• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TISCHTENNIS: Ramsloh knöpft Tabellenführer Punkt ab

07.11.2006

KREIS CLOPPENBURG Molbergens Mädchen bewiesen ihre Niedersachsenliga-Tauglichkeit. Sie siegten in Rüningen 8:6.

Von Wilhelm Berssen KREIS CLOPPENBURG - Die Tischtennis-Spieler des SV Molbergen haben am Wochenende eine derbe Niederlage einstecken müssen. Sie verloren beim Klassenprimus der Bezirksoberliga TTSV Jahn Delmenhorst 1:9.

Männer, Oberliga: BW LangfördenTSV Eintracht Hittfeld 9:2. Selbst der Tabellenletzte zeigte schonungslos auf, wo Langfördens Probleme liegen. In den Doppeln läuft es nicht rund. Diesmal patzte das Einserdoppel Lorenz/Eilers, und auch Bahns/Elsen konnten ihr Spiel nicht gewinnen. Wenigstens Igel/Hölzen punkteten und ersparten Langförden einen blamablen 0:3-Rückstand.

Danach lief es allerdings reibungslos. Keines der nachfolgenden Einzel war ernsthaft gefährdet. Eine tadellose Leistung zeigte Matthias Elsen. Er bezwang Schwardtman in drei Sätzen. Bei mehr Trainingsfleiß wäre ein Stammplatz in der Oberligamannschaft möglich, hieß es seitens der Langförder Verantwortlichen. Hohen Unterhaltungswert hatte das Spiel von Peter Igel gegen Reader. Reader konnte Igel zwar nicht ernsthaft gefährden, gewann wegen seiner markigen Sprüche aber zumindest einen Sympathiepunkt.

Frauen, Landesliga Weser-Ems: BW RamslohSV Blau-Weiß Langförden 7:7. Vor dem Spiel wäre Ramsloh mit der Punkteteilung gegen den Tabellenführer durchaus zufrieden gewesen. Doch nach dem ungeheuer spannenden Match haderten die Gastgeberinnen mit dem Schicksal. Bei einer 7:5-Führung verlor zunächst Ina Maar mit 11:13 im fünften Satz. Anschließend zog auch Ewgenija Moor mit 9:11 im fünften Durchgang den Kürzeren. Überragende Einzelspielerin war Anne Hüntling mit drei ungefährdeten Siegen. Ina Maar war zweimal erfolgreich. Anastasia Gorodilow und Ewgenija Moor leisteten mit je einem Zähler ihren Beitrag.

Mädchen, Niedersachsenliga: TSV Rüningen – SV Molbergen 6:8. Die Molberger Mädchen bewiesen in Braunschweig, dass sie nicht nur ein Punktelieferant in der Niedersachsenliga sind. Matchwinner waren Claudia Fasold und Nadine Nordlohne. Nach ihrem Sieg im Doppel gewannen sie anschließend alle drei Einzel. Nadine Bahlmann musste sich dreimal sehr unglücklich geschlagen geben. Den fehlenden Punkt zum Sieg erkämpfte Michaela Schrand.

TSV Watenbüttel – SV Molbergen 8:0. Nach dem knappen Erfolg am Vormittag mussten die Molberger Mädchen am Nachmittag beim TSV Watenbüttel antreten und verloren sang- und klanglos. Ausgepowert fanden sie nie richtig ins Spiel. Einzig Claudia Fasold hatte im Fünf-Satz-Match gegen Linda Kleemiß die Chance auf den Ehrenpunkt.

Frauen, 2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: BW Langförden IV – SV Gehlenberg 5:7. Eine ausgeglichene Bilanz nach den Doppeln – Meyer/Meyer punkteten zweimal – vier Einzelsiege von Karin Eilers und Melanie Meyer sowie der goldene Punkt von Maria Meyer reichten dem SV Gehlenberg zum hauchdünnen Sieg. Hut ab: Gehlenberg spielte eine tolle Hinrunde.

GW Mühlen II – DJK TuS Bösel 6:6. Bösel musste in Mühlen den ersten Punktverlust hinnehmen. Dabei lag das Team nach zwei gewonnenen Doppeln und drei Einzelsiegen bereits 5:0 in Führung. Nach dem sechsten Punkt durch Ute Wiemken lief indes nichts mehr. Auch das letzte Doppel ging im fünften Satz an die überglücklichen Gastgeber.

