• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schießwesen: Schützenzug Scharrel-Ort holt sich begehrten Pokal

30.12.2016

Scharrel Zu seinem jährlichen Abschlussschießen, dem Zugpokalschießen in der Disziplin Kleinkaliber, haben sich die Schützen des Schützenvereins „Hubertus“ Scharrel auf dem Schießstand in Scharrel getroffen. Unter der Aufsicht der Schießsportleiter Frank Westerhoff und Gerold Bruns fand dieses statt.

Pro Schützenzug durften zwölf Schützen antreten. Die acht besten kamen in die Wertung. Die Schützenzüge I (Bätholt), II (Neuwall-Langhorst-Heselberg) und III (Scharrel-Ort) hatten jeweils ihre zwölf Schützen auf den Schießstand gebracht. Es gab einen spannenden Wettkampf, bis der Vereinsvorsitzende Willi Hinrichs dann um kurz nach 20 Uhr das Ergebnis bei der Siegerehrung bekanntgeben konnte. Er freute sich darüber, dass der Wettkampf fair und auf einem hohen Leistungsniveau ausgetragen worden sei. Der Schützenzug II war als Titelverteidiger in das Schießen gegangen. Bereits fünf Mal hatten die Schützen den Wanderpokal in Besitz nehmen können.

Diesmal sollte es jedoch anders kommen: der Titelverteidiger musste sich mit Platz zwei mit 733 Ringen zufrieden geben. Den Zugpokal gewann der Schützenzug III mit 748 Ringen. Mit 725 Ringen landete der Schützenzug I auf Platz drei. Hinrichs überreichte den Kleinkaliber-Zugpokal 2016 an Zugführer Eduard Bork.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als tagesbester Einzelschütze mit 98 Ringen wurde Hermann Pörschke vom Schützenzug III ausgezeichnet. Die besten Schützen in der Zugwertung waren Sascha Bruns (Zug I, 96 Ringe) und Tim Hanekamp (Zug II, 96 Ringe). Zugführer Eduard Bork vom Zug III ließ es sich nicht nehmen, Hermann Pörschke mit einem Tischpokal zu überraschen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.