• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SC Winkum klettert an Tabellenspitze

13.10.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Fußballer des VfL Löningen II haben im Abstiegskampf der I. Kreisklasse einen Auswärtssieg gelandet. Das Team von Trainer Dirk Schulte gewann am Sonnabend beim SV Emstek II mit 3:2. Derweil übernahm Löningens Stadtrivale SC Winkum die Tabellenführung. Die Mannschaft von Trainer Thomas Bischoff gewann 1:0 beim VfL Markhausen.

SV Harkebrügge - BV Bühren 4:2 (2:2). Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste früh in Führung gingen. Der stark aufspielende Oliver Kock erzielte in der neunten Minute das 1:0 für Bühren. Allerdings konnten sich die Bührener nicht lange über die Führung freuen. Nur zwei Minuten später glich Thorsten Claaßen aus. Und es kam für die Gäste noch schlimmer: Sascha Weinobst brachte den Aufsteiger in der 35. Minute in Führung. Allerdings durften sich auch die Gastgeber nicht lange über ihre Führung freuen. Schon fünf Minuten später hatte Dieter Koch ausgeglichen.

Beim 2:2 blieb es dann auch bis kurz vor Schluss. Allerdings wollte sich Claaßen nicht mit dem einen Treffer, den er schon erzielt hatte, zufrieden geben. Er netzte in den letzten fünf Minuten noch zweimal ein (85., 90.) und sorgte damit für einen glücklichen Harkebrügger Erfolg.

Tore: 0:1 Kock (9.), 1:1 Claaßen (11.), 2:1 Weinobst (35.), 2:2 Koch (40.), 3:2, 4:2 Claaßen (85., 90.).

Sr.: Abeln (Strücklingen)

SV Emstek II - VfL Löningen II 2:3 (0:1). Die Gäste waren zu Beginn spielbestimmend, konnten daraus aber kein Kapital schlagen – und so entwickelte sich ein offenes Spiel. Allerdings waren die Gäste gefährlicher: Christian Niehe brachte die Löninger Bezirksliga-Reserve in der 38. Minute in Führung. Die konnte Jens Willen in der 50. Minute ausbauen.

Allerdings mussten die Löninger dann doch noch zittern: In der 70. Minute verwandelte Andre Frederichs einen Foulelfmeter – Thorsten Meyer war im Strafraum gelegt worden –, und die Emsteker warfen alles nach vorne. Doch spätestens, nachdem Nils Többen zum 3:1 getroffen hatte (87.), war die Partie entschieden. Zwar traf Paul Klemme noch kurz vor Schluss zum 2:3 (89.), das änderte aber nichts am verdienten Erfolg der Gäste.

Tore: 0:1 Niehe (38.), 0:2 Willen (50.), 1:2 Frederichs (70.), 1:3 Többen (87.), 2:3 Klemme (89.).

Sr.: Köcher (Goldenstedt).

VfL Markhausen - SC Winkum 0:1 (0:1). Markhausens Spielertrainer Horst Schrapper schlug die schwache Chancenverwertung auf den Magen. „Wir haben einige Möglichkeiten fahrlässig ausgelassen.“

Wie dem auch sei: Winkum war in der ersten Halbzeit spielbestimmend. Markus Brümmer traf per Kopf zur verdienten Führung (20.). Dabei blieb es bis zur Pause, weil Markhausens David Langlitz mit einem Foulelfmeter an Frederik Hegger gescheitert war (27.).

Im zweiten Durchgang machte Markhausen Druck. Der VfL setzte alles auf eine Karte, während die Gäste sich aufs Kontern verlegten. Ein weiterer Treffer fiel indes nicht mehr.

Tor: 0:1 Brümmer (20.).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten).

SF Sevelten - SV Gehlenberg 1:0 (1:0). In der ersten Halbzeit konnten die Sportfreunde die Partie überlegen gestalten. Die erste Sevelter Chance vergab Hendrik Burke. Er verschoss einen Foulelfmeter (8.). Davon unbeeindruckt marschierten die Hausherren weiter nach vorne. Martin Grote köpfte zur Führung ein (24.). Danach wachten die Gäste auf. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Seveltens Keeper Marco Siemer avancierte zum Matchwinner. Der ehemalige Spieler des BC Ermke hielt mit mehreren Glanzparaden den Dreier fest.

Tor: 1:0 Grote (24.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf).

SW Lindern - TuS Emstekerfeld II 2:4 (1:4). Die Gäste erwischten einen Sahnetag. Andre Lerke sorgte für die Führung (2.), Kai Bramlage erhöhte auf 2:0 (27.). Lindern kam nicht auf die Beine. Stürmer Viktor Martens erzielte vier Minuten später sogar ein Eigentor. In der 39. Minute verkürzte Janzen auf 1:3. Doch Lindern verfiel danach wieder in Lethargie. Husseini markierte den Treffer zum 4:1-Pausenstand (42.). In der zweiten Halbzeit kamen die Linderner durch ein Eigentor der Gäste nur noch zum 2:4 (89.).

Tore: 0:1 Lerke (2.), 0:2 Bramlage (27.), 0:3 Martens (31., Eigentor), 1:3 Janzen (39.), 1:4 Husseini (42.), 2:4 Eigentor (89.).

Sr.: Bohlsen jun. (Neuscharrel).

SV Evenkamp - SV Nikolausdorf 6:1 (2:0). Die Evenkamper zeigten von Beginn an, wer Herr im Hause ist. Oliver Wesselmann erzielte in der ersten Minute die Führung. Eine Viertelstunde später netzte Sascha Hölzen einen Foulelfmeter zum 2:0 ein. Mit diesem Zwischenstand gingen die Teams in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit baute Dirk Guder den Vorsprung auf 3:0 aus (58.). Ein Doppelpack von Steffen Möller (66., 77.) bescherte dem SVE eine 5:0-Führung. Guder schraubte den Vorsprung weiter in die Höhe (82.). Nikolausdorfs Ehrentreffer schoss Daniel Rolfes (89.).

Tore: 1:0 Wesselmann (1.), 2:0 Hölzen (18., Foulelfmeter), 3:0 Guder (58.), 4:0, 5:0 Möller (66., 77.), 6:0 Guder (82.), 6:1 Rolfes (90.).

Sr.: Nickel (Peheim).

FC Wachtum - SV Höltinghausen II 4:1 (2:0). Die 90 Minuten standen im Zeichen der Wachtumer. In der 10. Minute erzielte Matthias Esters das 1:0, und Wachtum legte nach. Nach einer knappen halben Stunde drosch Dennis Middendorf das Leder in die Maschen (28.).

Auch nach dem Seitenwechsel agierte Wachtum druckvoll. Clemens Esters stand goldrichtig und erhöhte auf 3:0 (60.). Die Hausherren hatten aber noch nicht genug. Matthias Esters schloss eine Offensivaktion zum 4:0 ab (71.). Die Höltinghauser kamen nur noch einmal gefährlich vor das Wachtumer Gehäuse. Peter Johannes markierte das 4:1 (81.).

Tore: 1:0 Matthias Esters (10), 2:0 Middendorf (28.), 3:0 Clemens Esters (60.), 4:0 Matthias Esters (71.), 4:1 Johannes (81.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.