• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Risse-Elf kann Sektkorken knallen lassen

21.05.2012

KREIS CLOPPENBURG Der VfL Löningen ist zurück in der Bezirksliga. Nach zwei Jahren in der Kreisliga hat die Elf von Trainer Matthias Risse durch einen 5:3-Sieg gegen den SC Sternbusch einen Spieltag vor Schluss die Meisterschaft perfekt gemacht und die Rückkehr in die Bezirksliga geschafft.

VfL Löningen - SC Sternbusch 5:3 (2:0). Die Hausherren begannen die Partie druckvoll und waren feldüberlegen. So führte die Risse-Elf zur Pause verdient mit 2:0. Pascal Lübken (31.) und Hendrik Hoormann (44.) hatten die Löninger auf Kurs gebracht. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus dem Nichts zum Anschlusstreffer durch Viktor Katron (49.).

Löningen ließ sich davon nicht irritieren und spielte weiterhin druckvoll. Andre Schrandt sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten für die Entscheidung (69., 72.). Sternbuschs Torjäger Mirco Hell verkürzte zwar noch einmal auf 2:4 (77.). Nur zwei Minuten später sorgte Artur Janzen aber für das 5:2 (79.). Christian Dijouda betrieb mit dem 3:5 noch ein wenig Ergebniskosmetik (88.). Letztlich gewann der VfL aber hochverdient.Telefon

Tore: 1:0 Lübken (31.), 2:0 Hoormann (44.), 2:1 Katron (49.), 3:1, 4:1 Schrandt (69., 72.), 4:2 Hell (77.), 5:2 Janzen (79.), 5:3 Dijouda (83.). Sr.: Schirmer (Bevern); SrA.: Thiele, Hülskamp.

SV Bethen - BV Essen 0:2 (0:0). Nach einer langweiligen ersten Halbzeit nahm die Partie im zweiten Durchgang Fahrt auf. Essen übernahm die Regie. Bethen, das durch US-Gastspieler Cody Shields verstärkt wurde, war nun immer mehr mit Defensivaufgaben beschäftigt. In der 70. Minute verpasste Essens Jens Niemann die Riesenchance zur Führung, als er statt des leeren Tores den Pfosten traf. Sieben Minuten später zappelte der Ball dann aber doch im Bether Netz. Julian Kochanowski hatte zum überfälligen 1:0 für den BVE eingenetzt. Bei Bethen war danach völlig die Luft raus. Julian Kochanowski machte in der Schlussminute den Essener Auswärtssieg perfekt (90.).

  Derweil wurde das Entscheidungsspiel um einen zusätzlichen Aufsteiger in die Bezirksliga 4 angesetzt. Der BV Essen wird als Vizemeister auf GW Brockdorf, Zweiter der Kreisliga Vechta, treffen. Das Spiel ist für den 9. Juni um 15 Uhr terminiert worden, kollidiert damit aber mit dem Kreispokalfinale zwischen Lastrup und Essen, das am selben Tag um 16 Uhr angepfiffen werden soll.

Tore: 0:1, 0:2 Kochanowski (77., 90.). Sr.: Bunse (Dinklage); SrA.: Niemeyer, Burhorst.

BW Ramsloh - SV Bösel 1:3 (1:1). Die Hausherren erwischten einen Start nach Maß und gingen dank Kai Kramer nach 120 Sekunden in Front. Danach beherrschte Ramsloh das Geschehen, fing sich durch einen Abwehrfehler aber den Ausgleich durch Dennis Meyer ein (16.). In der Folge ließ Ramsloh zahlreiche Möglichkeiten zur Führung liegen. Die Gäste stellten in der 66. Minute den Spielverlauf auf den Kopf: Sie führten nach einem von Eugen Stark erfolgreich abgeschlossenen Konter sogar. Ramsloh rannte weiter an, das Tor der Gäste blieb aber wie vernagelt. Michael Kipke machte den Sack zu (88.).

Tore: 1:0 Kramer (2.), 1:1 Meyer (16.), 1:2 Stark (66.), 1:3 Kipke (88.). Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Kreuzkam, Machatzke.

SC Winkum - SV Molbergen 6:5 (1:1). Die Zuschauer sahen eine unterhaltsame Begegnung mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Nach 50 Minuten stand es 2:2. Dann schlug die große Stunde von Niels Kroner. Der Angreifer machte innerhalb von zwölf Minuten vier Tore (58., 65., 68., 70.). Winkum sah wie der sichere Sieger aus. Molbergen bewies aber Moral. Es reichte aber nur noch zum 5:6 durch Tore von Alexander Troffmann (73.), Maik Tümkaya (86.) und Pawhes Rahmani (90.+1).

Tore: 1:0 Kroner (5.), 1:1 Troffmann (26.), 2:1 Niehe (49.), 2:2 Abornik (50.), 3:2, 4:2, 5:2, 6:2 Kroner (58., 65., 68., 70.), 6:3 Troffmann (73.), 6:4 Tümkaya (86.), 6:5 Rahmani (90.+1). Sr.: Utsch (Lengerich).

Hansa Friesoythe II - BV Garrel 1:7 (0:5). Die Hausherren lieferten eine desolate Partie ab. Innerhalb von drei Minuten brachten Arkadi Kromberg (23., 25.) und Hagi Tagi (26.) die Gäste deutlich in Front. Nun ließen die Gastgeber die Köpfe hängen. Tagi (33., 43., 80.) und Meyer (57.) sorgten für ein Garreler Schützenfest.

Tore: 0:1 Kromberg (23.), 0:2 Tagi (24.), 0:3 Kromberg (25.), 0:4, 0:5 Tagi (33., 43.), 0:6 Meyer (57.), 1:6 Rerich (63., Handelfmeter), 1:7 Tagi (80.). Sr.: Coskun (Strücklingen); SrA.: Alberding, Lampe.

SV Gehlenberg - SV Bevern 2:1 (1:1). Die Gäste gingen nach einem groben Abwehrschnitzer durch Marco Feldhaus in Front (25.). Bevern hatte Chancen zu erhöhen, fing sich aber stattdessen durch Rene Meemken das 1:1 ein (35.). Nach dem Seitenwechsel nahm Gehlenberg das Heft in die Hand. Hannes Steenken machte mit dem 2:1 den Heimsieg perfekt (65.).

Tore: 0:1 Feldhaus (25.), 1:1 Meemken (35.), 2:1 Steenken (65.). Sr.: Matkowski (Uplengen); SrA.: Marpaung, Schmidt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.