NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wettbewerb: Schützen küren junge Majestäten

06.10.2015

Altenoythe 37 Kinder und Jugendliche kämpften um den Titel des Kreisjugendkönigs sowie der Kreisjugendkönigin des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe. In einem spannenden Wettbewerb beim Schützenverein Altenoythe konnte sich Loreen Vahle aus Gehlenberg den Titel der Kreisjugendkönigin mit 49 Ringen sichern. Ebenfalls 49 Ringe erzielte Michelle Westrup vom Schützenverein „Hubertus“ Scharrel. Sie konnte den Titel nicht gewinnen, da sie schon im Vorjahr Kreisjugendkönigin war – laut Reglement kann man den Titel nur einmal erringen. Sie musste sich daher mit der Würde der 1. Hofdame begnügen. Kristina Haak (Elisabethfehn) erzielte 47 Ringe und wurde zur 2. Hofdame gekürt.

Den Titel des Kreisjugendkönigs sicherte sich nach 48 erzielten Ringen im Stechen Fabian Bruns von den „Hubertus“-Schützen aus Scharrel. Er konnte Luca Lüken (Altenoythe) mit ebenfalls 48 Ringen auf den zweiten Platz verweisen, der nun als 1. Ritter zum Kreiskönigsthron gehört. Das Amt des 2. Ritters konnte sich Lars Diekhaus (Gehlenberg) mit 47 Ringen nach einem Stechen sichern.

Bei den unter Zwölfjährigen gewann Christoph Block (Harkebrügge) mit dem Lasergewehr den Titel des Kreislichtpunktkönigs und Emily Timmermann aus Altenoythe wurde zur Kreislichtpunktkönigin gekürt. Die Ergebnisse des Wettbewerbs gelten auch für das Bundeskönigsschießen des Oldenburger Schützenbundes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Teilnahmeberechtigt waren Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren. Geschossen wurden fünf Schuss mit dem Luftgewehr. Da Kinder unter zwölf Jahren nicht mit einem Luftgewehr schießen dürfen, zielten und schossen die Zehn- und Elfjährigen mit einem Lasergewehr.

Kreisdamenleiterin Maria Eilers aus Neuscharrel und Vizepräsident Horst Winkelmann leiteten die Wettbewerbe. Winkelmann forderte die jungen Teilnehmer auf, sich weiterhin am Schießsport zu beteiligen, dann brauche man um die Zukunft des Schützenwesens keine Angst haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.