• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ramslohs Fußballer feiern Kantersieg im Kellerduell

10.05.2010

LöNINGEN Die in der Bezirksliga spielenden Fußballer Blau Weiß Ramslohs haben am Sonntag einen Kantersieg gelandet. Die Mannschaft von Trainer Uwe Töllner gewann das Kreisderby beim ersatzgeschwächten Tabellenletzten VfL Löningen mit 8:1 (3:0).

Löningens Betreuer Reinhard Lampe war bedient. „Die einzige gute Nachricht war, dass wir elf Mann aufs Spielfeld schicken konnten. Irgendwann ist dann noch ein Zwölfter dazugekommen.“

Die erste wirklich große Chance der Partie hatte Löningen gehabt. In der 18. Minute traf Henning Schmitz nach einem Freistoß Mike Wiemanns den Pfosten des Ramsloher Tores. Doch den Führungstreffer schossen die Gäste aus dem Saterland. Michael Eilers ließ die Ramsloher mit einem Flugkopfball jubeln (23.). „Da hat er wohl auch ein wenig die Hand zur Hilfe genommen“, sagte Lampe. Vier Minuten später hätte Jan Lüken ausgleichen können, doch er scheiterte an Ramslohs Torwart Michael Kramer. Im Gegenzug fiel das 2:0: Michael Kipke traf per Foulelfmeter, nachdem Ralf Heitmann sich im Strafraum regelwidrig zu Wehr gesetzt hatte. „Das war ein klarer Elfmeter“, sagte Lampe.

Damit nicht genug: Fünf Minuten später reagierte Löningens Tobias Rauer nach einem langen Ball zu spät. Kai Kramer nutzte das aus und erhöhte auf 3:0.

Neun Minuten nach dem Wechsel schliefen dann mal zwei Ramsloher Abwehrspieler. Dagegen war Jan Lüken hellwach. Er schoss nach einem langen Abschlag Michael Lampes das 1:3.

Doch Ramslohs Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Michael Kipke erhöhte mit einer verunglückten Flanke auf 4:1 (60.). „Da sind wir nicht richtig zum Ball gegangen“, sagte Lampe.

Und es kam noch schlimmer: Bei Ramslohs fünftem Treffer durch Robert Wojciechowski habe die gesamte Löninger Hintermannschaft ihre Arbeit eingestellt, sagte Lampe (62.). Maher Malki setzte sich beim 6:1 entschlossen gegen zwei Löninger durch (77.), zehn Minuten vor Schluss schoss er aus dem Gewühl heraus das 7:1. Tobias Thedering macht mit einer Kopfball-Verlängerung Löningens Debakel perfekt (82.).

Lampe: „Das war eine Katastrophe. Wir haben mit mehreren A-Jugendlichen gespielt. Einige Spieler waren verletzt, die Abiturienten verreist. Keiner konnte auf seiner Position spielen.“

Lampe - Rauer, Thobe, Heitmann, Lüken (75. Johannes Stagge), Hanneken, Gadza, Straub, Bäker, Schmitz, Wiemann.

BW Ramsloh: Michael Kramer - Eilers, Thedering, Weber, Schell (81. Plaggenborg), Binner, Kai Kramer, Scholz, Kipke, Wojciechowski (81. Lichtenwald), Malki.

Tore: 0:1 Eilers (23.), 0:2 Kipke (27., Foulelfmeter), 0:3 Kai Kramer (32.), 1:3 Lüken (54.), 1:4 Kipke, 1:5 Wojciechowski (62.), 1:6, 1:7 Malki (77., 80.), 1:8 Thedering (82.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.