• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Sevelten steht mit einem Bein in Kreisliga

15.05.2012

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer der Sportfreunde Sevelten stehen mit einem Bein in der Kreisliga: Nach einem 9:0-Schützenfest gegen Sedelsberg hat der Ligaprimus mit 67 Punkten sechs Zähler Vorsprung auf Verfolger SV Strücklingen. Der hatte bereits am Freitagabend gespielt (die NWZ  berichtete) und darf noch hoffen. Schließlich hat er noch ein Spiel mehr zu absolvieren und das um neun Treffer bessere Torverhältnis. Allerdings ist eines klar: Sollte Strücklingen am nächsten Wochenende in Lindern patzen, wären die spielfreien Sevelter Meister. Sollte das nicht passieren, bräuchte die Elf von Trainer Michael Klein am letzten Spieltag noch einen Zähler.

Derweil bleibt auch der Abstiegskampf spannend. Gleich fünf Teams (Nikolausdorf, Emstekerfeld II, Altenoythe II, Sternbusch II und Wachtum) trennen nur fünf Punkte.

VfL Markhausen - TuS Emstekerfeld II 0:2 (0:1). Die Hausherren fanden gegen die bissigen Gäste nicht ins Spiel. Der TuS strahlte den größeren Siegeswillen aus. Nach einer Viertelstunde brachte Machmud Husseini die Gäste folgerichtig in Front. Nach dem Seitenwechsel war Markhausen dann etwas besser im Spiel. Die Bezirksliga-Reserve lauerte auf Konter und ließ den VfL kommen. Richtig zwingend wurde die Heim-Elf jedoch nicht. Nach dem Kontertor von Marc-Andre Schneider eine Viertelstunde vor Schluss war der Drops gelutscht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Husseini (15.), 0:2 Schneider (75.).

Sr.: Bohlsen (Neuscharrel).

BV Bühren - SV Harkebrügge 0:2 (0:0). Die Gäste glänzten mit einem schnellen Spielaufbau. Bühren hielt aber mit einem hohen läuferischen Aufwand dagegen. So ging das Remis zur Pause in Ordnung.

Nach dem Pausentee agierte Harkebrügge druckvoller und suchte zielstrebiger den Abschluss. Nachdem der BVB-Schlussmann einen Ball abprallen lassen hatte, staubte Andreas Eirich zur Gästeführung ab (59.). Bühren präsentierte sich in der zweiten Halbzeit unkonzentriert im Deckungsverbund. So konnte Jens Hagen sogar noch nachlegen (67.).

Tore: 0:1 Eirich (59.), 0:2 Hagen (67.).

Sr.: Koch (Ganderkesee).

SV Nikolausdorf - Viktoria Elisabethfehn 6:1 (3:0). Der angesetzte Schiedsrichter Küther aus Kampe war nicht erschienen. Josef Meyer sprang für ihn ein. Der sah einen lauen Sommer-Kick. Immerhin: Nikolausdorf spielte effizient und machte bereits vor der Pause alles klar. Jens Backhaus verwandelte in der 20. Minute einen Foulelfmeter und eröffnete so den Torreigen. Marcel Bley (28.) und Alex Lohrey (40.) erhöhten.

Die Gäste gaben sich im zweiten Durchgang auf. So hatten die Hausherren leichtes Spiel: Fred Fleming (75., 85.) und Alex Lohrey (87.) taten etwas für das Torverhältnis der Nikolausdorfer. Dennis Möhrke betrieb in der Schlussminute Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 Backhaus (20., Foulelfmeter), 3:0 Lohrey (40.), 4:0, 5:0 Fleming (75., 85.), 6:0 Lohrey (87.), 6:1 Möhrke (90.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf).

SF Sevelten - FC Sedelsberg 9:0 (2:0). Die Hausherren taten sich mit den Gästen, die zunächst defensiv gut standen, schwer. Erst in der 25. Minute durchbrach Oliver Kämmerer den Beton.

Matthias Steting legte in der 36. Minute nach. Nach einem Doppelschlag – Oliver Kämmerer (48.) und Sergej Strauch (52.) – war der Widerstand der Gäste gebrochen. Matthias Steting (58.), Sergej Strauch (63.) und ein lupenreiner Hattrick vom insgesamt fünfmal erfolgreichen Oliver Kämmerer sorgten für Sedelsberger Sorgenfalten.

Tore: 1:0 Kämmerer (25.), 2:0 Steting (36.), 3:0 Kämmerer (48.), 4:0 Strauch (52.), 5:0 Steting (58.), 6:0 Strauch (63.), 7:0, 8:0, 9:0 Kämmerer (68., 78., 84.).

Sr.: Wessels (Dinklage).

SV Altenoythe II - SC Kampe/Kamperfehn 3:1 (1:1). In einer kampfbetonten Begegnung lieferten sich die Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch. In der 12. Minute brachte Stefan Vogel die Hausherren in Front. Aber die Gäste verdauten den Rückschlag relativ schnell. Nur sechs Minuten später erzielte Tobias Eberlei den Ausgleichstreffer.

In der zweiten Hälfte waren die Hausherren feldüberlegen. Phasenweise sahen die Zuschauer Altenoyther Einbahnstraßenfußball. Folgerichtig brachte Markus Behnen die Hohefelder erneut in Front. Andre Brünemeyer machte neun Minuten später den Sack zu (72.). Nach der Begegnung mussten sich die Gäste bei ihrem glänzend aufgelegten Schlussmann Dennis Panzlaff bedanken, dass sie nicht noch höher verloren hatten.

Tore: 1:0 Vogel (12.), 1:1 Eberlei (18.), 2:1 Behnen (63.), 3:1 Brünemeyer (72.).

Sr.: Freerksen (Peheim).

SV Petersdorf - SW Lindern 1:1 (0:1). Die Hausherren beherrschten die Partie – ohne daraus Kapital schlagen zu können. Andre Hogartz und Enrico Oertel ließen gute Chancen aus. Dagegen präsentierte sich Lindern äußerst effizient. Max Kitow nutzte die einzige echte Torchance der Schwarz-Weißen: Er jagte einen Freistoß ins Tor der Gastgeber (37.).

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Petersdorf war klar besser, vergab aber zahlreiche Möglichkeiten. So scheiterten etwa Oertel und Emken. Die Gäste stellten sich hinten rein und versuchten, die Führung über die Zeit zu bringen. Das gelang ihnen nicht: In der 63. Minute erzielte Daniel Emken den überfälligen Ausgleich. Der Petersdorfer Siegtreffer lag anschließend zwar in der Luft, fiel aber nicht mehr.

Tore: 0:1 Kitow (37.), 1:1 Emken (63.).

Sr.: Garcakov (Strücklingen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.