• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Sedelsberger Aufholjagd endet erfolgreich

27.10.2015

Cloppenburg Fußball-Kreisklassist FC Sedelsberg hat den nächsten Sieg eingefahren. Der Kreisliga-Absteiger gewann am Sonntag bei Hansa Friesoythe II 4:2. Zur Pause hatte der FCS noch 0:2 hinten gelegen. Drei Zähler strich auch der SV Altenoythe II ein. Die Hohefelder gewannen in Höltinghausen 2:0 (2:0).

Hansa Friesoythe II - FC Sedelsberg 2:4 (2:0). Die Friesoyther lieferten im ersten Abschnitt eine blitzsaubere Vorstellung ab, während der FC Sedelsberg erstmal gar nichts zu bestellen hatte. Yannick Munke (34.) und Hannes Tholen (40., Kopfball) sorgten für Friesoythes 2:0-Führung.

Mit Wiederanpfiff hatten die Friesoyther aber den Faden verloren. Die Sedelsberger bauten zudem ordentlich Druck auf. Mit Dennis Reiners (65.) und Dennis Höhne (85.) sorgten gleich zwei einstige Hansa-Akteure für den Ausgleich. Ein aus Sicht des Gastgebers zweifelhafter Foulelfmeter bescherte den Gästen die Führung. Peter Vohlken hatte getroffen (85.). Den vierten Treffer des FCS markierte Reiners (87.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Munke (34.), 2:0 Tholen (40.), 2:1 Reiners (65.), 2:2 Höhne (80.), 2:3 Vohlken (85., Foulelfmeter), 2:4 Reiners (87.).

Gelb-Rote Karte: Yannick Munke (84., Hansa Friesoythe II, Foulspiel/Meckern).

Schiedsrichter: Pascal Kleine (Garrel).

TuS Emstekerfeld II - VfL Markhausen 5:2 (2:2). Zum Mann des Spiels avancierte Emstekerfelds Christian Alfers. Die Leihgabe aus der ersten Mannschaft kann nicht nur rennen wie ein Hase auf der Wiese, sondern auch noch Tore schießen wie ein Goalgetter. Alfers schoss gleich drei Tore (11., 42., 68.). Zudem gelang ihm noch eine Torvorlage. Aufgrund der guten zweiten Halbzeit ging der Sieg des TuS auch in Ordnung. Dem VfL gelang es nicht, seine Leistung aus dem ersten Abschnitt mit rüber in die zweite Halbzeit zu nehmen.

Tore: 0:1 Bäker (3.), 1:1, 2:1 Alfers (11., 42.), 2:2 Richard Abeln (44.), 3:2 Bramlage (64.), 4:2 Alfers (68.), 5:2 Bramlage (87.).

Schiedsrichter: Lennard Gerdes (Varrelbusch).

SV Höltinghausen II - SV Altenoythe II 0:2 (0:2). Vor ihrem Gang nach Höltinghausen hatte sich die Hohefelder Reserve noch mit Stefan Langliz, Rafael Bastek sowie Sebastian Laing aus dem Kader der ersten Mannschaft verstärkt. Die Tore schossen aber andere. Thomas Fuhler brachte Altenoythe nach Vorarbeit von Hendrik Meyer in Führung (5.). Dennis Wieborg erhöhte auf 2:0, nachdem ihm Laing den Ball perfekt serviert hatte (24.). Die Gäste hätten noch weitere Treffer nachlegen können, brachten aber „die Kirsche“ nicht mehr über die Linie des SVH-Gehäuses. Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierte die SVA-Reserve Ball und Gegner. Höltinghausen wachte erst zum Ende hin auf, doch da war es schon zu spät für eine Wende.

Tore: 0:1 Fuhler (5.), 0:2 Wieborg (24.).

Schiedsrichter: Tekin Noyan (Bühren).

Viktoria Elisabethfehn - BW Galgenmoor 3:0 (1:0). Dank einer starken Teamleistung ging die Viktoria als verdienter Sieger vom Platz. Die Galgenmoorer waren zwar keinen Deut schlechter, allerdings konnten sich die Gäste keine dicken Torchancen erspielen. Dagegen legte Elisabethfehn eine eiskalte Chancenverwertung an den Tag. Allen voran der starke Maximilian Zelmanski, der zwei Tore (26., 71.) erzielte.

Tore: 1:0, 2:0 Zelmanski (26., 71.), 3:0 Meißler (85.).

Schiedsrichter: Werner Jelken (Harkebrügge).

SV Nikolausdorf - BV Bühren 5:2 (3:1). Die Nikolausdorfer hatten keinerlei Startschwierigkeiten. Ganz im Gegenteil: Nach zehn Minuten hieß es 2:0 für den SVN. Zuerst hatte Bührens Jonas Hüsing ein Eigentor fabriziert (9.), ehe Christian Timmerevers das 2:0 nachlegte (10.). Noch vor der Pause steuerte Frank Berkemeyer ein weiteres Tor bei (31.).

Nikolausdorf ließ nun ein wenig nach. Dadurch kam der BVB stark auf. Christoph Nemann verkürzte per Foulelfmeter (40.). In der zweiten Halbzeit verlegte sich Nikolausdorf auf das Konterspiel. Christian Timmerevers (68.) und Manuel Thien (78.) brachten zwei Gegenstöße im Bührener Tor unter. Zwischenzeitlich hatte David Hüsing noch für die Gäste getroffen (70.).

Tore: 1:0 Jonas Hüsing (9., Eigentor), 2:0 Christian Timmerevers (10.), 3:0 Berkemeyer (31.), 3:1 Nemann (40., Foulelfmeter), 4:1 Christian Timmerevers (68.), 4:2 David Hüsing (70.), 5:2 Thien (78.).

Schiedsrichter: Niklas Ballmann (Essen).

SV Strücklingen - DJK Elsten 5:0 (3:0). Die Gäste liefen im Tor aufgrund von personellen Engpässen mit Altliga-Keeper Ludger Bührmann auf. An ihm lag es aber nicht, dass sie so hoch verloren. Die Strücklinger agierten einfach zu dominant. Michael Kramer hatte sein Team in Führung geschossen (4.).

Zehn Minuten später traf Lars Niehaus zum 2:0. Frank Waden gelang noch das 3:0 (30.). Im zweiten Durchgang verlor das Strücklinger Spiel deutlich an Tempo. Die DJK spielte besser, konnte allerdings kein Tor erzielen. Die beste Chance vergab Christoph Middendorf, der mit einem Foulelfmeter an Strücklingens Torhüter Torben Sassen scheiterte (75.). Kurz vor Feierabend schraubten Frank Salzmann (86.) und Chris Fittje (90.) das Ergebnis auf 5:0.

Tore: 1:0 Kramer (4.), 2:0 Niehaus (14.), 3:0 Waden (30.), 4:0 Salzmann (86.), 5:0 Fittje (90.).

Schiedsrichter: Aike Voss (Detern).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.