• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwimmen: Salzwasser stoppt Cloppenburger Schwimmer nicht

26.05.2012

CLOPPENBURG Zum Freibad-Saisonauftakt traten insgesamt sechs Cloppenburger Schwimmer zum 28. Wiehengebirgs-Schwimmfest des TuS Bad Essen an. Mit der ungewohnten 50-Meter-Bahn und den kühleren Wassertemperaturen hatten die Cloppenburger keine Problem, einzig der Salzgehalt des Wasser im Thermalsole-Becken war gewöhnungsbedürftig.

Trotz des ungewöhnlichen Salzwassers konnten doch deutliche Leistungssteigerungen und einige Siege errungen werden. So sicherten Paloma Schröder (100 m Burst), Thilo Nitsche (100 m Rücken), Klara Nitsche (200 m Lagen), Insa Kühling-Thees (200 m Lagen) und Stephanie Thölken (100 m Brust, 50 m Schmetterling) sich insgesamt sechs Goldmedaillen.

Einen zweiten Rang erreichten jeweils Thilo Nitsche (200 m Freistil, 50 m Rücken), Klara Nitsche (50 m Schmetterling), Insa Kühling-Thees (50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 100 m Rücken) und Stephanie Thölken (100 m Rücken, 100 m Freistil). Zudem konnten Paloma Schröder (100 m Freistil), Thilo Nitsche (200 m Lagen) und Klara Nitsche (200 m Freistil) sich den dritten Platz und so die Bronzemedaille sichern. Den Podestplatz verfehlten zudem nur knapp Paloma Schröder (50 m Rücken, 50 m Freistil) und Klara Nitsche (100 m Rücken) und landeten auf dem undankbaren vierten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einzig Adrian Scholz blieb medaillenlos, über 100 m Brust, 50 m Schmetterling, 50 m Freistil und 200 m Lagen konnte er allerdings seine Bestzeiten verbessern.

„Wir können und müssen uns aber noch weiter deutlich steigern“, kommentierte Trainerin Stephanie Thölken, die sich jedoch mit dem Auftakt wie ihre Schützlinge recht zufrieden zeigte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.