• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Deeken genießt Vertrauen

29.06.2019

Sedelsberg Verbessern kann man natürlich immer einiges, aber insgesamt läuft es nicht schlecht. So könnte das Fazit des NFV-Kreisjugendtages am Donnerstagabend im Canisiushaus in Sedelsberg lauten. Zudem gibt es einen neuen Vorsitzenden, der schon bewiesen hat, dass er der Aufgabe gewachsen ist: Karl-Heinz Deeken, der sich nach Hermann Pohlmanns Rücktritt schon als kommissarischer Chef bewährt hat, wurde ebenso ohne Gegenstimme gewählt wie Bernd Diekmann, Ewald Preit, Ignatz Nacke, Wolfgang Preit, Josef Tegeler und Florian Nacke „im Paket“.

Begrüßt worden waren die zahlreichen Vereinsvertreter – nur der STV Barßel, der SV Harkebrügge und die Sportfreunde Sevelten waren von 47 Vereinen mit Jugendabteilungen nicht vertreten – von zwei Persönlichkeiten, die dem Fußball ganz unterschiedlich gegenüberstehen. Ratsherr Dr. Heinrich Norrenbrock sorgte für Grummeln im Saal, als er sich dazu bekannte, andere Schwerpunkte als Fußball im Leben gesetzt zu haben. Dafür konnte der erste Vorsitzende des Gastgebervereins FC Sedelsberg, Peter Lindemann, auf eine Vorzeige-Fußball-Vita verweisen: Er sei in der E-Jugend als Spieler angefangen und nach 43 Jahren immer noch am Ball.

Der NFV-Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Hoffmann bedankte sich ebenso wie später Deeken für das große Engagement der Trainer und Betreuer. Im Bericht des Kreisjugendobmanns machte Deeken klar, dass auch der Jugendfußball in Konkurrenz zu anderen Sportarten stehe und einiges verbesserungswürdig sei, aber es insgesamt gut aussehe. Mit 403 gemeldeten Mannschaften – in der Vorsaison waren es 413 – sei man im Vergleich immer noch auf einem hohen Level. Die Anzahl der Jugendspielgemeinschaften sei von 113 auf 127 gestiegen.

Die Bezirksligen II, in denen einige der höherklassigen Teams des Landkreises Cloppenburg spielen, werden laut Deeken neu eingeteilt. Die hiesigen Vereine spielen nun in Staffeln mit Vertretern der NFV-Kreise Vechta und Oldenburg-Land/Delmenhorst zusammen. Zudem freute sich Deeken über 39 Juniorcoaches, die schon als Co-Trainer im Jugendbereich eingesetzt werden könnten, und wies auf einen leichten Anstieg der Sportgerichtsverfahren hin.

Bernd Diekmann sagte, dass es im Bereich der höherklassigen Teams Licht, aber auch viel Schatten gab. Schließlich seien einige Mannschaften aus dem Kreis abgestiegen. Viel Lob gab es von ihm für die Trainer und Spieler der F-Junioren-Teams des SC Sternbusch und des FC Lastrup. Das Kreismeisterschaftsendspiel zwischen den beiden Teams sei, obwohl erstmals auf einen Schiedsrichter verzichtet worden sei, problemlos abgelaufen.

Einen kleinen Seitenhieb gab es dann auch noch: „Wenn man das Geld, was im Herrenbereich gezahlt wird, in den Kinderfußball stecken würde, hätten wir schon bald einen Profi“, sagte Deeken. Zudem dankte er den Kommunen für die Bereitstellung von 24 Hallen im Winter. In anderen NFV-Kreisen gehe der Etat zu 40 Prozent für Hallengebühren drauf.

Neben den obligatorischen Ehrungen gab es dann noch zwei Verabschiedungen: Stefan Plate scheidet aus persönlichen Gründen aus dem Jugendausschuss aus und bekam ein Trikot seiner Bundesliga-Lieblingsmannschaft Borussia Mönchengladbach geschenkt. Hermann Pohlmann, der nach neun Jahren zwischen zwei Kreisjugendtagen als Vorsitzender zurückgetreten war, bekam ein besonderes Poloshirt und Theaterkarten geschenkt. Schließlich sei Fußball ja auch oft wie Theater, meinte Deeken mit einem Augenzwinkern.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.