• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: BW Ramsloh verliert Pokalspiel

30.07.2018

Ramsloh Die Fußballer von BW Ramsloh haben den Einzug in die zweite Bezirkspokalrunde verpasst. Am Samstag verloren sie daheim gegen den Landesliga-Absteiger TuRa Westrhauderfehn verdient mit 1:3 (1:1). Im Duell mit den Fehntjern konnten die Ramsloher nur phasenweise mithalten.

Vor allem in den ersten 20 Minuten sah das Spiel von Ramsloh ganz ansehnlich aus. „Doch danach haben wir komplett den Faden verloren“, ärgerte sich Ramslohs Trainer Christian van Hoorn. Das Unheil nahm in der 25. Minute seinen Lauf, als Krystian Tomaszewski signalisierte, dass es für ihn nicht mehr weiterging. Der polnische Flügelspieler musste aufgrund von muskulären Problemen ausgewechselt werden. Für ihn brachte van Hoorn Sören Schiller ins Spiel.

In der 33. Minute der nächste Stimmungskiller aus Sicht der Ramsloher: Ole Eucken traf zur Gästeführung. Die Saterländer fanden noch einmal zurück ins Spiel, als Hauke Janssen per Schlenzer zum Ausgleich traf (45+2). Aber in der zweiten Halbzeit wurden die Beine der Ramsloher immer schwerer. Vor allem als TuRas Marcel Hinz sein Team erneut in Führung brachte (55.). „Da war die Luft raus. Schließlich war es für uns das vierte Spiel in fünf Tagen“, so van Hoorn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss ließen die Gäste nichts mehr anbrennen. Acht Minuten vor Schluss schlugen sie durch Ibrahim Diarrassouba ein drittes Mal zu. Damit war der Keks gegessen. „Der Sieg von Westrhauderfehn geht in Ordnung. Über die gesamte Spielzeit hinweg haben wir zu wenig abgeliefert“, sagte van Hoorn. Van Hoorn haderte vor allem mit dem Passspiel seiner Mannschaft. Dies sei sehr unsauber gewesen, ließ er durchblicken.

Einen ordentlichen Eindruck hinterließ unterdessen Ramslohs Torhüter Keno Geesen. Er vertrat BWR-Stammkeeper Jann Hellmers, der sich im Urlaub befindet. „Für Keno war es mit seinen 18 Jahren das erste Spiel auf Bezirksebene im Herrenbereich. Er hat seine Sache sehr gut gemacht“, lobte van Hoorn den Schlussmann.

Tore: 0:1 Eucken (33.), 1:1 Janssen (45+2), 1:2 Hinz (55.), 1:3 Diarrassouba (82.).

BW Ramsloh: Geesen - Kösters, Penchev, Binner, Maguru, Tomaszewski (25. Schiller), Dumanoglu, Diemel, Böhmann, Heyens (66. Odabasi), Janssen (55. Bollmann).

Sr.: Reckmann (Surwold).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.