• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Roßberg-Team erneut vor schwerer Aufgabe

26.09.2015

Cloppenburg An diesem Sonnabend sind die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg in ihrer ersten Auswärtspartie der jungen Saison im Einsatz. Ab 19 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Andreas Roßberg beim Drittliga-Absteiger SG Achim/Baden. Gespielt wird in der Halle des Schulzentrums Lahof in der Verdener Straße 178.

Die Rollen vor dem Match sind nach Ansicht von Coach Roßberg eindeutig verteilt, denn der Favorit ist die gastgebende SG. Und auch angesichts der Tatsache, dass die Heimmannschaft vor der Spielzeit einen kräftigen Aderlass hinnehmen musste – an dem der TVC mit der Verpflichtung von Tobias Freese nicht unbeteiligt war –, bleibt Roßberg bei seiner Einschätzung. „Die SG hat eine sehr starke erste Sechs, die allesamt über wichtige Erfahrung aus der dritten Liga verfügen“, sagt der TVC-Trainer.

„Außerdem spielen wir auswärts, da wissen wir noch nicht, wie unser Team auftritt. Wenn wir aber die Einstellung wie gegen Beckdorf in das Spiel bringen, haben wir Chancen, etwas zu holen“, meint Roßberg.

Dem Topfavoriten aus Beckdorf musste sich der TVC nach leidenschaftlichem Kampf knapp mit 34:36 geschlagen geben. Dennoch überwiegt aus der Partie das Positive für den Cloppenburger Übungsleiter. „Wir haben uns gegen Beckdorf als Einheit präsentiert und konnten über 60 Minuten volles Tempo gehen. Das müssen wir gegen Achim/Baden auch, denn die SG spielt auch ein temporeiches Spiel. Da kommt es auf schnelle Beine in der Rückzugsbewegung an“, deutet Roßberg schon einmal einen wichtigen Aspekt an.

Taktisch haben sich die Cloppenburger laut ihrem Coach auf einige Varianten der Gastgeber vorbereitet. Für den ehemaligen SG-Spieler Tobias Freese kommt es in dieser Partie zum schnellen Wiedersehen mit seinen ehemaligen Teamkameraden. Ob Freese seinem Coach wertvolle Tipps gegeben hat, ließ Roßberg offen: „Wir hoffen, dass Tobi erst einmal in die richtige Kabine geht. Und dann gehen wir mal davon aus, dass sich die SG besonders auf ihn konzentrieren wird, denn er hat ja auch sehr lange dort gespielt. Wir sind jedenfalls sehr froh, dass er nun in unseren Reihen ist, denn er hat dem TVC in den Spielen gegeneinander das Leben immer sehr schwergemacht“, so Roßberg.

Nach Roßbergs Auskunft habe seine Mannschaft gut und motiviert trainiert. Darum fordert der Trainer auch einen selbstbewussten und entschlossenen Auftritt, der auf großer Kampfbereitschaft basieren muss.

„Achim/Baden ist sehr gut eingespielt und mit Spielern wie Mittelmann Florian Block-Osmers oder Dennis Summa extrem ausgebufft. Da reicht der kleinste Aussetzer, und die schlagen eiskalt zu“, hat Roßberg großen Respekt vor den vom neuen Coach Steffen Aevermann trainierten Gastgebern und hofft, dass sie gegen den TVC nicht den besten Tag erwischen.

„Wenn die einen Lauf bekommen, kannst du die nur schwer bremsen. Wir brauchen die richtige Einstellung und müssen auch bei möglichen Rückständen den Kopf hochnehmen. Ziel muss es sein, dass Spiel – wenn möglich – einigermaßen offen zu gestalten und nicht gleich zu Anfang ins Hintertreffen zu gelangen“, so Roßberg.

Dafür müsse sein Team aber von Beginn an insbesondere in der Defensive 100 Prozent und mehr abrufen, ergänzt der Trainer, der sein komplettes Team wird aufbieten können.

Fragezeichen stehen allerdings hinter Christian Schmidt und Jannik Koopmeiners, die angeschlagen sind. Noch nicht wieder zur Verfügung steht Jannis Koellner, der sich im Aufbau nach seinem zweiten Kreuzbandriss befindet

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.