• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sevelten setzt sich von Konkurrenz ab

03.04.2012

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer der Sportfreunde Sevelten haben einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Die Klein-Elf gewann am Sonntag bei Viktoria Elisabethfehn mit 5:0. Die Verfolger aus Markhausen (0:2 gegen Bühren) und Harkebrügge (0:0 bei Emstekerfeld II) haben hingegen Punkte lassen müssen.

Viktoria Elisabethfehn - SF Sevelten 0:5 (0:4). Die Hausherren lieferten eine ganz schwache Leistung ab. Nach einer wahren Fehlpassorgie der Viktoria war die Partie schon nach einer Viertelstunde entschieden. Sergej Strauch (5., 15.) und Patrick Gorr (13.) hatten die Sportfreunde mit 3:0 in Führung gebracht. Oliver Kämmerer legte kurz darauf zum 4:0 nach (23.).

Im zweiten Abschnitt schaltete Sevelten einen Gang zurück und verwaltete den Vorsprung. Martin Grote sorgte aber noch für das 5:0 (78.). In der 80. Minute prallten Alexander Wieborg und Klaus Tebben unglücklich zusammen. Beide mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Tore: 0:1 Strauch (5.), 0:2 Gorr (13.), 0:3 Strauch (15.), 0:4 Kämmerer (23.), 0:5 Grote (78.).

Sr.: Kaarz (Essen).

FC Wachtum - SC Sternbusch II 4:3 (2:2). In einer zerfahrenen Partie brachte Patrick Middendorf die Hausherren mit einem Foulelfmeter in Front (16.). In der Folgezeit wirkten einige FC-Spieler unaufmerksam, und der SC kam besser ins Spiel. Jan-Marc Alberding (25.) und Waldemar Lehbert (37.) drehten das Spiel. Patrick Middendorf konnte noch vor der Pause ausgleichen (42.).

Nach dem Seitenwechsel gingen die Hausherren konzentrierter zu Werke. Patrick Middendorf brachte den FC mit seinem dritten Streich erneut in Front. Wachtum nutzte seine Chancen nun konsequent: Bernd Rolfes baute die Führung auf 4:2 aus (70.). Die Gäste kamen dank Waldemar Lehbert, der einen Foulelfmeter verwandelte, noch einmal heran (85.). In Unterzahl – ein Sternbuscher hatte wegen Handspiels die Ampelkarte (88.) gesehen – gelang ihnen der Ausgleich aber nicht mehr.

Tore: 1:0 Middendorf (16., Foulelfmeter), 1:1 Alberding (25.), 1:2 Lehbert (37.), 2:2, 3:2 Middendorf (42., 60.), 4:2 Rolfes (70.), 4:3 Lehbert (85., Foulelfmeter).

Sr.: Thoben (Lindern).

SV Strücklingen - SV Petersdorf 4:2 (2:2). Beide Teams agierten mit offenem Visier. Die Zuschauer konnten sich über viele Torraumszenen freuen. Bereits nach vier Minuten brachte Enrico Örtel die Gäste in Führung. Er verwandelte einen Foulelfmeter. Michael Schulte glich – ebenfalls mit einem Foulelfmeter – aus (18.). Die Gäste spielten anschließend stark auf und gingen erneut durch Örtel in Führung (35.). Michael Kramer sorgte jedoch noch vor der Pause für den glücklichen 2:2-Ausgleich (43.).

Im zweiten Spielabschnitt spielten die Hausherren konzentrierter. Strücklingen übernahm die Regie und ging dank Thomas Schulte erstmals in Front (53.). Die Gäste konnten nicht mehr an die starke erste Hälfte anknüpfen. Nach dem 4:2 durch Michael Schöer (75.) war der Drops gelutscht.

Tore: 0:1 Örtel (4., Foulelfmeter), 1:1 Schulte (18., Foulelfmeter), 1:2 Örtel (35.), 2:2 Kramer (43.), 3:2 Schulte (53.), 4:2 Schöer (75.).

Sr.: Wernke (Peheim).

VfL Markhausen - BV Bühren 0:2 (0:0). Der VfL war im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, er nutzte aber die sich bietenden Gelegenheiten nicht. Die beste Chance ließ Tobias Macke aus: Der Angreifer schoss den Ball am leeren Tor vorbei (18.).

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nichts, ehe die Gäste aus abseitsverdächtiger Position in Person von Jens Sündermann eiskalt zuschlugen (60.). Der VfL riskierte nun alles und lief in einen Konter: Christoph Nemann machte die Überraschung perfekt (65.).

Tore: 0:1 Sündermann (60.), 0:2 Nemann (65.).

Sr.: Baerens (Börger).

SC Kampe/Kamperfehn - FC Sedelsberg 3:1 (1:1). Die Hausherren erwischten den besseren Start, ließen aber gute Chancen aus. Erst Sven Boldt traf in der 21. Minute ins Schwarze. Allerdings agierten die Hausherren anschließend nachlässig. Sedelsberg hatte nun mehr Spielanteile, und Jan Eickhoff erzielte den Ausgleichstreffer (26.).

Nach einer lautstarken Kabinenansprache knüpfte Kampe an die gute Anfangsphase der ersten Halbzeit an. Jan Frerichs brachte die Hausherren erneut in Front (60.). Als Sven Boldt wenig später seinen zweiten Treffer folgen ließ, war die Partie entschieden (67.). Sedelsberg kam nicht mehr ins Spiel, und die Gastgeber hätten noch höher gewinnen können.

Tore: 1:0 Boldt (21.), 1:1 Eickhoff (26.), 2:1 Frerichs (60.), 3:1 Boldt (67.).

Sr.: Gruttmann (Rhauderfehn).

SV Nikolausdorf - SV Altenoythe II 2:1 (0:1). Die Hausherren waren der Hohefelder Reserve über die gesamte Spielzeit überlegen. Dennoch mussten die Nikolausdorfer erst einmal einem Rückstand hinterherlaufen, Hochartz hatte die Gäste in Führung gebracht (11.).

Anschließend hatten die Hohefelder dann aber keine Torchance mehr. Es spielte nur noch Nikolausdorf. Allerdings dauerte es bis zur 67. Minute, bis Christoph Holzenkamp den überfälligen Ausgleich erzielte. Nun war der Knoten geplatzt: Nur drei Minuten später erzielte Patric Niemann den entscheidenden Treffer zum 2:1 (70.). Einziger Kritikpunkt: Die Nikolausdorfer hatten reichlich Chancen vergeben.

Tore: 0:1 Hochartz (11.), 1:1 Holzenkamp (67.), 2:1 Niemann (70.).

Sr.: Oeltjebruns (Tungeln).

TuS Emstekerfeld II - SV Harkebrügge 0:0. Die Gäste waren das bessere Team. Der SVH biss sich aber immer wieder an der starken TuS-Abwehr die Zähne aus. Die Hausherren standen vor allem nach der Pause gehörig unter Druck.

Als die Emstekerfelder Abwehr dann doch mal geschlagen war, rettete der Pfosten (60.). Am Ende hätten die Hausherren den Spielverlauf auf den Kopf stellen können, aber die ließen zwei gute Kontergelegenheiten aus.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Hagen (Goldenstedt).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.