• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zahlreiche Turniere prägen Jahr

29.01.2019

Ramsloh Der Reit- und Fahrverein Saterland und Umgebung hat auf seiner Generalversammlung im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen Reitwartin Susanne Bartjen einstimmig wiedergewählt. Im Festausschuss bleiben zudem Brigitte Meyer, Klara Deddens, Silvia Hermes, Kerstin Buschhardt, Heike Tews und Heike Braje. Als junge Nachrücker verstärken Annika Deddens und Anna Hermes diesen Ausschuss. Kassenprüfer wurden Rosi Koch und Bettina Altrogge.

Zunächst aber hatten die 50 anwesenden Mitglieder der verstorbenen langjährigen Vereinsmitglieder Georg Klären aus Scharrel sowie Heinrich Fugel gedacht. In den vergangenen zehn Jahren hatte Fugel aus seiner Zucht dreimal die zweite Reservesiegerstute in Rastede gestellt.

In seinem Rückblick auf 2018 betonte Vorsitzender Theo Fugel, dass an allen 365 Tagen reger Betrieb auf der Reitsportanlage geherrscht habe. Alle Veranstaltungen seien sehr gut besucht gewesen, und so habe auch ein guter Umsatz erwirtschaftet werden können. Mit Jerome Wiltshaus habe man im Herbst einen neuen Futtermeister eingestellt, der auch zusätzliche Arbeiten übernimmt. Für den Winter konnte der Verein leihweise zusätzlich zwei Ponys einstellen, die im Schulbetrieb eingesetzt werden. Auch konnten 2200 Kubikmeter Mischboden auf den mittlerweile krummen und nassen Weiden aufgefahren und einplaniert werden. Weiter hat der Verein unter anderem in die Erneuerung und Erweiterung der Außenbeleuchtung und der Dressurplätze investiert.

Fugel erinnerte an die großen Veranstaltungen wie den Pony-Liga-Spieltag, das Youngster-Turnier, das Pony-Camp sowie das dreitägige Sommerturnier. Als erfreulich bezeichnete er das Abschneiden der eigenen Reiter auf dem Turnier. In 15 Prüfungen bzw. Abteilungen bekamen sie die Siegerschleife. Hinzu kamen noch 40 Platzierungen. Weitere Veranstaltungen waren unter anderem das Herbst-Event, das Voltigier-Turnier mit den Kreis- und Bezirksmeisterschaften, der Reiterball und die Nikolausfeier. Zudem hat der Verein am Familientag des Oldenburger Münsterlandes teilgenommen. So waren es 2018 insgesamt zehn komplette Turniertage. Fugel dankte allen Helfern und Mitgliedern.

Nach Vereinsgründung 1977 stand die vierte Beitragsanpassung zur Diskussion. Um die Reitanlage auch weiterhin in einem guten Zustand zu erhalten, schlug der Vorstand eine Beitragsanpassung um zehn Euro vor. Einstimmig wurde dies beschlossen. So betragen die Vereinsbeiträge ab 2019 35 Euro für Schüler/Jugendliche, 50 Euro für Erwachsene, 85 Euro für Familien. Auch wurde die Vereinssatzung in zwei Punkten angepasst.

Vom 14. bis 16 Juni will der Verein die Weser-Ems-Meisterschaften im Voltigieren in Ramsloh ausrichten. Der Reiterball wird im November stattfinden. Am Freitag, 15. Februar, möchten die Mitglieder ab 14 Uhr die Reitwege überprüfen und freiräumen. Positiv aufgenommen wurde der Vorschlag, für die aktiven Reiter einheitliche Vereinsjacken zu beschaffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.