• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ramslohs Damen starten zu schwach

18.03.2014

Kreis Cloppenburg Die Tischtennis-Herren des BV Essen II verloren in der 2. Bezirksklasse die wichtige Partien gegen den TuS Lutten II deutlich. Nun sind der Sieger und der Post SV Cloppenburg im Titelkampf die Favoriten,

Tischtennis, Damen Landesliga Weser-Ems: SV Wissingen II - BW Ramsloh 8:5. Nach einem völlig verkorksten Start mit zwei Niederlagen in den Doppeln und nur einem Einzelpunkt durch Anne Wilkens in der ersten Runde lief es danach für Ramsloh zwar besser, aber der Rückstand war nicht mehr aufzuholen. Emma Haske schlug in der Schlussrunde die Nummer eins der Wissinger, Naomi Wösten, nachdem sie ihre Partien im unteren Paarkreuz beide verloren hatte. Die noch ausstehenden Partien gegen die Abstiegskandidaten Venne und Borssum müssen jetzt gewonnen werden, sonst ist Platz zwei und damit die Aufstiegsrelegation verloren.

Bezirksliga Ost: SV Gehlenberg-Neuvrees - TuS Hasbergen 8:4. Bereits vor dem noch ausstehenden Spiel gegen Jahn Delmenhorst hat sich der SV Gehlenberg den Klassenerhalt endgültig gesichert. Neben den Spitzenspielerinnen Karin Eilers und Melanie Meyer waren auch Alwine Hinrichs und Maria Meyer maßgeblich am so wichtigen Erfolg beteiligt.

BW Langförden - SV Peheim-Grönheim 8:4. Mit einem starken Auftritt untermauerten die Langförder Damen ihren Anspruch auch den Meistertitel. Vor dem großen Finale gegen den SV Molbergen übernahmen die Blau-Weißen mit diesem Sieg gegen Peheim vorerst die Tabellenführung. Beim SV Peheim konnte nach zwei gewonnenen Doppeln nur Monika Einhaus im Einzel punkten.

GW Mühlen - SV Gehlenberg-Neuvrees 8:4. Nach dem Sieg gegen Hasbergen konnten die ohne Karin Eilers angetretenen Gehlenberger Damen die Niederlage gegen die spielstarken Gastgeberinnen locker verschmerzen.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV Peheim-Grönheim III - SV Molbergen III 1:8. Mehr als der Ehrenpunkt durch Alina Wernke war für die jungen Peheimerinnen nicht drin.

SV Harkebrügge - SV Peheim-Grönheim II 8:5. Die Peheimer Reserve musste im Kampf um die Vize-Meisterschaft einen Rückschlag hinnehmen. Der SV Harkebrügge erwies sich als ein hartnäckiger und letztlich unbezwingbarer Gegner. Nach zwei klar gewonnenen Doppeln brachte die stark aufspielende Kathrin Neumann Harkebrügge endgültig auf die Siegerstraße.

SV Molbergen III - DJK Bösel 8:2. Der SV Molbergen III festigte den zweiten Tabellenplatz mit einem klaren Sieg gegen die junge Böseler Mannschaft.

Herren Bezirksliga Ost: TV Hude IV - SV Höltinghausen 1:9. Der SV Höltinghausen hatte keine Mühe mit der überforderten Mannschaft aus Hude, die nur ein Doppel gewinnen konnten. Fast alle Einzel entschied der Gast aus Höltinghausen in nur drei Sätzen für sich.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: BW Lohne - STV Barßel 9:4. Nach dem überraschenden Auftakt mit drei Siegen in den Doppeln für Barßel übernahm der Tabellenführer wieder die Regie. Lediglich Manfred Pahlke konnte ein Einzel für sich verbuchen.

VfL Löningen - TTV Garrel-Beverbruch 9:2. Schlusslicht Löningen hatte schon in den letzten Spielen gute Ansätze gezeigt. Aber der klare Sieg gegen Garrel ist eine echte Sensation. Bei den ohne Vilius Lapaitis angetretenen Gästen lief nichts zusammen. Beim VfL glänzten Reinhard Lampe und Alexander Kostka mit je zwei Einzelsiegen im oberen Paarkreuz.