Männer, Bezirksoberliga Süd: TTSV Delmenhorst – SV Molbergen 9:1. Der TTSV Delmenhorst ist in der Bezirksoberliga das Maß aller Dinge. Auch Aufsteiger Molbergen hatte beim TTSV nicht den Hauch einer Chance und erkämpfte sich nur den Ehrenpunkt.

BV EssenESV Lingen-Ems 9:5. Mit einem 1:2 nach den Doppeln startete der BV Essen in die Partie. Für den Punkt sorgte das Doppel Garwels/Garwels. Im weiteren Spielverlauf überzeugte vor allem der glänzend aufgelegte Martin Hackmann. Er gewann beide Einzel 3:0. Ulli van Deest und Matthias Garwels siegten ebenfalls zweimal. Nachdem die Essener nach der ersten Einzelrunde noch mit 4:5 hinten lagen, konnte Manfred Garwels nach einem 0:2-Satzrückstand die Wende einläuten. Den Schlusspunkt zum 9:5-Sieg setzte Lutz Kurkowka mit seinem spannenden 13:11-Erfolg im fünften Satz. Mit jetzt 5:1-Punkten mischen die Essener im oberen Tabellendrittel kräftig mit.

BV Essen – TTSV Delmenhorst 2:9. Wie der SV Molbergen kam auch der BV Essen gegen den haushohen Favoriten ordentlich unter die Räder. Allerdings hatte Essen nach der 2:0-Doppelführung durch die Doppel Garwels/Garwels und Hackman/von Deest gleich viermal im fünften Satz die Chance auf ein besseres Ergebnis.

Bezirksliga Ost: TTV CloppenburgTTC Delmenhorst II 6:9. Der TTV Cloppenburg gerät immer mehr in den Abstiegsstrudel. Wieder einmal ersatzgeschwächt angetreten, musste das Team auch beim Tabellennachbarn in Delmenhorst passen. Nach den Doppeln und drei Einzeln lag Cloppenburg bereits mit 1:5 hinten. Drei Siege in Folge von Wolfgang Borchers, Daniel Wilke und Andreas Hippler brachten die Mannschaft kurzzeitig zurück ins Spiel. Daniel Wilke gewann auch sein zweites Einzel. Am Wochenende in Hatten-Sandkrug muss Cloppenburg jetzt unbedingt gewinnen.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: TTV Garrel-BeverbruchSV Peheim 9:4. Nach der 2:1-Doppelführung für den TTV konnten nur Heiner Einhaus (2) und Horst-Dieter Dicke (1) den Gastgeber ärgern. Garrel-Beverbruch gewann souverän.

TTV Garrel-Beverbruch – TTC Staatsforsten 8:8. Nach einer 2:1-Führung nach den Doppeln für die Gastgeber entwickelte sich ein spannendes Nachbarschaftsduell. Lediglich Garrels Ludger Rolfes und Markus Vilas für Staatsforsten kamen ungeschoren davon. Das eingespielte Doppel Lüken/Tapken rettete am Ende das Remis.

VfL Löningen – SV Peheim 9:6. Trotz aller Bemühungen blieb das Einhaus-Team auch in Löningem nur zweiter Sieger. Bei den Gästen präsentierte sich Hermann Kleymann in toller Form. Die Gastgeber hatten in Reinhard Lampe und Alexander Kostka ihre stärksten Akteure.

BW Langförden IV – SV Höltinghausen 6:9. Höltinghausen ist weiter auf dem Vormarsch. Beim Tabellenletzten musste der SVH allerdings mächtig kämpfen, um die Oberhand zu behalten. Martin Meckelnborg und der junge Christian Zurhake waren mit zwei Punkten die Matchwinner.

Falke Steinfeld – TTV Garrel-Beverbruch 9:6. Beim ungeschlagenen Tabellenführer hingen auch für Garrel die Trauben zu hoch. Lediglich Nachwuchsspieler Patrick Gerken konnte mit zwei Zählern voll überzeugen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.