• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BEZIRKSLIGA: Reinhard Timmer geht von Bord der Hansa-Kogge

16.05.2008

KREIS CLOPPENBURG Fußball-Bezirksligist SV Hansa Friesoythe kämpft am Sonnabend im Heimspiel gegen den BV Essen um das Minimalziel Platz fünf. Angepfiffen wird die Partie um 17 Uhr. Der SV Altenoythe tritt am Sonntag um 15 Uhr bei BW Lüsche an.

SV Hansa Friesoythe - BV Essen. Beim Gastgeber dreht sich das Personalkarrussel. Co-Trainer Reinhard Timmer wird in der kommenden Spielzeit nicht mehr in den Diensten der Hansa stehen. „Der neue Trainer Mario Neumann plant ohne mich. Deshalb werde ich meine Tätigkeit bei Hansa Friesoythe beenden“, sagt Timmer, der siebzehn Jahre als Trainer und Betreuer in der Fußball-Abteilung des Vereins tätig war. Das Angebot, als Co-Trainer bei den A-Junioren einzusteigen, schlug er aus. „Das ist nicht mein Ding, obwohl ich auch schon einige Jahre im Jugendbereich gearbeitet habe“, sagt er.

Derweil muss Cheftrainer Uwe Villwock gegen den BV Essen auf drei Spieler verzichten: Bernd Lüttel, Hamad El-Arab und der rotgesperrte Jens Faske fallen aus. Wieder mit von der Partie ist dagegen Stürmer Nico Remesch. Villwock freut’s: „Wir wollen in der Offensive die Akzente setzen“, kündigt er an. „Mit Nico sind wir vorne schwerer auszurechnen“, sagt Villwock. Dagegen bangt Essens Trainer Martin Sommer um die angeschlagenen Jan Hüring, Frank Bruns und Dennis Hörsting. Er rechnet mit einem ausgeglichenen Spiel. „Hansa ist zwar spielstark, aber wir werden uns nicht verstecken“, sagt Sommer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BW Lüsche - SV Altenoythe. Im Abstiegskampf haben der SV Altenoythe und der SV Peheim die besten Karten. Vier Punkte beträgt der Vorsprung der Hohefelder auf die Abstiegsplätze. Lang warnt seine Spieler aber davor, die Partie gegen Lüsche auf die leichte Schulter zu nehmen. „Wir müssen noch ein paar Punkte holen. Das schaffen wir nur, wenn wir so konzentriert spielen wie zuletzt“, sagt Lang, der um Christian Alberdings Einsatz bangt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.