OSC Damme - SV Molbergen II 9:6. Durch die Niederlage beim Abstiegskandidaten verpasste die Molberger Reserve den Sprung in sichere Tabellenregionen. Mit großem kämpferischen Einsatz glich der Gast zunächst alle Rückstände (1:3, 2:4, 4:6) wieder aus. Am Ende mussten sich die Routiniers Erwin und Hubert Budde sowie der Jugendersatzspieler Leon Ortmann geschlagen geben.

SV Molbergen II - SV Falke Steinfeld 5:9. Wieder ersatzgeschwächt kassierte die Molberger Reserve auch gegen Steinfeld eine bittere Niederlage, die das Team in bedrohliche Nähe zum Abstiegs-Relegationsplatz bringt.

TV Dinklage II - TTV Garrel-Beverbruch 8:8. Auch die zweite Partie gegen einen vermeintlichen Abstiegskandidaten konnte der TTV ohne seinen Spitzenspieler Vilius Lapaitis nicht gewinnen. Die letzte Hoffnung auf einen Sieg nach einer 8:6-Führung wurden durch die 11:13-Niederlage im fünften Satz des Schussdoppels endgültig zerstört.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: BV Essen II - TuS Lutten II 4:9. Ohne Andreas Cordes hat die Essener Reserve das erste Endspiel um die Meisterschaft verloren. Nach einem 1:2 in den Doppeln verlief die erste Einzelrunde mit nur zwei Punkten durch Thomas Lampe und Jan Hoppe sehr frustrierend. Im zweiten Durchgang konnte lediglich Treffen Reimann eine Partie für sich entscheiden.

BV Essen II - Frisia Goldenstedt 9:1. Der klare Sieg gegen den Absteiger kann die Enttäuschung über den Rückschlag in der Meisterschaft kaum mildern.

BW Langförden III - STV Sedelsberg 9:5. Ohne Teamchef Gerd Dumstorff zog sich der STV Sedelsberg sehr gut aus der Affäre. Nach drei verlorenen Doppeln – mit der Paarung Kristof Sek/Thomas Hitschfeld hatte man etwas zu hoch gepokert – gewannen Sek und Timo Aakmann je zwei Einzel. Markus Dumstorff war einmal erfolgreich.

Jungen Bezirksliga Süd: SV Concordia Belm-Powe - SV Molbergen 7:7. Beim Schlusslicht Belm-Powe gelang Molbergen trotz der 2:0-Führung nach den Doppeln nur ein mageres Remis. Lediglich Leon Ortmann (3) und Hendrik Hogertz (2) konnten Einzelsiege verbuchen.

SV Molbergen - SV Wissingen 0:8. Der Tabellenführer war mehr als eine Nummer zu groß für den Gastgeber. Die Molberger mussten ohne Ehrenpunkt passen. Der Klassenerhalt ist aber gesichert.

Jungen Bezirksklasse Ost: STV Barßel II - TSV Hengsterholz-Havekost 8:1. Schlusslicht Hengsterholz war kein Problem für den STV. Alwin Bossert gönnte den Gästen einen Ehrenpunkt.

TV Dinklage II - STV Barßel II 8:5. Zum wiederholten Male gewann die Dinklager Reserve mit nur drei Spielern. Die erspielten Punkte durch Marc Werner und Kevin Rojk waren zu wenig, um die Gastgeber in Gefahr zu bringen.

Mädchen Bezirksliga Süd: BW Hollage - STV Barßel 1:8. Souverän gestaltete der Meister das letzte Saisonspiel. Nach einem 1:1 in den Doppeln blieben Anne-Sophie Lütjes, Anna Siekmann, Henrieke Schmiemann und Lisa Hillebrand in ihren Einzeln ungeschlagen.

Schüler Bezirksliga West: STV Barßel - SuS Rechtsupweg 8:2. Die Barßeler Schüler ließen nichts anbrennen. Die Hoffnung auf einen Ausrutscher des Tabellenführers Remels erfüllten sich noch nicht.

Viktoria Elisabethfehn - BW Emden-Borssum 6:8. Da war mehr drin. Nick Bunger verlor gegen Bente Siemers mit 11:13 im fünften Satz. Noch dramatischer verlief die Partie von Aaron Fennen gegen Jos Jakobs (11:13, 12:10, 14:16, 11:13).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.