• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schießenwettkampf: Schützen aus Harkebrügge wetteifern um Pokale

24.04.2013

Harkebrügge Zum Schießen um den Zugpokal und den Ratspokal 2013 hatte der Schützenverein Harkebrügge eingeladen. In der Schießhalle Harkebrügge fand nun dieses alljährige Schießen der fünf Züge des Schützenvereins Harkebrügge statt.

Schießsportleiter Dieter Nowak und sein Team begleiteten die fünf Mannschaften, die jeweils aus zehn Schützinnen und Schützen bestanden. Die Ergebnisse der acht besten Schützen wurden gewertet.

Die Ergebnisse: Bester Einzelschütze des Zugpokalschießens 2013 war bei den Frauen Helga Janßen mit 96 Ringen. Bei den Männern siegte Paul Werner mit 98 Ringen. Das Zugpokalschießen gewann der vierte Zug mit 744 Ringen. Auf dem zweiten Platz landete der erste Zug vor dem fünften, dritten und zweiten Zug.

Sieger beim Schießen um den Ratspokal wurde ebenfalls der vierte Zug des Schützenvereins mit 733 Ringen. Die Verleihung der Pokale nahmen die Vorstandsmitglieder des Schützenvereins vor. Der Ratspokal wurde von Ratsfrau Sabine Oeltjenbruns und Ratsherr Andre Eilers überreicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.