• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGA: Sevelter Beton lässt Wieborg wüten

17.11.2008

KREIS CLOPPENBURG Machtwechsel in der Fußball-Kreisliga: Der SC Sternbusch, der bei Löningen II mit 5:0 gewann, hat die Patzer der Konkurrenz aus Höltinghausen und Thüle genutzt und ist neuer Tabellenführer.

SV Höltinghausen - SF Sevelten 0:2 (0:1). Die Betonbauer aus Sevelten verpassten dem Titelanwärter am Sonnabend einen herben Dämpfer. Trotz klarer Dominanz in den Anfangsminuten musste die Heimelf von Trainer Leo Wieborg bereits ab der neunten Spielminute einem Rückstand hinterherhecheln. Seveltens Routinier Marc Buhrke vollendete ein prächtiges Solo in bester Torjägermanier. In der Folge riegelten die Gäste das eigene Tor hermetisch ab.

Im zweiten Durchgang erspielte sich Höltinghausen gegen die auf den entscheidenden Konter lauernden Sevelter mehrere dicke Einschussmöglichkeiten, ließen diese aber vor den Augen eines an der Linie wütenden Wieborg allesamt aus. So kam’s, wie’s kommen musste. In der 77. Minute ging alles ruck-zuck, und Matthias Stetin machte für die Gäste alles klar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Buhrke (9.), 0:2 Steting (77.).

Sr.: Möller (Ermke); Sra: Kulinski, Pleye.

BW Galgenmoor - SV Cappeln 2:2 (1:1). Die Anfangsphase ging am Sonnabend an die Gäste. Nach zehn Minuten schwamm das Schlusslicht sich frei und fand über den Kampf ins Spiel. Schneller Lohn war das 1:0 durch einen präzisen Kopfball Thomas Wunderlichs (13.). Obwohl Galgenmoor den Gegner nun im Griff hatte, fiel nur fünf Minuten später der Ausgleich. Dragan Vidakovic zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern zentimetergenau ins Dreieck.

In der Folge investierte die Heimelf mehr für den dringend benötigten Dreier. In der 70. Minute fiel Galgenmoors Führungstreffer: Jörg Stöckmann stocherte die Kugel nach einem Konter zur 2:1-Führung über die Linie. Was folgte, war eine absolute Kuriosität. Keine 60 Sekunden später stand der 2:2-Endstand fest. Stöckmann hatte hinten ausgeholfen und einen Schuss Alexander Döpkes ins eigene Netz abgefälscht.

Tore: 1:0 Wunderlich (13.), 1:1 Vidakovic (18.), 2:1 Stöckmann (70.), 2:2 Stöckmann (71., Eigentor).

Sr: Preit (Molbergen); Sra.: Blömer, Niehaus.

VfL Löningen II – SC Sternbusch 0:5 (0:3). Bereits nach vier Minuten zappelte der Ball im Netz der Hausherren. Mirco Hell hatte einen Foulelfmeter souverän zur Sternbuscher Führung verwandelt. Das kongeniale Sturmduo Viktor Katron (20.) und Mirco Hell (24.) baute die Führung der Gäste aus. Nach einer „deftigen“ Kabinenansprache hielten die Hausherren dann bis zum Doppelschlag durch Katron (73.) und Hell (74.) gut mit. Danach brach der VfL aber völlig ein und musste sich bei Keeper Schwarte bedanken, dass es beim 0:5 blieb.

Tore: 0:1 Hell (4., FE), 0:2 Katron (20.), 0:3, Hell (24.), 0:4 Katron (73.), 0:5 Hell (74.).

Sr.: Küther (Friesoythe); Sra.: Bastek, Schneider.

Viktoria ElisabethfehnSV Altenoythe II 6:2 (2:2). Alexander Heidt (5.) egalisierte den frühen Führungstreffer der Gäste durch Sven Böttcher (1.). Später machte wiederum Heidt (22.) auch die erneute Hohefelder Führung durch Tobias Fründt (13.) zunichte.

Besonders im zweiten Durchgang setzte sich dann die bessere Spielanlage der Viktoria durch. Elisabethfehn dominierte nun und münzte die Überlegenheit nach der Roten Karte gegen Altenoythes Phillip Köhler (55.) auch in Zählbares um. Am Ende schlug dann ein hochverdientes 6:2 zu Buche.

Tore: 0:1 Böttcher (1.), 1:1 Heidt (5.), 1:2 Fründt (13.), 2:2 Heidt (22.), 3:2 Müller (64.), 4:2 Coskun (67.), 5:2 Lübke (77.), 6:2 Coskun (90.).

Sr.: Frieling (Leer); Sra.: Mais, Schlenkermann.

BV GarrelSV Thüle 4:3 (2:2). Die knapp 300 Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Beide Teams hielten die Partie auf hohem Niveau ausgeglichen, so dass der 2:2 Pausenstand gerecht war. Auch nach dem Wechsel gaben beide Teams Vollgas. Horst Elberfeld egalisierte (67.) die neuerliche Führung der Hausherren durch Alex Deeken (54.). Die hervorragende Begegnung blieb bis zum Schluss spannend. Am Ende waren die Hausherren aber das glücklichere Team und machten den Dreier nach einem Treffer von Christian Effenberger (82.) perfekt.

Tore: 1:0 Lübben (13.), 1:1 Elberfeld (20.), 1:2 Piehl (24., FE), 2:2 Rolfes (41.), 3:2 Deeken (54.), 3:3 Elberfeld (67.), 4:3 Effenberger (82.).

Sr.: Meinerling (Barßel); Sra.: Schulte, Kreuzkam.

SV StrücklingenSTV Barßel 4:2 (2:0). Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. Martin Kreklau scheiterte mit zwei Hochkarätern aber knapp. Nachdem das Spiel daraufhin ein wenig verflacht war, brachte der verwandelte Foulelfmeter von Mirco Greiß (35.) den SVS auf Kurs. Michael Kramer (43.) und Michael Schulte (46.) bauten die Führung aus. Barßel schlug dank Markus Stern (49., FE) und Andre Bergmann (87.) zwar noch zweimal zu, Sven Frühauf hatte aber zwischenzeitlich für die Entscheidung gesorgt (84.).

Tore: 1:0 Greiß (35., FE), 2:0 Kramer (43.), 3:0 Schulte (46.), 3:1 Stern (49., FE), 4:1 Frühauf (84.), 4:2 Bergmann (87.).

Sr.: Grave (Varrelbusch); Sra.: Willenborg, Pleye.

BV NeuscharrelFC Sedelsberg 0:1 (0:1). In der schwachen Begegnung sorgte Jewgeni Buss mit seinem Treffer für das einzige Highlight der Begegnung (12.). Der BVN bemühte sich, blieb im Abschluss aber harmlos, und der FC brachte den knappen Vorsprung sicher nach Hause.

Tor: 0:1 Buss (12.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge); Sra.: Alberding, Messing.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.