• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwacher BV Cloppenburg kassiert nächste Niederlage

21.03.2011

CLOPPENBURG Mutlos, kraftlos und völlig von der Rolle: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben sich am Sonntag im Heimspiel gegen den 1.FC Lübars wie ein Absteiger präsentiert. Sie verloren vor 335 Zuschauern mit 0:3 (0:3).

Bereits in der zwölften Minute hatte Franziska Liepack eine Ecke zur Führung der Gäste eingeköpft. Dabei hatte Torhüterin Dominika Wylezek nicht gerade gut ausgesehen. Sie hatte beim Herauskommen die nötige Entschlossenheit vermissen lassen.

Sichtlich geschockt vom Gegentreffer versuchten die Cloppenburgerinnen vergeblich, ihr Spiel aufzuziehen. Sie wirkten verunsichert und leisteten sich zahlreiche Abspielfehler. Erst nach gut 25 Minuten kam der BVC ein wenig besser in die Partie – und zu Torchancen. Mareike Kösjan, scheiterte mit einem tollen Schuss an FC-Torhüterin Cordula Busack. Die anschließende Ecke köpfte Chelsea White aus kürzester Distanz über das Tor.

Die Cloppenburgerinnen schienen auf dem richtigen Weg zu sein. So sahen die Zuschauer dann auch in der 33. Minute den schönsten Spielzug der Begegnung. Nach einer gelungenen Kombination zwischen Kathleen Brenneman und Chelsea White kam Dagmara Grad frei zum Abschluss. Allerdings schoss die Polin den Ball über das Gäste-Gehäuse. Das war es dann aber auch mit Cloppenburger Offensivaktionen.

Dafür sorgten nun wieder die Gäste: Angetrieben von der ballsicheren Aylin Yaren fuhren sie immer wieder gefährliche Angriffe. Einen davon schloss Anna-Sophie Fechner nach einem Traumpass von Katharina Reitzig zum 2:0 ab (37.).

Und das Team von Trainer Jürgen Franz blieb spielbestimmend. In der 40. Minute nutzte Lübars erneut eine Standardsituation: Liepack stand goldrichtig und traf zum 3:0. Wieder hatte Wylezek nicht gut ausgesehen – zum Ärger ihrer Trainerin. Mit grimmiger Miene stapfte Tanja Schulte in den Tribünentrakt. Die folgende Kabinenansprache der BVC-Trainerin war dann auch so laut, dass sie fast die Stadionmusik übertönt hätte.

Dennoch ging der BVC nur leicht verändert in die zweite Halbzeit: Für die schwache Kathleen Brenneman spielte nun Nadine Luker im Sturm. Wer jedoch mit einem Aufbäumen der Cloppenburgerinnen gerechnet hatte, wurde bitter enttäuscht. Die einzige Chance, noch einmal heranzukommen, vergab Luker. Sie köpfte einen Göken-Freistoß an den Pfosten (55.).

Anschließend war von den Gastgeberinnen in der Offensive nicht mehr viel zu sehen. Aus dem Mittelfeld um Kim Schlösser und Andrea Göken kamen kaum Impulse nach vorne. Die Stürmerinnen hingen völlig in der Luft.

Und in der Defensive leistete sich der Aufsteiger immer wieder Aussetzer. Der BVC hatte Glück, dass die Gäste ihre Möglichkeiten durch Franziska Hagemann (82.) und Jennifer Pfaff (83.) ungenutzt ließen.

Nach dem Abpfiff lachten die Gäste mit der Frühlingssonne um die Wette. „Ich denke, wir haben verdient gewonnen. Vor allem bei den Standards haben wir unsere Stärken ausgespielt“, freute sich Jürgen Franz.

Unterdessen stand Cloppenburgs Trainerin Tanja Schulte mit versteinerter Miene im dunklen Tribünentrakt. „Wir haben heute gespielt wie ein Absteiger. Wir haben alle Tugenden vermissen lassen, die man braucht, um die Klasse zu halten“, ärgerte sich Schulte.

Tore: 0:1 Liepack (12.), 0:2 Fechner (37.), 0:3 Liepack (40.).

BV Cloppenburg: Wylezek - Howard, Klumpe, Baumann, Cruz, Göken, Schlösser (65. Diers), Grad, Kösjan, White, Brenneman (46. Luker).

Schiedsrichterin: Christine Weigelt (Leipzig).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.