• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bilanz: Rund 100 Fasane mehr auf der Strecke

09.04.2015

Cloppenburg Den Jägerinnen und Jägern im Hegering Cloppenburg hat die vergangene Jagdsaison in den einzelnen Revieren recht unterschiedliche Strecken gebracht. Das wurde während der Jahreshauptversammlung auf der Anlage der Kreisjägerschaft in den Bührener Tannen in Cloppenburg deutlich. Dabei wurde auch bekannt, dass sich die Bestandsdichte beim Niederwild verbessert hat.

Hegeringleiter Martin Neekemp trug einen positiven Streckenbericht vor. Dieser weist vor allem im Fasanenbestand mit 304 erlegten Tieren eine Erhöhung der Abschuss-ziffer um rund 100 Fasanen aus. Auch bei den Hasen wurden mit 205 erlegten Tieren 25 mehr als im vergangenen Jahr zur Strecke gebracht. Gründe hierfür werden in erfolgreichen Auswilderungs- und Hegemaßnahmen gesehen. Stockenten wurden 30 mehr erlegt. Die Abschusszahlen bei Kaninchen (123) und Ringeltauben (1020) hielten sich im Vergleich zum Vorjahr im Wesentlichen die Waage. Auch beim Rehwild gab es mit 96 erlegten Tieren kaum Veränderungen. Rebhühner wurden von den Cloppenburger Jägern wegen des geringen Vorkommens ganzjährig geschont. Dagegen kamen 326 Rabenkrähen und 144 Elstern zur Strecke.

Hegeringleiter Neekamp forderte die Weidleute zu einer weiterhin schonenden Bejagung des Wildes und zur Anlegung von Wildstreifen und Hegebüschen auf. Vorrangiges Ziel eines jeden Jagdnutzers müsse der Erhalt einer möglichst hohen Artenvielfalt in einer weitest möglich intakten Umwelt sein. Kritik übte Neekamp an der Jagdpolitik des niedersächsischen Landwirtschaftsministers, der die ideologischen Jagdgesetze seiner Kollegen in Nordrhein Westfalen und Baden Württemberg kopieren wolle, um die Jagd massiv einzuschränken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schlussendlich gab es nach weiteren Berichten noch für Dr. Karl Meyer und Alfred Lüske eine besondere Ehrung. Beide wurden für 40-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Jagdschutzverband ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.