• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Außenanlage in Angriff nehmen

23.02.2019

Sedelsberg Der Breitensport im Sport- und Turnverein (STV) Sedelsberg steht seit vielen Jahren ganz oben an, und der 549 Mitglieder starke Verein darf sich über mittlerweile 21 erfolgreiche Sparten freuen. Das war auf der Jahreshauptversammlung im Begegnungsraum in der Sporthalle zu hören. Hier konnte Vereinsvorsitzender Gerd Dumstorff viele Vereinsmitglieder begrüßen. 28 sehr aktive Übungsleiter kümmern sich um die vielen Gruppen.

Zunächst wurde der im Juni verstorbenen Übungsleiterin Erika Lühring gedacht, die nicht nur seit 1980 Mitglied im STV war, sondern von 1998 bis 2013 mit ihrem Ehemann Georg die Sportabzeichenabteilung leitete. Sie war immer da und hat geholfen, wo sie gebraucht wurde.

Ausführlich berichtete Vorsitzender Gerd Dumstorff über die Geschehnisse im STV im verflossenen Jahr. Dank sagte Dumstorff den vielen ehrenamtlichen Helfern. Vanessa Focken hat für den STV einen Flyer entwickelt, den der STV als Werbung für Menschen, die die Angebote des STV noch nicht kennen, in Sedelsberg und den Nachbarorten verteilen will. Mit Anja Rähder werden jetzt im STV auch die Tanzgruppen „Tanzmäuse“ und „Funkids“ angeboten.

STV ist Stützpunktverein

Im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ besuchte Landeskoordinator Hans Grote 2018 den STV. Für 2018 bekam der STV erneut eine Anerkennungszusage. Eine weitere Förderung, so der Vorsitzende, werde es allerdings über 2018 hinaus nicht geben. Der STV ist jetzt außerdem Stützpunktverein des Kreissportbundes geworden. Auf dem Familienfest wurde die erste Aktion „Altersfitnesstest“ durchgeführt. Weitere Aktionen sollen folgen, so der Vorsitzende.

In diesem Jahr stand turnusgemäß die Neuwahl des gesamten Vorstandes mit Ausnahme des 1. Vereinsvorsitzenden an. Einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt wurden der 2. Vorsitzende Andreas Behne, Sportwart Gerd Pahlke, Schatzmeisterin Ruth Dumstorff, Gerätewart Andre Grau, Jugendwart Alexander Fibich, Frauenwartin Brigitte Noffz, Integrationsbeauftragter Andrej Hartmann, Social-Media-Wart Dennis Veit und Datenschutzkoordinator Andre Grau. Für Schriftführerin und Pressewartin Ursula Pahlke, die für eine weitere Amtsperiode nicht zur Verfügung stand, wurde einstimmig Vanessa Focken gewählt.

Auch für 2019 stehen für den STV wieder zahlreiche Arbeiten an der Außenanlage an. Vor allem möchte der STV in diesem Jahr mit seinem Bauvorhaben, dem Neubau von Toiletten und der Herstellung eines Strom- und Wasseranschlusses beginnen. Die Kosten dafür belaufen sich auf knapp 47 000 Euro. Die Gemeinde fördert das Vorhaben mit gut 11 600 Euro. Mit einem Präsent bedankte sich Gerd Dumstorff bei Stefan Flatken für die tatkräftige Unterstützung, denn durch seine Hilfe hätten die Anträge und Zahlen erst ein Gesicht bekommen.

Sportarten präsentieren

Das erst vor Kurzem gegründete J-Sportsteam des STV – das erste im gesamten Oldenburger Münsterland – plant für den 26. Oktober 2019 eine Blacklight-Show in der Sporthalle, in der dann einige Trend-Sportarten des STV präsentiert werden sollen.

Die Sonderausschüttung in Höhe von 400 Euro erhält in diesem Jahr die Kinderkarategruppe (Alexander Fibich).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.