• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Rochi-Blitztransfer sorgt für Paukenschlag

02.02.2017

Cloppenburg Alles, aber auch wirklich alles deutete am vergangenen Dienstag darauf hin, dass der mit einem Minikader daher kommende Frauenfußball-Zweitligist BV Cloppenburg nicht mehr auf dem Transfermarkt zuschlagen würde. Doch plötzlich ging alles blitzschnell.

Gentjana Rochi kommt zunächst bis zum Sommer vom Bundesliga-Vorletzten Bayer Leverkusen an die Friesoyther Straße. Möglich machte es BVC-Trainermanagerin Tanja Schulte mit ihrer Beharrlichkeit und ihren ausgezeichneten Kontakten. Am Dienstag um 16.20 Uhr hatte sie die erforderlichen Zusagen vorliegen. Dann unterschrieb die Mazedonierin den BVC-Vertrag unter dem Vorbehalt, dass der Kontrakt mit dem Werksclub aufgelöst wird. Minuten später düste die 22-Jährige mit ihrem Berater Richtung Bayer-Geschäftsstelle. Die ist zu dieser Zeit üblicherweise für Besucher bereits geschlossen. Kein Problem. Schulte hatte vorgesorgt. Die Vertragsauflösung gelang. Wenige Minuten, bevor um 18 Uhr die Wechselperiode endete, trudelten die Wechselunterlagen beim zuständigen Fußballverband ein.

„Das war schon ein Wahnsinnsakt, einen solchen Wechsel innerhalb von rund 90 Minuten abzuwickeln“, staunte selbst Schulte. Im gleichen Atemzug bedankte sie sich bei den Bayer-Verantwortlichen. „Die Leverkusener sind uns wirklich sehr entgegengekommen.“ Von den sportlichen Qualitäten Rochis ist die gebürtige Bochumerin überzeugt. „Gentjana ist eine absolute Verstärkung und passt menschlich perfekt in die Mannschaft.“

Die 41-Jährige muss es wissen. Schließlich kickte Rochi bereits unter Schultes Regie in den Spielzeiten 2012/13 und 2013/14 für den BVC. Im Sommer 2013 gelang ihr der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Danach wechselte die durchaus als wuchtig zu bezeichnende Vollblutstürmerin zum FC Luzern in die Schweiz, ehe sie im Sommer 2016 am Bayerkreuz unterschrieb. In Leverkusen fand Rochi aber nicht ihr Glück und hatte kaum Einsatzzeiten.

Rochi ist jetzt die 14. Feldspielerin im BVC-Kader und dürfte die Aufstiegsambitionen des Tabellendritten deutlich erhöhen. Wenn die neue BVC-Hoffnungsträgerin an diesem Donnerstag an der Soeste eintrifft, ist sie körperlich topfit. In Leverkusen machte sie bislang die komplette Vorbereitung mit.

Und Wettkampfpraxis könnte es bereits an diesem Samstag (11 Uhr) geben. Dann duellieren sich die BVC-Frauen auf dem Kunstrasen der Sportschule Lastrup mit dem zweifachen polnischen Meister und vierfachen Pokalsieger Medyk Konin. Das Team aus Zentralpolen macht in Lastrup Station auf seiner Reise ins Trainingslager.

Wie Tanja Schulte mitteilte, werden die drei B-Juniorinnen Anna-Lena Lennartz, Rieke Lott und Neele Delger aus dem Team der B-Juniorinnen hochgezogen. Die drei Youngster, die mit den B-Juniorinnen derzeit den vierten Platz in der Niedersachsenliga belegen, absolvieren an diesem Donnerstag die dafür erforderliche Sportärztliche Untersuchung.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.