts von höheren Zielen hören.

Gesehen hatte er zunächst 25 starke Minuten seiner Elf. „Wir haben uns viele Chancen herausgespielt“, freute sich van Hoorn. Noch mehr freute ihn allerdings, dass sein Team zwei der Möglichkeiten nutzte. Zumal der erste Treffer einer der schönen Sorte war. So beförderten die Ramsloher den Ball über vier Stationen mit jeweils nur einem Kontakt nach vorne, und Enock Maguru schob ein (20.).

Zwei Minuten später spielten sich die Blau-Weißen erneut eine Chance heraus, die Krystian Tomaszewski jedoch nicht nutzen konnte, weil er im Strafraum festgehalten wurde. Die folgende Möglichkeit, den fälligen Strafstoß zu verwandeln, ließ sich der Gefoulte dann nicht entgehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings ließen die Gastgeber nun nach. „Wir haben es etwas schleifen lassen“, räumte van Hoorn ein. Und so fiel das 1:2: Nach einem Strafraumfoul von Hauke Janssen verwandelte Tobias Feldhaus den folgenden Elfmeter (34.).

In Hälfte zwei hätte Ramsloh früh alles klar machen können, aber oft wurde der letzte Pass schludrig gespielt. So musste Halil Dumanoglu kurz vor Ende den Sieg mit einer Rettungsaktion auf der Linie perfektmachen.

Tore: 1:0 Maguru (20.), 2:0 Tomaszewski (22., FE), 2:1 Feldhaus (34., FE).

BWR: J. Hellmers - Schiller, Binner, Penchev, Yenipinar - Dumanoglu - Hessenius (89. Bollmann), Maguru, Janssen (60. Böhmann), Heyens (85., F. Hellmers) - Tomaszewski.

Sr.: Ludewig (Esterwegen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.