• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Wahlen In Westerstede, Rastede Und Molbergen
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Werlte und Gehlenberg kämpfen um Finalteilnahme

19.07.2018

Sedelsberg Mit dem SV Altenoythe II in Gruppe A und dem BV Neuscharrel in Gruppe B haben sich am zweiten Spieltag der Sedelsberger Sportwoche um den FCS-Cup zwei Fußball-Mannschaften aus dem Wettbewerb verabschiedet. Ohne Siege und gar ohne Punkt wie beim BV Neuscharrel ist das Finale an diesem Samstag um 17.30 Uhr nicht mehr zu erreichen.

Nach dem 5:0-Erfolg des SV Thüle gegen den SV Altenoythe II muss in der Gruppe A Gastgeber FC Sedelsberg an diesem Donnerstag ab 20 Uhr gegen Thüle schon gewinnen, um ins Finale einziehen zu können. In Gruppe B kommt es zwischen dem SV Gehlenberg und Sparta Werlte zuvor um 18.30 Uhr zu einem echten Endspiel um die Finalteilnahme. Dabei reicht Werlte dank des 6:1-Erfolges über den BV Neuscharrel ein Remis im Duell mit Gehlenberg, das mit 5:1 ein Tor zu wenig gegen den BVN erzielt hatte.

Im ersten Spiel des Abends sorgte der Bezirksligist SV Thüle schnell für klare Verhältnisse beim 5:0 (3:0)-Erfolg. Dem SV Altenoythe II schien das Duell einen Tag zuvor beim 0:0 gegen den FC Sedelsberg noch in den Knochen zu stecken. Nach acht Minuten erzielte Claas Göken per Elfmeter das 1:0, zuvor hatte Lars Tholen Stefan Vogel gefoult. In der 13. Minute staubte Matthias Wedermann zum 2:0 ab, nachdem SVA-Torwart Pascal Hochartz einen Seitfallzieher von Hani Hassan nur noch abwehren konnte. In der 20. Minute revanchierte sich Wedermann, als er Hassan bediente, der auf 3:0 erhöhte. Da Tobias Latta per Kopfball den Pfosten traf (31.), ging das 3:0 in Ordnung.

Nach der Pause schaltete Thüle zurück, erhöhte aber durch Murat Bengü, der einen sehenswerten Schlenzer zum 4:0 im Torwinkel unterbrachte (57.), und durch Tim Runden per Kopfball auf 5:0 (76.).

Im zweiten Spiel hatte Sparta Werlte in der Gruppe B die 5:1-Vorlage des SV Gehlenberg zwar vor Augen, aber der BV Neuscharrel verkaufte sich über 60 Minuten exzellent, ehe die Kräfte schwanden und viel gewechselt werden musste. Nach einem am Ende zu hohen 6:1 (1:0)-Erfolg sah es lange Zeit nicht aus.

Vor allem im ersten Abschnitt tat sich der Bezirksligist sehr schwer, nachdem Jan Büter und Michael Peiffer an BVN-Torwart Niklas Olliges gescheitert waren (2.). Das 1:0 entsprang einem Foulelfmeter von Florian Eilers, als Daniel Olliges zuvor den Schützen gefoult hatte (29.). In der 45. Minute gelang Neuscharrel durch Alexander Bock nach schöner Einzelleistung der zu diesem Zeitpunkt nicht überraschende und verdiente Ausgleich, ehe in den letzten 20 Minuten der Widerstand gebrochen war, und so David Schiller (59., 75.), Stefan Firus (66.), Michael Peiffer (69.) und Dominik Brinker (71.) auf 6:1 erhöhen konnten.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.