• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Reiners reißt Peheimer Abwehrwand ein

19.03.2012

FRIESOYTHE Zwei von drei Toren erzielt und doch verloren: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Peheim haben sich am Sonntag auswärts Hansa Friesoythe mit 1:2 geschlagen geben müssen. Das Kellerkind der Tabelle hatte einmal ins Friesoyther und einmal ins eigene Tor getroffen. Aber nicht nur deshalb hatte sich der Gegner nach dem Schlusspfiff beeindruckt gezeigt: „Die Peheimer haben uns vor allem in der ersten Halbzeit vor große Probleme gestellt“, räumte Maik Stolzenberger, Co-Trainer der Friesoyther, ein.

Zu Beginn der Partie hatten die Peheimer den Friesoythern allerdings geholfen: Jan Büter hatte sich in der siebten Minute über links durchgesetzt, scharf nach innen geflankt und sich dann darüber gefreut, dass Markus Schrapper den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Allerdings ließ sich das Team von Spielertrainer Dirk Loyko dadurch nicht umhauen – ganz im Gegenteil, es schlug zurück: In der neunten Minute flankte Maxim Langlets in den Friesoyther Strafraum, und Tobias Timmen schoss den Ball zum Ausgleich ins Gastgeber-Gehäuse.

Auch anschließend machte der Außenseiter eine gute Figur. So sahen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten.

In der zweiten Halbzeit war der Favorit dann zwar spielbestimmend, allerdings gelang es ihm trotz zahlreicher Möglichkeiten zunächst nicht, den Ball im Gäste-Gehäuse unterzubringen. „Stephan Beckmann hat hervorragend gehalten“, lobte Stolzenberger den Schlussmann des Gegners.

Allerdings sollte das Anrennen der Elf von Trainer Bernd Meyer doch noch belohnt werden. Zehn Minuten vor Schluss erkämpfte sich Michael Emken den Ball im Mittelfeld. Er passte auf Olaf Bock, der den Ball in den Strafraum flankte, wo ihn der gelernte Abwehrspieler Dennis Reiners auf Höhe des zweiten Pfostens erwischte und ins Tor weiterleitete.

Tore: 1:0 Markus Schrapper (7., Eigentor), 1:1 Timmen (9.), 2:1 Reiners (80.).

Hansa: Hagen - Remesch, Kunisch, Latta, Büter, Schleining (46. Matantu), Emken, Höhne, Fennen (85. Höfling), Reiners, Bock.

SVP: Beckmann - Cordes, Timme, Loyko, Ma. Schrapper, Mi. Schrapper, Klaus Bregen (70. Stefan Bregen), Langlets, Timmen, Willenbrink, Olliges.

Schiedsrichter: Martin Brandt (Westrhauderfehn).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.