• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Streit Zwischen Bund Und Bredo-Werft
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Rolfes ringt Bullermann im Finale nieder

14.07.2011

AHLHORN Daniel Rolfes vom TC Nikolausdorf-Garrel hat die erste Meisterschaft der jungen Tennisregion Oldenburger Münsterland gewonnen. Der 31-Jährige hatte sich in Ahlhorn im Finale gegen seinen Vereinskameraden Christoph Bullermann durchgesetzt. Den Titel bei den Damen sicherte sich die gerade mal 15 Jahre alte Marie Kleine Bornhorst vom TC Dinklage, die im Endspiel Samira Weihs (TV Vechta) keine Chance ließ. Der Regionsvorstand zeigte sich mit der Teilnehmerzahl zufrieden.

Im Turnier hatten alle gesetzten Spieler die Erwartungen erfüllt. Das Finale der Herren hatte Daniel Rolfes zu Beginn klar bestimmt. Schnell sicherte sich der ehemalige DTB-Ranglistenspieler und Landesmeister der Herren 30 den ersten Satz (6:0). Allerdings nahm Christoph Bullermann anschließend an Fahrt auf, während sich Rolfes immer mehr Fehler leistete. So musste der zweite Durchgang im Tiebreak entschieden werden. In dem hatte Bullermann dann sogar Satzbälle. Die Rolfes abwehrte, um dann doch noch den Sack im zweiten Satz zuzumachen.

Die Nachwuchsspieler Nico Schmolke (17, ebenfalls TC Nikolausdorf-Garrel) und Markus Bruns (18, TV Bösel) teilten sich mit dem gerade mal 13 Jahre alten Marius Deeken (TV Lohne) und Patrick Grzenkowicz (Hallescher TC Peißnitz) den fünften Platz.

Im Turnier der Damen machten die Jugendlichen den Titel unter sich aus. Im Endspiel standen sich die 15-jährige Marie Kleine Bornhorst (TC Dinklage) und die 18-jährige Samira Weihs (TV Vechta) gegenüber. Nach anfänglicher Unsicherheit setzte sich Kleine Bornhorst mit 6:4 und 6:1 durch. Mara Weifen (15) vom TV Bösel teilte sich mit drei anderen Spielerinnen Platz fünf.

Im Finale des Turniers der Herren 40 kam der an Nummer zwei gesetzte Christian Wendel (TV Vechta) nach verlorenem ersten Satz immer besser ins Spiel. Schließlich profitierte er von einer Verletzung des Favoriten Ingo-Klaus Ballmann (TC GW Barnstorf), der beim Stand von 6:4, 2:6, 0:3 aufgegeben musste.

Berthold Knipper (TV Vechta), Favorit der Herren 50, muste ebenso wie Manfred Hellmann (TV Lutten) kämpfen, um sich ein Finalticket zu sichern. Im Endspiel setzte sich Knipper dann deutlich durch (6:4, 6:1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.