• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TITELKÄMPFE: Rhede für Löningens Leichtathleten eine Reise wert

14.08.2008

RHEDE Rhede ist eine Reise wert – insbesondere für den Leichtathletik-Nachwuchs des VfL Löningen. Sarah Baumann, Maria Hackstedt, Nicolaus Bamstedt und Hinnerk Künnen haben bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Schüler am Wochenende zu spüren bekommen, dass bei Wettkämpfen auf Bundesebene ein rauer Wind weht – im wahrsten Sinne des Wortes (die NWZ berichtete).

„Die vier konnten reichlich Erfahrung sammeln“, sagte Coach Armin Beyer, der die Löninger Athleten zusammen mit seiner Frau Antonia trainiert. Schließlich laufe bei einer deutschen Meisterschaft doch so manches anders als bei einem normalen Sportfest. Und auch wenn es letztlich nicht zu einer Medaille reichte, waren die Trainer mit den Leistungen zufrieden.

Hinnerk Künnen erkämpfte sich im Block „Lauf“ nach Beyers Worten einen hervorragenden neunten Platz. Die Bedingungen waren gut, einzig der heftige Gegenwind machte den Sprintern zu schaffen. Hinnerk lief über 80 Meter Hürden zunächst 12,27 Sekunden und warf den Ball anschließend 53 Meter weit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im 100 Meter Sprint blieb er mit 12,14 Sekunden nur knapp über seiner persönlichen Bestzeit. Im Weitsprung landete er bei 5,63 Meter.

Vor der abschließenden Disziplin lag Hinnerk aussichtsreich auf Rang fünf. „Doch beim 2000-Meter-Lauf machte sich der Kräfteverschleiß deutlich bemerkbar“, sagte Beyer. Die Folge: „Hinnerk konnte dem Hauptfeld nicht mehr folgen“, sagte Trainer Beyer. Nach 6:50,92 Minuten erreichte er das Ziel und fiel mit 2619 Punkten schließlich auf den neunten Platz zurück.

„Ganze drei Punkte haben ihm zu Rang acht und zur Teilnahme an der Siegerehrung gefehlt“, ärgerte sich Beyer. Als Trost blieb Hinnerk eine weitere Verbesserung seines Kreisrekords um 40 Punkte. Bei seinem Trainingskameraden Nicolaus Bamstedt lief es dagegen gar nicht rund. Mit insgesamt 1866 Punkten belegte er Rang 24.

Die Schülerinnen hatten im Block „Sprint/Sprung“ mit dem stürmischen Wetter zu kämpfen. Doch Sarah Baumann und Maria Hackstedt ließen sich davon nicht beeindrucken und distanzierten einige Konkurrentinnen, die zuvor deutlich höhere Punktzahlen erreicht hatten.

Sarah Baumann warf den Speer 27,89 Meter weit. Die 80 Meter Hürden lief sie in 12,16, die 100 Meter in 12,55 Sekunden. Im Weitsprung blieb sie mit 4,57 Metern deutlich hinter ihrer Bestleistung. „Im abschließenden Hochsprung waren bei den widrigen Bedingungen nicht mehr als 1,48 Meter möglich“, sagte Beyer. Mit 2574 Punkten erreichte Sarah aber einen guten 16. Platz.

Maria Hackstedt belegte mit 2533 Punkten Platz 28. Sie warf den Speer 24,06 Meter weit, lief 13 Sekunden über 80 Meter Hürden und 13,48 Sekunden über die 100 Meter und sprang 4,98 Meter weit und 1,48 Meter hoch.

Übrigens: Im kommenden Jahr finden die Deutschen Jugendmeisterschaften ebenfalls in Rhede statt. Logisch, dass alle VfL-Athleten hoffen, erneut in Rhede starten zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.