NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wettbewerb: Schüler und Erwachsene wetteifern um Pokal

19.09.2013

Barßel Ein Pokalschießen für Schützenvereine, Clubs- und Hobbymannschaften sowie für Betriebe richtete die Schützengilde Barßel jetzt aus. Mit der Beteiligung zeigte sich Schießsportleiter Joachim Dahlke zufrieden. Auch Präsident Michael Nitschke dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern.

Beim Clubschießen siegte im Mannschaftswettkampf das Team „Die zwei Fäuste und ich“ mit 133 Ringen. Den Pokal gewann beim Straßen- und Familienschießen die Familie Anton Meinerling mit 140 Ringen aus Barßel. Bei den Vereinen siegten die Alten Herren des Sport- und Turnvereins Barßel mit 125 Ringen. Als Sieger bei den Firmen ging „Fopac“ Barßel mit 137 Ringen hervor. Der Einzelsieg ging bei den Firmen an Eike Brüntjen, „Fopac“ (50), bei den Familien und Straßen an Margret Büscherhoff (50), bei den Vereinen an Arne Kämpgen (46) und bei den Clubs an Tanja Nitschke (49).

Bei den Schützenvereinen hatte bei den Mannschaften mit dem Luftgewehr in der Schülerklasse „aufgelegt“ der Schützenverein Sedelsberg mit 142 Ringen und in der Disziplin „freihand“ der SV Neuscharrel mit 222 Ringen die Nase vorne. Bei den Herren ging in der Schützenklasse der Sieg an Harkebrügge (230). Die Damenklasse gewann Neuscharrel (261). In der offenen Klasse siegte der Schützenverein Reekenfeld-Kamperfehn (143). Nicht zu schlagen war in der Altersklasse Ocholt-Howiek mit 148 Treffern. Den Einzelsieg bei den Schülern holten sich Finn Andrees aus Sedelsberg (50) und Michael Engbers aus Neuscharrel (83). Bei den Herren landete Markus Wendt (Harkebrügge) mit 83 Ringen vorne. Denkbar knapp ging es in der Damenklasse zu. Mit 88 Ringen siegte Doris Laing, Neuscharrel. Ein freudiges Gesicht gab es auch bei Maria Eilers (Neuscharrel) und Bernd Hauke (Elisabethfehn), die mit jeweils 50 Treffern die Altersklasse gewannen. In der offenen Klasse siegten Edda Plenter, Reekenfeld (50), und Manfred Boehte aus Reekenfeld-Kamperfehn (49). Mit der Luftpistole siegte im Mannschaftswettbewerb Harkebrügge (237). Dort ging auch der Einzelsieg mit Uwe Robak (87) hin. Das „Gummiband-Raten gewann Eike Brünjten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.