• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Blau-Weiß Ramsloh zählt jetzt stolze 900 Mitglieder

31.01.2019

Ramsloh Durch vielfältige Sportangebote wie Zumba-Fitness, Kinderturnen, Basketball, Tischtennis oder Badminton hat der Sportverein Blau-Weiß Ramsloh im vergangenen Jahr wieder einen Mitgliederanstieg um mehr als 50 Personen verzeichnen können. So zählt er jetzt 900 Mitglieder, mit denen man zu den „Top 10“ im Landkreis gehöre. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, freute sich Vorsitzender Josef Kramer auf der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen. Besonders in den neuen Abteilungen habe es enormen Zuwachs gegeben.

Dennoch gab es auch mahnende Worte. Die Arbeit beim BW Ramsloh sei nur noch zu leisten, wenn sich Gravierendes ändere und der Vorstand die Unterstützung durch Ehrenamtliche erhalte. „Wir werden nicht wieder zur Wahl antreten, wenn sich nicht Grundlegendes ändert“, sagte Kramer. So gab es erstmals einen Punkt „Verschiedenes“ auf der Tagesordnung. Es könne nicht angehen, dass der Vorstand auch noch die Arbeiten des Rasenmähens und andere Dinge übernehmen müsse. Derzeit habe man zwei Rentner beschäftigt, die sich um die Vereinsanlage kümmern. Dennoch müssten mehr Ehrenamtliche mit einspringen.

Die mahnenden Worte des Vorstandes fruchteten. Mit Bernd und Frank Plaggenborg wurden zwei Personen gefunden, die alle 14 Tage bei den Heimspielen der ersten Herren das Kassieren übernehmen. Zudem fanden sich vier Platz-Ordner: Christoph Meyer, Michael Kramer, Peter Deeken und Jan Kramer. Und letztendlich konnten auch Ehrenamtliche für den Getränkeausschank gefunden werden. Kramer dankte denjenigen, die ein Zeichen in die richtige Richtung gesetzt hätten. So sei man auch weiterhin bereit, die Arbeit im Vorstand fortzusetzen.

Und dieser wurde neu gewählt. Kramer wurde für weitere zwei Jahre als Chef bestätigt. Er bekleidet dieses Amt mittlerweile seit zehn Jahren. Eine Wiederwahl gab es zudem für den zweiten Vorsitzenden Thomas Claaßen und den dritten Vorsitzende Ralf Kösters sowie für den seit 14 Jahren im Amt weilenden Schatzmeister Bernhard Dannebaum. Schriftführer Michael Eilers kandidierte nicht erneut. Sein Nachfolger wurde Bernhard Deeken. Kassenprüfer sind Norbert Harms und Jonas Plaggenborg.

Probleme mit dem Spielbetrieb habe es im vergangenen Jahr bei den „alten Herren“ gegeben, teilte Frank Fresenborg mit. Hier hätten alle Freundschaftsspiele abgesagt werden müssen. Da es ähnliche Strukturen auch beim SV Strücklingen gebe, wolle man sich jetzt mit dem Nachbarverein zusammentun, um den Spielbetrieb für 2019 wieder aufrecht erhalten zu können.

Reinhold Hüntling teilte mit, dass derzeit zehn Schiedsrichter gemeldet seien. Nach 40 Jahren als Schiedsrichter und vielen Jahren als Schiedsrichterobmann werde er sein Amt im kommenden Jahr niederlegen. Nachfolger ist Jonas Fresenborg. „Blau-Weiß Ramsloh steht auf sicheren Füßen mit gutem Vorstand, ausgezeichneten Sponsoren und Abteilungsleitern und hat wirtschaftlich noch nie so gut dagestanden, wie zurzeit“, stellte Kramer fest. Dennoch sollte jeder Einzelne überlegen, wie er seinem Verein helfen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.