• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ramsloher Nachwuchs stark beim Junior-Cup

24.06.2017

Ramsloh /Metjendorf Trotz hochsommerlicher Temperaturen machte sich der Ramloher Badmintonnachwuchs mit acht Spielern auf den Weg ins Ammerland, um am Junior-Cup teilzunehmen. Mit über 100 Spielern in den Altersklassen U-11 bis U-22 war das Turnier hochklassig besetzt.

In den Klassen U-11 starteten Niklas Gerstner und Joana Huntemann sowie erstmals Jule Reens und Alissa Gerstner. Jona-Marie Meinig ging bei den Mädchen U-13 an den Start sowie Xenia Gerstner und Inessa Schneider bei den Mädchen U-15 und Abolmatin Sharifi bei den Jungen U-15.

Für Niklas Gerstner reichte es diesmal nicht fürs Podest, die Konkurrenz war stark, und so musste er sich ganz ungewohnt schon nach der Vorrunde verabschieden. Bei den Mädchen U-11 spielten Jule Reens und Alissa Gerstner erstmals bei einem Turnier mit und zeigten, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen sein wird. Gerstner holte am Ende Platz fünf, Reens konnte sich mit Platz vier sogar noch eine Urkunde sichern.

Bei den Mädchen U-13 schrammte Jona-Marie Meinig knapp an ihrem ersten Turniersieg vorbei. Punktgleich, aber mit einem verlorenen Satz mehr holte sie sich somit einen sehr beachtenswerten zweiten Platz.

In der Altersklasse U-15 waren die Teilnehmerfelder am größten. Hier wurde erst in Vorrunden und danach im K.o.-System gespielt. Xenia Gerstner und Inessa Schneider marschierten souverän durch ihre Gruppenspiele und trafen dann schon im Halbfinale aufeinander. Im Ramsloher Duell um den Einzug ins Finale siegte Schneider, die danach im Endspiel auf ihre Gruppengegnerin vom TV Metjendorf traf, die sie dort in drei Sätzen schlagen konnte. Trotz vollem Einsatz reichte es diesmal nicht und so ging das Finale in zwei Sätzen verloren. Gerstner musste leicht angeschlagen in die Partie um Platz drei gehen. Auch hier reichte die Kraft dann nicht mehr zu einem Sieg. Aber beide Ramsloher Nachwuchsspielerinnen konnten über ihre Ergebnisse stolz und zufrieden sein.

Abdolmatin Sharifi (U-15) hatte in seiner Gruppe in der Vorrunde auch keine Probleme, sich am Ende als Gruppenerster durchzusetzen. Im Achtelfinale hatte er ein Freilos und stand somit sicher im Viertelfinale. Mit seiner starken Vorhand ließ er dort seinem Gegner keine Chance. Nach einem Zwei-Satz-Sieg zog er ins Halbfinale ein und traf dort auf den späteren Turniersieger, gegen den er sehr knapp den Kürzeren ziehen musste. Im Spiel um Platz drei gab Sharifi dann noch mal alles und sicherte sich als Lohn nach einem anstrengenden Match den verdienten Podestplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.