• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: Ramsloherinnen starten optimal

17.09.2013

Kreis Cloppenburg In der Tischtennis-Landesliga der Damen setzte Absteiger BW Ramsloh gleich ein Zeichen. Mit 8:1 siegte das Team um Kreismeisterin Emma Haske gegen VfB Rajen.

Tischtennis, Damen Landesliga: BW Ramsloh - VfB Rajen 8:1. Die Ramsloher Frauen wurden im Derby gegen Rajen ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Bereits in den Doppeln setzte das Saterländer Quartett mit zwei glatten Dreisatzsiegen ein deutliches Zeichen. Beim Stand von 4:0 leistete sich Anastasia Peris gegen Stephanie Viebahn den ersten Satzverlust der Partie. Anne Wilkens, erstmals nach der längerer Babypause wieder dabei, kassierte gegen Nicole Schliep (früher Schmidt) eine knappe Fünfsatzniederlage. Ina Mut und Anastasia Peris präsentierten sich mit je zwei Einzelsiegen in Topform. Die neue Damen-Kreismeisterin Emma Haske ließ bei ihrem einzigen Einsatz mit 11:5, 11:4 und 11:2 überhaupt nichts anbrennen.

Bezirksliga Ost: TV Dinklage - SV Peheim-Grönheim 1:8. Tabellenführer Peheim knüpfte beim Aufsteiger nahtlos an die bisher gezeigten Leistungen an und fuhr einen weiteren ungefährdeten Sieg ein. Monika Einhaus leistete sich gegen Stefanie Nuxoll einen kleinen Ausrutscher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksklasse: SV Peheim-Grönheim III - DJK Bösel 0:8. Eindrucksvoll revanchierten sich die Böseler Damen für die knappe Niederlage im Januar. Die Gastgeberinnen mussten sich mit zwei mageren Satzgewinnen zufrieden geben.

Herren 1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: TTV Garrel-Beverbruch - STV Barßel 9:1. Nach der knappen 2:1-Führung aus den Doppeln raubte der Garreler Spitzenspieler Vilius Lapaitis mit seinem „hauchdünnen“ Sieg (12:10, 12:10, 12:10) gegen Maic Strohschnieder offensichtlich der kompletten Mannschaft aus Barßel die Motivation. Den Gästen gelang durch Matthias Morthorst in den Einzeln nur noch ein Satzgewinn.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta: Post SV Cloppenburg - OSC Damme II 9:7. Mit großem kämpferischen Einsatz gelang dem Absteiger PSV Cloppenburg ein erfolgreicher Saisonauftakt. Die durch zwei Doppelsiege und dem Einzelsieg von Bernard Tegeler mühsam erarbeitete 3:1-Führung ging durch vier Niederlagen in Folge wieder verloren. Erst die Matchwinner Peter Lenz und erneut Bernard Tegeler brachten das PSV-Team zurück in die Erfolgsspur. In einem dramatischen Schlussdoppel brachten Christian Möller und Peter Lenz den knappen Sieg kurz vor Mitternacht unter Dach und Fach.

Jungen Bezirksklasse Ost: STV Barßel II - STV Barßel 4:8. Die „Alten“ der Barßeler Ersten mussten mächtig kämpfen, um im Vereinsderby gegen den ehrgeizigen Nachwuchs die Oberhand zu behalten. Vor allem Nico Burlager und Kevin Rojk verhinderten mit je zwei Einzelsiegen einen Durchmarsch des Favoriten. In der Ersten Mannschaft glänzten Rouven Altrogge und Matthias Deeken mit einer makellosen Bilanz.

TV Dinklage II - BW Ramsloh 7:7. Da war deutlich mehr drin. Die Ramsloher Jungen mussten sich bei ihrem ersten Auftritt auf Bezirksebene mit einem sehr unglücklichen Remis zufrieden geben. Dreimal gingen fünf Sätze mit 11:9 an die Dinklager. Überragender Einzelspieler war Thomas Gisbrecht mit drei Punkten. Auch Yasen Kanagarajah (zwei), Florian Schulte (ein) sowie das Doppel Evers/Schulte waren am ersten Ramsloher Punktgewinn beteiligt.

Schüler Bezirksklasse West: Viktoria Elisabethfehn – SpVgg Brandlecht-Hestrup 1:8. Die Elisabethfehner Euphorie musste schnell einer großen Ernüchterung weichen. Trotz vieler guter Ansätze und etlicher Satzgewinne gelang der Viktoria erst beim Stand von 0:7 der Ehrenpunkt durch Florian Gehrels.

Herren Kreisliga: SV Höltinghausen II - SV Gehlenberg-Neuvrees 9:5. Gleich im ersten Spiel bekam der SV Gehlenberg die raue Luft in der Kreisliga zu spüren. Die Gastgeber bauten die 2:1-Führung aus den Doppeln kontinuierlich zum verdienten Sieg aus. Bester Akteur war dabei Dieter Thoben. Bei den Gästen blieb Mannschaftsneuling Lars Hinrichs ungeschlagen.

TTV Cloppenburg II - SF Sevelten 9:5. Das sah in der Vorsaison noch ganz anders aus. Doch die Sportfreunde konnten den Abgang von Andreas Skubski zum TTV Cloppenburg nicht kompensieren. Die Cloppenburger hatten vor allem in der oberen Mannschaftshälfte mit Frank Lunze, Thomas Plewa und Ulli Seeger ein deutliches Übergewicht. Unten hielt sich der junge Maik Kasami schadlos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.