• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gastgeber verpasst das Finale

11.07.2019

Sedelsberg Gastgeber FC Sedelsberg verabschiedete sich aus dem Turnier mit einer 1:2-Niederlage gegen den emsländischen Fußball-Kreisligisten SV Esterwegen, der nun im Duell mit Hansa Friesoythe um das Finale an diesem Freitag (19 Uhr) kämpft. Titelverteidiger Sparta Werlte wahrte in Gruppe B mit einem 5:4 gegen Schlusslicht BV Neuscharrel seine Finalchance, muss dafür aber den SV Gehlenberg besiegen.

FC Sedelsberg - SV Esterwegen 1:2 (0:2). Die Gastgeber bestimmten Anfangs- und Schlussphase und hätten ein Remis verdient gehabt. Doch als Simon Jansen nach sehenswerter Einzelleistung die Gästeführung erzielte (15.), lief es. Jansen nutzte einen Abwehrfehler von Eugen Fries zum 2:0 (40.).

Nachdem Michael Renken (41.) und Jonathan Menzen (49.) für Sedelsberg gute Möglichkeiten ausließen, sorgte Dennis Reiners mit dem 1:2-Anschluss – Neuzugang Leon von Garrel hatte ihn schulmäßig bedient – für spannende Schlussminuten. Doch Reiners verpasste per Flugkopfball das 2:2 (77.), ehe Andre Müller (FCS) nach Notbremse die rote Karte sah (80.).

Tore: 0:1, 0:2 Jansen (15., 40.), 1:2 Reiners (68.).

Sparta Werlte - BV Neuscharrel 5:4 (3:3). Der Kreisligist um seinen dreifachen Torschützen Olaf Bock zeigte sich stark verbessert gegenüber dem 1:7 gegen Gehlenberg. Werlte musste nach einer 2:0-Führung (23.) ab der 27. Minute in Unterzahl spielen. Christian Jansen hatte als letzter Mann Jewgeni Buss derartig behindert, dass Schiedsrichterin Sarah Willms die rote karte zückte. Den anschließen Freistoß jagte Bock zum 1:2 ins Netz.

Zwar konterte Werlte mit dem 3:1, aber Neuscharrel überzeugte mit einer guten Teamleistung und glich bis zur Pause aus, wobei BVN-Neuzugang Alexander Dadje zum 2:3 genau in den Winkel traf (34.). Der Bezirksligist aus Werlte startete besser in Halbzeit zwei dank eines Doppelpackes von Steffen Hoormann zum 5:3 (53.). Doch nur drei Minuten später gelang Bock der 4:5-Anschluss. Neuscharrel blieb auf Augenhöhe, hatte aber Pech, als Neuzugang Buss an Torwart Lukas Scholübbers scheiterte (76.).

Tore: 1:0 Purk (14.), 2:0 Jansen (23.), 2:1 Bock (27.), 3:1 Menke (32.), 3:2 Dajde (34.), 3:3 Bock (37., Foulelfmeter), 4:3, 5:3 Hoormann (47., 53.), 5:4 Bock (56.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.