• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Umzug auf die Kreisstraße

10.07.2019

Reekenfeld /Kamperfehn Der Schützenverein Reekenfeld-Kamperfehn richtet am Sonntag, 21. Juli, das 57. Kreisschützenfest des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe aus. Damit verbunden ist auch das vereinseigene Schützenfest. Der Verein hatte sich um die Ausrichtung bemüht, da er in diesem Jahr auf eine 100-jährige Schützentradition zurückblickt. Zu diesem Großereignis am Elisabethfehnkanal werden rund 700 Schützinnen und Schützen erwartet. Um letzte Formalitäten zu erledigen, trafen sich nun die Vereinsvorstände in Reekenfeld.

„Es ist erfreulich, dass der Reekenfelder-Kamperfehner Verein das Kreisschützenfest ausrichtet“, meinte Kreispräsident Olaf Eilers. Gegen 13 Uhr werden die Vereine am Schützenfestsonntag erwartet. Sie versammeln sich auf dem Dorfplatz in Kamperfehn. Eine halbe Stunde später geht es zum Sportplatz. Nach den Grußworten beginnt der Festmarsch. Gegen 15 Uhr will man den Festplatz an der Buchenstraße in Reekenfeld erreichen.

Die Planung des Festumzuges gestaltete sich für den Gastgeber in diesem Jahr ein wenig schwieriger, denn der Landkreis hat andere Vorstellungen vom Ablauf als der Jubiläumsverein. „Bisher fand der Marsch immer auf dem Geh- und Radweg statt. Das bedeutete für uns weniger Arbeit bei Absperrungen und Sicherheitsmaßnahmen. Doch das verbietet der Landkreis nun“, sagt der Vorsitzende des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn, Erhard Plenter. Trotz intensiver Bemühungen habe sich der Landkreis nicht erweichen lassen. Nun finde der Umzug auf der Kreisstraße statt.

Auf Nachfrage teilte Frank Beumker von der Pressestelle des Landkreises mit, dass man durchaus erhebliches Interesse daran habe, dass die Umzüge und Märsche im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen auch auf klassifizierten Straßen durchgeführt werden. Durch die neue Verkehrsführung erfolge eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit. „Zudem ist bei einer telefonischen Nachfrage bei der Antragstellerin bekannt geworden, dass die angegebenen Fahrzeuge, drei Cabrios und ein Trecker zur Personenbeförderung, bislang immer auf dem Geh- und Radweg gefahren sind. Dies steht aber nicht in Einklang mit der Straßenverkehrsordnung, da Fahrzeuge nach der Straßenverkehrsordnung die Fahrbahn zu benutzen haben.“ Ferner dürfe grundsätzlich keine Personenbeförderung auf der Ladefläche oder in Laderäumen von Anhängern erfolgen. Von der Personenbeförderung habe der Landkreis Cloppenburg in diesem Jahr erstmals erfahren. „Aus den vorgenannten Gründen ist eine Vollsperrung der Marschstrecke für den Kraftfahrzeugverkehr für die Dauer des Umzuges aus Gründen der Verkehrssicherheit erforderlich. Der Fahrradverkehr braucht zudem nicht auf die Straße ausweichen. Nach den neu gewonnenen Erkenntnissen soll der Umzug aus Gründen der Verkehrssicherheit auch zukünftig unter Vollsperrung auf der Straße erfolgen“, hieß es in der Stellungnahme der Pressestelle.

Neben der Organisation des Schützenfestes standen auf der Kreisversammlung noch Ehrungen auf dem Programm. Zwei Schützenbrüder wurden durch Olaf Eilers mit der großen Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet: Richard Machatzke aus Harkebrügge war jahrelang Kommandeur und zweiter Vorsitzender. Seit 2012 ist er der Kommandeur des Schützenkreises. 2013 hatte er die Leitung des Großen Deutschen Zapfenstreichs anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Schützenkreises inne.

Joachim Dahlke war mehr als 40 Jahre Sportleiter der Schützengilde Barßel und ist seit mehr als 30 Jahren Kreisfachwart des Fachverbandes Schießen im Kreissportbund Cloppenburg. Im Schützenkreis war er stellvertretender Jugendleiter und stellvertretender Sportleiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.