• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Remesch-Elf gewinnt 3:0 in Elsten

15.03.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse hat Tabellenführer FC Sedelsberg am Sonntag in Elsten einen verdienten 3:0 (2:0)-Erfolg feiern können. Die Viktoria aus Elisabethfehn landete ebenfalls einen Auswärtssieg. Das Bullermann-Team gewann beim TuS Emstekerfeld II 2:1 (0:0).

BV Bühren - BW Galgenmoor 2:4 (1:1). Die Zuschauer hatten gerade auf der Haupttribüne platzgenommen, als der Ball schon im BVB-Netz zappelte. Galgenmoors Mirco Dittrich war nach 120 Sekunden hellwach gewesen und hatte sein Team in Führung geschossen. In der Folgezeit machten die Bührener das Spiel, konnten jedoch erstmal nur durch Matthias Witte ein Tor erzielen (17.). Er war im ersten Abschnitt der einzige Bührener, der den starken BWG-Fänger Simon Rohe überwinden konnte.

Die Blau-Weißen wussten dagegen, wie im gegnerischen Strafraum der Hase läuft. Mit ihren Kontertoren schickten sie die Heimelf auf die Bretter. Thomas Enders (50.), Dittrich (54.) und Julian Gerst (77.) netzten für die Gäste ein. Kurz vor Feierabend konnte Witte noch auf 2:4 verkürzen (90.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Dittrich (2.), 1:1 Witte (17.), 1:2 Enders (50.), 1:3 Dittrich (54.), 1:4 Gerst (77.), 2:4 Witte (90.).

Schiedsrichter: Carsten Krudop (Dünsen).

DJK Elsten - FC Sedelsberg 0:3 (0:2). Auf schwierigem Geläuf entpuppten sich die Sedelsberger als das ausgeschlafenere Team. Die Gäste nutzten die Fehler der Elstener eiskalt aus. Den Anfang machte Peter Vohlken, der in der 18. Minute zur Führung traf. Die erste halbe Stunde war noch nicht einmal ganz vorüber, da hatte Winterneuzugang Enis Jakupi bereits zum 2:0 für die Gäste getroffen (28.). In der zweiten Halbzeit bemühte sich die DJK, aber um die Sedelsberger Abwehr ernsthaft in Turbulenzen bringen zu können, reichte es nicht. Dirk Meemken machte in der 56. Minute den verdienten 3:0-Erfolg der Sedelsberger perfekt.

Tore: 0:1 Vohlken (18.), 0:2 Jakupi (28.), 0:3 Meemken (56.).

Schiedsrichter: Dirk Stender (Molbergen).

SV Strücklingen - SV Nikolausdorf 0:0. Den Strücklingern musste es so vorkommen sein, als hätten die Nikolausdorfer einen ganzen Reisebus vor ihrem Tor abgestellt. Die Saterländer bekamen den Ball nicht über die Linie des SVN-Gehäuses. Strücklingen spielte druckvoll, vergab allerdings im ersten Abschnitt eine Handvoll Hochkaräter. In der zweiten Halbzeit konnten die Strücklinger den Druck jedoch nicht erhöhen. Nur noch einmal kamen sie brandgefährlich vor das Gäste-Tor. Doch Frank Waden jagte den Ball nur an den Pfosten (80.).

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Ewald Kreutzhecker (Rhauderfehn).

VfL Markhausen - Hansa Friesoythe II 1:1 (0:1). Ein richtiger Spielfluss wollte in dieser Begegnung nicht aufkommen. Dafür gab es zu viele Unterbrechungen durch Fouls und Nickligkeiten. Die in der ersten Halbzeit gezeigte Dominanz brachte dem VfL nichts ein, obwohl sich das Kösters-Team gute Gelegenheiten erspielen konnte. Doch das Tor schoss der Gegner. Michael Olling sorgte für Friesoythes Pausenführung (32.). Im zweiten Abschnitt war Hansa klar besser. Sie hatten mehr Chancen und mehr Ballbesitz. Markhausen geriet gehörig unter Druck, konnte jedoch noch den Ausgleich erzielen. In der 89. Minute verwandelte Sergej Maslov einen Handelfmeter.

Tore: 0:1 Olling (32.), 1:1 Maslov (89.).

Schiedsrichter: Hanswilhelm Kreutzkam (Elisabethfehn).

BV Varrelbusch - SV Höltinghausen 1:2 (0:0). Die erste Halbzeit ging klar an die Varrelbuscher, allerdings blieb der Aufsteiger ohne Torerfolg. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte sich das Blatt gewendet. Die Höltinghauser kamen stärker auf. Folgerichtig markierte Julian Blanke die Führung (53.). Der BVV kämpfte sich aber ins Spiel zurück. Adrian Tudor gelang der Ausgleich (75.). Nun wollten die Varrelbuscher die drei Punkte einstreichen, standen jedoch am Ende mit leeren Händen da. In der Schlussminute erzielte Felix Nadrowski nach einem Fehler von BVV-Keeper Kai Hölzen den Siegtreffer für die Gäste.

Tore: 0:1 Blanke (53.), 1:1 Tudor (75.), 1:2 Nadrowski (90.).

Schiedsrichter: Sven Hagen (Goldenstedt).

TuS Emstekerfeld II - Viktoria Elisabethfehn 1:2 (0:0). Obwohl beide Mannschaften zu Chancen kamen, blieb es im ersten Durchgang torlos. In der zweiten Halbzeit agierte die Viktoria konsequenter vor dem gegnerischen Tor. Nils Krause (52.) und Björn Bullermann (70., Freistoß) besorgten die Fehntjer 2:0-Führung. Die TuS-Reserve konnte dagegen die Chancen nicht konsequent nutzen. Nur Henrik Thoben gelang ein Treffer für den Gastgeber (80.).

Tore: 0:1 Krause (52.), 0:2 Bullermann (70.), 1:2 Thoben (80.).

Schiedsrichter: Kai Janssen (Garrel).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.