• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schützenball In Scharrel: Tellmann ist Schütze des Jahres

20.01.2020

Scharrel Zahlreiche Schützen und Gäste waren beim ersten Fest der Scharreler Vereine im neuen Jahr im Bonifatiushaus in Scharrel dabei, als die Damenschießgruppe und die Offiziere des Schützenvereins „Hubertus“ Scharrel auf dem diesjährigen Schützenball den amtierenden Schützenkönig und sein Throngefolge empfingen. Musikalisch umrahmte der Musikverein Scharrel den Einmarsch des Königshauses.

Willi Hinrichs, Vorsitzender der Hubertus Schützen, hieß das Königspaar mit seinem Hofstaat willkommen; sein besonderer Gruß an diesem Abend galt aber auch der kaiserlichen Hoheit Kaiser Theo Bischoff mit Kaiserin Annette.

Einstimmig hatte die Mitgliederversammlung im November beschlossen, Anita Tellmann und Alfons Hinrichs zu Ehrenmitgliedern des Schützenvereins „Hubertus“ Scharrel zu ernennen. Jetzt überreichte Wilhelm Hinrichs den beiden neuen Ehrenmitgliedern die Ernennungsurkunde. Anita Tellmann ist seit Jahrzehnten schießsportlich für den Verein unterwegs, sie war 10 Jahre Vorsitzende der Damenschießgruppe und ist im Schießsport äußerst aktiv und erfolgreich.

Aber auch Alfons Hinrichs, der seit über 50 Jahren dem Verein angehört, war vier Jahre als Hauptmann im Hauptvorstand, ist immer zur Stelle, wenn er zu irgendwelchen Arbeiten gerufen wird und hat gemeinsam mit seiner Frau Gisela den Schützenverein Scharrel weit über die Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus im Schießsport bekannt gemacht. Alfons Hinrichs ist für seine enorm gute Schießleistung bis auf Landes- und Bundesebene hin bekannt.

Aber es gab auch Beförderungen bei den Schützen und so wurden die Offiziere Dennis Veit, Günther Fugel und Franz Lepper im Dienstgrad befördert; der Offizier Ludger Kanne wurde für seine besonderen Verdienste um das Schützenwesen in Scharrel ausgezeichnet

Mit Cornelia Wolke für 20 jähriges Musizieren, Claudia Kuhl für 25 jähriges Musizieren, Marina Pörschke, Günther Thoben und Günther Fugel für jeweils 30 jähriges Musizieren wurden auch fünf Musikerinnen des Musikvereines Scharrel auf dem Schützenball ausgezeichnet und geehrt.

Den Höhepunkt des Abends erlebten die Schützen als Vereinsvorsitzender Willi Hinrichs gemeinsam mit den Offizieren des Vorstandes am späten Abend um kurz vor Mitternacht erneut das Wort ergriff um die Auszeichnung zum „Schütze des Jahres 2019“ vorzunehmen. „Der Schütze des Jahres ist seit dem Jahr 1988 Mitglied im Verein. Er ist zuverlässig und hilfsbereit und kümmert sich selbstständig um viele Dinge im Verein.. Es ist Wilhelm Tellmann“, rief Hinrichs laut in den Saal als längst alle Schützen dem „Schützen des Jahres 2019“ zujubelten.

Die Wahl zum Schützen des Jahres 2019 haben die Schützenoffiziere des geschäftsführenden Vorstandes getroffen. Mit Wilhelm Tellmann werde ein Schütze geehrt, der diese Ehrung für sein Engagement und sein Mitmachen längst verdient hat. „Wir haben die richtige Wahl getroffen“, stellte Hinrichs unter Beifall der Gäste fest. Für Wilhelm Tellmann gab es eine Tischplakette und für Ehefrau Birgit einen Blumenstrauß.

Bis in die frühen Morgenstunden feierten und tanzten die Schützen danach zu den Klängen des DJ Marcel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.