• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren: SG Altenoythe/Bösel zittert sich zum Heimerfolg

06.03.2012

KREIS CLOPPENBURG Das war stark: Die A-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes haben sich am Sonntag im Heimspiel gegen den SC Melle keine Blöße gegeben. Der Landesligist gewann dank einer starken zweiten Halbzeit 5:0 (1:0).

Landesliga, Hansa Friesoythe - SC Melle 5:0 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit boten beide Mannschaften keine gute Leistung. Fehlpässe und lange Bälle standen auf der Tagesordnung. Dennoch gelang Friesoythes Lukas Ostermann die Führung (8.).

Erst in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel besser. In der 46. Minute vergaben die Meller um ihren Kapitän Dymokraty Ahmed nach einem groben Schnitzer in Friesoythes Hintermann die Riesenchance zum Ausgleich. Danach agierten nur noch die Friesoyther. Lohn der Bemühungen war das 2:0 durch Sezer Yenipinar. Hansas Torfabrik lief jetzt auf Hochtouren: Levent Serin steuerte in der 64. Minute einen dritten Treffer bei. Bünyamin Yasin (77.) und Markus Metzger (80.) überwanden ebenfalls SC-Torhüter Merlin Zimmerer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Ostermann (8.), 2:0 Yenipinar (50.), 3:0 Serin (64.), 4:0 Yasin (77.), 5:0 Metzger (80.).

Hansa Friesoythe: Malke - Cloppenburg, Wilken, Serin, Yenipinar, Ostermann, Göken (59. Reimann), Tholen, De-Lima, Brinkmann (37. Yasin), Metzger.

Bezirksliga, BV Cloppenburg - Delmenhorster TB 7:2 (3:1). Die Cloppenburger legten los wie die Feuerwehr. Matthias Abornik markierte die frühe Führung (2.). Auch die Gäste spielten druckvoll. In der neunten Minute glichen sie aus. Nach dem Ausgleich verlagerten die Cloppenburger das Spiel in die Hälfte der Delmenhorster. Winterneuzugang Gerrit Strey (23.) und Michael Abramczyk (33.) schossen eine verdiente 3:1-Halbzeitführung heraus.

In den zweiten 45 Minuten blieben die Cloppenburger spielbestimmend. Dadurch kamen sie zu weiteren Torerfolgen durch Johannes Kalvelage (53.), Abramczyk (57., 86.) und Niklas Südbeck (85.). Trotz des klaren Sieges fand Cloppenburgs Trainer Andreas Meiler nach Spielende ein Haar in der Suppe. „Die Leistung war okay. Aber einige Spieler haben ihr spielerisches Potenzial nicht komplett abgerufen“, ärgerte er sich. Da bestehe noch Handlungsbedarf, sagte Meiler.

BV Cloppenburg: Brozmann - Wilken (46. Beifuß), Kalvelage, Jost, Büssing, Muhammed Alakus (83. Abramczyk), El-Kassar, Jansen, Strey, Abramczyk (58. Südbeck), Abornik.

SG Altenoythe/Bösel - GVO Oldenburg 3:2 (3:0). Drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt verbuchte die SG, die allerdings noch einige Spiele nachzuholen hat und sich dann noch weiter von der Abstiegszone entfernen könnte. Gegen die Oldenburger bestimmte der Gastgeber den ersten Abschnitt deutlich und führte durch Manuel Peukert, der eine Vorlage von Nico Schmolke verwertete, schnell mit 1:0 (8.). Nachdem Anatoli Root (22.) und Nico Schmolke, der den gegnerischen Torwart geschickt ausspielte, auf 3:0 (43.) erhöhten, schien die Partie entschieden zu sein.

Die Gastgeber ließen nach Wiederbeginn jedoch einige hochkarätige Möglichkeiten aus, so dass am Ende noch gezittert werden musste. Denn Oldenburg verkürzte auf 2:3 (61., 73.), doch der Tabellenneunte konnte nicht mehr ausgleichen. Dies schienen zwei Gästespieler nicht verkraften zu können, die sich nach Spielschluss mit dem Unparteiischen anlegten und dafür Rot sahen.

Tore: 1:0 Peukert (8.), 2:0 Root (22.), 3:0 Schmolke (43.), 3:1 Tekin (61.), 3:2 Sukalo (73.).

TSV Abbehausen - VfL Löningen 3:3 (2:3). Der VfL Löningen begann stark. Hinnerk Künnen hatte in der siebten Minute die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch am TSV-Fänger. In der 20. Minute erzielte Abbehausen den überraschenden Führungstreffer.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Niklas Zahn (25.) markierte den Ausgleich, ehe Künnen die Gäste sogar in Führung schoss. Der TSV kam durch einen Abwehrfehler der Löninger zum Ausgleich (30.). Die Gäste hatten aber noch einen Pfeil im Köcher: Künnen traf mit dem Pausenpfiff zur 3:2-Führung. In der zweiten Halbzeit verlor der VfL den Faden und kassierte in der 80. Minute den Ausgleich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.