• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Sedelsberg schießt desolate Hohefelder ab

15.11.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des FC Sedelsberg haben sich am Sonntag in Torlaune gezeigt. Der Tabellen-Fünfte schlug Altenoythe II mit 8:1. Für die Überraschung des Spieltages sorgte unterdessen Wachtum. Der FC schlug den VfL Markhausen mit 1:0.

SC Sternbusch II - SF Sevelten 1:2 (0:1). Sevelten nahm einen glücklichen Auswärtssieg mit nach Hause. Die Partie war weitgehend ausgeglichen, wobei der Tabellenzwölfte aus Sternbusch eine gute Mannschaftsleistung bot.

Daher war der 1:1-Ausgleich durch Simon Falkenberg für die Gastgeber nach 60 Minuten auch folgerichtig und verdient. Aber der Favorit zeigte sich in der 82. Minute als ein cleveres Team. Nach einem Ballverlust des SC vor dem gegnerischen Tor konterte Sevelten geschickt, und Pavel Focht gelang der glückliche Siegtreffer für die Gäste. Die Partie war damit entschieden, zumal SC-Akteur Nils Fonka nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (86.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Kämmerer (10.), 1:1 Falkenberg (60.), 1:2 Focht (82.).

Sr.: Yasin (Garrel).

SV Harkebrügge - SV Petersdorf 4:1 (1:0). Die Gäste enttäuschten auf ganzer Linie. Im ersten Spielabschnitt gab der Tabellenzehnte nicht einen Torschuss ab. Die Gastgeber ließen zunächst klare Möglichkeiten aus, ehe Carsten Mennenga mit einem direkten Freistoß zum 1:0 für den Tabellenzweiten den Bann brach (39.).

Im zweiten Abschnitt boten die Gäste zwar im Mittelfeld eine gefälligere Partie, doch im Angriff blieb Petersdorf harmlos. So konnte Harkebrügge das Duell bereits bis zur 56. Minute mit dem 3:0 locker entscheiden. Dem 2:0 durch Valerie Riemer ging eine sehenswerte Kombination voraus (52.). Nachdem Florian Schamberg für den Gast in der 60. Minute den ersten Schuss abgegeben und dabei den Pfosten getroffen hatte, konnten die Hausherren locker durchwechseln und den Erfolg verwalten.

Tore: 1:0 Mennenga (39.), 2:0 Riemer (52.), 3:0 Eirich (56.), 4:0 Weinobst (75.), 4:1 D. Redemann (82.).

Sr.: Wilken (Evenkamp).

Viktoria Elisabethfehn - TuS Emstekerfeld 6:3 (3:1). Die Hausherren begannen druckvoll und gingen durch Harry Nep in Front (13.). Die Gäste hielten aber dagegen und glichen durch Machmud Husseini aus (24.). Die Hausherren zogen dann jedoch per Doppelschlag von Barik Coskun (34.) und Alexander Heidt (37.) davon. Die Gäste taten sich daraufhin sehr schwer. Maik Frach (46.) und Alexander Heidt (58.) sorgten für die Entscheidung.

Dennoch gaben sich die Gäste nicht auf. Machmud Husseini verkürzte noch einmal (62.). Elf Minuten später stellte der starke Alexander Heidt mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her (73.). Stefan Meyer betrieb für die Bezirksliga-Reserve in den Schlussminuten noch einmal Ergebniskosmetik (89.).

Tore: 1:0 Nep (13.), 1:1 Husseini (24.), 2:1 Coskun (34.), 3:1 Heidt (37.), 4:1 Frach (46.), 5:1 Heidt (58.), 5:2 Husseini (62.), 6:2 Heidt (73.), 6:3 Meyer (89.).

Sr.: Bohlsen (Neuscharrel).

FC Sedelsberg - SV Altenoythe II 8:1 (3:0). Das Ergebnis spricht Bände. Der FC ging hochkonzentriert zu Werke und stellte überforderte Gäste immer wieder vor Probleme. In der 29. Minute eröffnete Peter Vohlken per Foulelfmeter den Torreigen. Stefan Dumstorff (43.) und Ralf Glandorf (45.) sorgten mit einem Doppelschlag schon vor der Pause für die Entscheidung. Auch eine höhere Pausen-Führung der Gastgeber wäre möglich gewesen.

Die Gäste schöpften nach dem Anschlusstreffer durch Ingo Oltman noch einmal Hoffnung. Lange währte diese aber nicht. Glandorf (62.) und Marius Thomas (64., 69.) sorgten mit drei schnellen Toren endgültig für klare Verhältnisse. Stephan Hanneken (82.) und Marcel Schröder (85.) stellten den 8:1-Endstand her.

Tore: 1:0 Vohlken (29., Foulelfmeter), 2:0 Dumstorff (43.), 3:0 Glandorf (45.), 3:1 Oltmann (55.), 4:1 Glandorf (62.), 5:1, 6:1 Thomas (64., 69.), 7:1 Hanneken (82.), 8:1 Schröder (85.).

Sr.: Luker (Gehlenberg).

FC Wachtum - VfL Markhausen 1:0 (0:0). In einem ausgeglichenen Spiel hatten beide Teams ihre Möglichkeiten. Im zweiten Durchgang übernahmen die favorisierten Markhauser die Regie. Die Gäste bissen sich aber immer wieder die Zähne am überragenden Wachtumer Torhüter Tobias Windhaus aus.

Ein sehenswerter Konter brachte den Hausherren schließlich den Erfolg: Patrick Middendorf schloss nach Vorarbeit von Esters eiskalt ab (72.). Die Wachtumer kamen nicht mehr in Bedrängnis, obwohl Johannes Heinrichs in der 90. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte sah.

Tor: 1:0 Middendorf (72.).

Sr.: Wilken (Evenkamp).

SC Kampe/Kamperfehn - SV Strücklingen 0:1 (0:0). Die Hausherren hatten die Partie über die gesamte Spielzeit im Griff. Es war ein Spiel auf ein Tor. Strücklingens Schlussmann Lars Kramer war einfach nicht zu überwinden. So scheiterte Daniel Panzlaff aus fünf Metern an Kramer (57.). Wenig später schoss Tobias Eberlei aus fünf Metern am leeren Tor vorbei (60.). Diese schlechte Chancenverwertung sollte sich rächen. Sven Frühauf nutzte die einzige Chance der Gäste in der 60. Minute.

Zuvor hatte Frank Salzmann mustergültig per Kopf aufgelegt. Strücklingen war danach nur noch in der Defensive. Kampe scheiterte aber wieder an SVS-Schlussmann Kramer oder dem eigenen Unvermögen.

Tor: 0:1 Frühauf (60.).

Sr.: Wernke (Peheim).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.