• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Van Hoorn warnt vor brandgefährlichen Holdorfern

17.05.2019

Ramsloh /Garrel /Thüle Fußball-Bezirksligist BW Ramsloh gastiert am Sonntag beim Tabellenzweiten SV Holdorf. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr. Zeitgleich empfängt der SV Thüle den Aufsteiger BW Langförden. Zur gleichen Zeit sind auch die Mannen vom BV Garrel im Einsatz (zuhause gegen SFN Vechta). Die Garreler, die zuletzt Höltinghausen 7:0 schlugen, wollen auch diesmal die Punkte behalten.

SV Holdorf - BW Ramsloh. Über die jüngste Vorstellung seiner Mannschaft gegen den SV Altenoythe will Ramslohs Trainer Christian van Hoorn nicht mehr viele Worte verlieren. „Das war fußballerisch eine maue Vorstellung von beiden Teams. Wir haben verdient verloren“, so van Hoorn.

Nun gelte es, die Saison vernünftig zu Ende zu bringen. Das funktioniere nur, wenn zugleich die richtige Einstellung an den Tag gelegt wird. Die müsse auch her, wenn es am Sonntag im Hans-Böckmann-Sportpark gegen den SV Holdorf geht. „Gegen eine brandgefährliche Holdorfer Mannschaft muss man höllisch aufpassen. Da kann man leicht eine Rasur bekommen“, sagt van Hoorn, angesichts der offensiven Klasse und Spielstärke des Gegners.

Um dieser Rasur zu entgehen, sollten sich die Ramsloher an das Hinspiel erinnern. „Da haben wir 1:0 gewonnen und eine überragende Leistung abgeliefert“, sagt van Hoorn. Allerdings muss er in Holdorf erneut auf einige Akteure verzichten.

So fehlt unter anderem Enock Maguru. Unterdessen wird weiter am Kader für die neue Saison gebastelt. Ramslohs Trainer Christian van Hoorn freut sich indes, dass die Kaderplanungen für die Spielzeit 2019/2020 bereits weit vorangeschritten sind. Mit der Verpflichtung von Benny Boungou vom BVC – die NWZ berichtete – setzte der Club ein viel beachtetes erstes Ausrufezeichen. Die Ramsloher setzen einen Bus ein. Wer mitfahren will, trifft sich laut einer Mitteilung von BWR-Vorstandsmitglied Harald Grosser am Sonntag um 12.15 Uhr bei der Sporthalle. Die Abfahrt erfolgt um 12.30 Uhr.

BV Garrel - SFN Vechta. Garrels Co-Trainer Andre Schöning lobt die Mannschaft für ihren guten Auftritt am Mittwochabend gegen den SV Höltinghausen (7:0): „Konzentration und Einstellung stimmten von Beginn an.“ An dieser Leistung müssen die Garreler anknüpfen, wenn sie noch unter den ersten fünf Teams landen wollen.

Schöning erwartet eine Partie mit einer hohen Intensität. Zumal die Vechtaer noch Punkte im Kampf um den Klassenerhalt benötigen. „Vechta wird alles reinwerfen“, ist sich Schöning sicher. Dennoch wollen die Garreler versuchen, ihr Spiel durchzudrücken. Der BVG muss am Sonntag ohne Nermin Becovic und Yannick Bauer auskommen. Das Duo ist privat verhindert, so Schöning.

SV Thüle - BW Langförden. Über die zahlreichen Ausfälle mit denen die Thüler seit geraumer Zeit zu kämpfen haben, will Thüles Trainer Michael Macke nicht mehr so viele Worte verlieren. „Da müssen wir einfach durch und fertig“, sagt Macke.

Für Stefan Vogel und Felix Speckmann ist die Saison aufgrund von einer Knieverletzung bereits beendet. Dagegen hat der Moldawier Cristian Boicu seine Armverletzung auskuriert. Er trainierte bereits am Dienstag wieder mit und dürfte somit dem Kader für Sonntag angehören. Auf die Dienste von Max Wilken darf Macke auch wieder zurückgreifen. Wilken fehlte am vergangenen Wochenende gegen SFN Vechta aufgrund einer Gelbsperre.

Macke versprach, dass sich seine Elf reinhängen wird. „Für uns geht es natürlich auch darum, unseren Teams aus dem Landkreis, die in der Tabelle noch unten stehen, Schützenhilfe zu leisten“, so Macke. Von daher hofft er, dass sein Team die gleiche kämpferische Einstellung an den Tag legen wird wie in Vechta (0:1). „Vom Kämpferischen her war es Top. Wir haben gleich vom Anpfiff weg eine starke Körpersprache gezeigt. Es war sofort zu sehen, dass wir das Spiel gewinnen wollen“, sagt Macke. Vor heimischer Kulisse wollen die Thüler nun nachlegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.