• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

MOFARENNEN: „Rosanna“ siegt: 78 Runden und Rekord

09.09.2008

BEVERBRUCH Als absolute Nummer 1 hat das Team „Rosanna“ mit Johannes Berkemeyer, Ralf Willenborg und Frank Berkemeyer beim Mofa-Grand-Prix Beverbruch am Sonnabend abgeschnitten. Rosanna sicherte sich nicht nur den Gruppensieg, sondern auch den Bahnrekord, denn mit einer gestoppten Zeit von nur 2,57 Minuten schaffte das Team den Parcours als einziges in weniger als drei Minuten.

Als das Startsignal für den 3. Mofa-Grand-Prix (GP) Beverbruch ertönte, sprang die Nervosität wohl auch auf den Letzten über. Bewaffnet mit einer Zündkerze, rannten die Fahrer auf ihre startbereiten Mofas zu, um endlich auf die Rennpiste zu kommen.

Eine dichte Staubwolke überdeckte das Getümmel aus Fahrern, Mofas und Schraubern. Kommentator Ernst Unkraut-Brüning schaffte es knapp, den Lärm der Maschinen zu übertönen, versorgte die vielen Fans und Zuschauer aber mit interessanten Infos. Nachdem die Mofafahrer den Parcours einige Male hinter sich gebracht hatten, kehrte etwas Routine ein, denn schließlich hieß es nun, ganze vier Stunden Fahrzeit abzuleisten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diesmal fand der Mofa-GP Beverbruch auf Gardewins Land statt, auf dem Volksfeststimmung herrschte. Das weitläufige Renngelände lag hinter Zeltständen, Essens- und Getränkebuden, abgetrennt mit einer langen Absperrung aus Strohballen, vor dem sich mehrere Reihen Zuschauer drängten.

Der neue Parcour war mit seinen 1,6 Kilometern erheblich länger und anspruchsvoller als im Vorjahr. Das schreckte die Fahrer aber nicht ab, schließlich hatten sie sich monatelang auf dieses Ereignis vorbereitet.

An dem Mofarennen nahmen in diesem Jahr 32 Teams mit zwei bis vier Fahrern teil. Ins Auge fielen die weißen „Ghostrider“ und das rotweiße Team aus der Schweiz, letzteres war immerhin über 800 Kilometer weit angereist.

Große Aufmerksamkeit zog auch das Team „Randvoll Racing Pink“ auf sich. Als erstes reines Damenteam, das bei dem Mofa-GP an den Start ging, krönten Julia Marks, Sarah Nuxoll, Lea Bahlmann und Anne Marks ihren Auftritt mit ihrem pinkem Outfit, einer pinkfarbenen Mofa, auf der auch noch eine Barbiepuppe in der selben Farbe Platz fand.

Zum Ende des Rennens nahm die Spannung nochmals zu. Nach einigen kleineren Stürzen und Pannen hatte sich die Teamzahl um fünf reduziert. „Die letzten Runden sind entscheidend, andernfalls steht für die vorderen Plätze noch ein Stechen an“, kündigte Unkraut-Brüning an.

In letzter Minute erübrigte sich ein Stechen, denn das Siegerteam „Rosanna“ setzte sich nach 78 Runden als Gruppensieger an die Spitze. Auf dem zweiten Platz folgte das Team „Ackergaul 01“ (Lutz Gerdes, Heiner Budan, Andreas Gerdes/77 R.), Dritter wurde das Team „MX 1“ (Bernd Kenkel, Guido Buschermöhle, Heiner Engelmann/76 R.).

Anschließend erfolgte die Maschinenabnahme. „Alle Maschinen sind hundertprozentig in Ordnung“, kommentierte Unkraut-Brüning das beruhigende Ergebnis. Daraufhin nahmen Hannes und Andrea Heuermann, Horst und Agnes Harling und Dieter Tönnies vom Organisationsteam des Mofa-GP Beverbruch unter großem Applaus die Siegerehrung und Pokalverleihung vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.