• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Florian Vocks holt Titel wieder nach Scharrel

11.09.2018

Sedelsberg König Florian Vocks vom Schützenverein „Hubertus“ Scharrel ist der Gemeindekönig 2018 und holt damit die Gemeindekönigswürde wieder in die Familie Vocks zurück. Vor genau fünf Jahren hatte Heinz-Gerd Vocks, Vater des jetzigen Gemeindekönigs, ebenfalls auf dem Schießstand in Sedelsberg als damaliger König der „Hubertus“-Schützen die übrigen Schützenkönige des Saterlandes besiegt.

Zum Gemeindekönigsschießen am Samstagabend hatte der noch amtierende Gemeinde- und Kreiskönig Eugen Plum vom gastgebenden Schützenverein Sedelsberg die Königshäuser von Radbod Bollingen-Bibelte mit König Wilfried Harms, von „Gut Ziel“ Strücklingen mit König Hendrik Fugel, von „Hubertus“ Scharrel mit Vocks und das Sedelsberger Königshaus mit König Andre Thien begrüßt. Das Königshaus von „Tell“ Hollen mit König Matthias Eilers hatte sich entschuldigen lassen. Auch die Vereinsvorstände waren mitgekommen.

Unter der Leitung der Schießmeister Reiner Dumstorff und Norbert Neitzel gaben die Könige Schüsse ab, um den besten Schützen unter sich auszumachen. Bei der Siegerehrung, zu der Plum auch den stellvertretenden Bürgermeister Rainer Fugel willkommen hieß, freute er sich über die ausgezeichnete Schießleistung und die große Beteiligung. Er dankte der Schießleitung für die unparteiische Auswertung der Ergebnisse.

Rainer Fugel entschuldigte Bürgermeister Thomas Otto und dankte dem Gastgeber für die Ausrichtung. Es sei eine gute Tradition, zum Ende der Schützenfestsaison den Gemeindekönig zu ermitteln. „Die Schützenfeste sind wieder einmal super gelaufen, und wir erwarten jetzt mit Spannung, wer denn wohl die Gemeindekönigswürde errungen hat“, so Fugel.

Plum gab dann das Ergebnis bekannt: Mit 98 Ringen siegte Florian Vocks und verwies Wilfried Harms mit 95 Ringen auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte mit 93 Ringen Hendrik Fugel, Platz vier ging an Andre Thien mit 88 Ringen.

Die Ehrung des Gemeindekönigs nahm Fugel vor, der ihm den Gemeindekönigsorden verlieh. Für Königin Verena Meyer gab es einen Blumenstrauß.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.