• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: SG bringt Sieg in Waller Wasserschlacht in trockene Tücher

13.05.2014

Barßel /Friesoythe /Cloppenburg /Löningen Ob sie nun mehr mit dem Gegner oder den widrigen Wetter-Bedingungen zu kämpfen hatten, ist schwer zu beantworten: Auf jeden Fall haben die Fußballerinnen der SG Elisabethfehn/Barßel/Harkebrügge am Sonntag in strömendem Regen mit 6:0 bei Komet Walle gewonnen und so die Spitze der Bezirksliga Nord zurückerobert. Ligakonkurrent SG Neuscharrel/Altenoythe war spielfrei.

Erneut ganz oben steht auch die DJK Bunnen in der Bezirksliga Mitte. Sie konnte nach der 3:7-Klatsche bei BW Galgenmoor zu Hause Frisia Wilhelmshaven 3:2 bezwingen. Allerdings wurde die Partie der SG GVO/VfL Oldenburg abgesagt. Sie könnte die DJK mit einem Erfolg im Nachholspiel verdrängen. Die Blau-Weißen mussten nach ihrem überraschenden Triumph froh sein, am Sonntag beim VfL Wilhelmshaven ein torloses Remis erkämpft zu haben. War das Team des Trainerduos Silvia Bruns/Norbert Többen doch so ersatzgeschwächt angetreten, dass es nicht eine Ersatzspielerin hatte. Noch schlimmer hatte es den Oberligisten BV Cloppenburg II erwischt. Durch Krankheiten und Abiturstress stark dezimiert, konnte die Mannschaft von Stefanie Klowersa bei Heidekraut Andervenne gar nicht erst antreten. Die Begegnung wurde 5:0 für den Tabellenführer gewertet.

Bezirksliga Nord, Komet Walle - SG Elisabethfehn/Barßel/Harkebrügge 0:6 (0:1). Im verregneten Aurich begannen die Gäste bissig, aber nicht treffsicher. Nach einer halben Stunde hätten sie schon deutlich führen müssen, aber erst in der 34. Minute erzielte Jessica August mit einem Lupfer das 1:0 für die Spielgemeinschaft. Die Vorarbeit hatte Lena Niemeyer geleistet. Dabei sollte es in einer von beiden Mannschaften schnell geführten Partie bis zur Pause bleiben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gab das Team des Trainers Manfred Klären gleich wieder Gas – und diesmal mit Erfolg. Drei Minuten waren erst wieder gespielt, als Anne Niemeyer eine Ecke Natalie Pörschkes mit dem Kopf auf Carina Fugel verlängerte, die den Ball an die Latte köpfte und dann sah, wie Lena Niemeyer zum 2:0 abstaubte.

Dann ging alles ganz schnell: Zweimal legte August auf, und zweimal vollendete Fugel (52., 59.). Für das dritte Tor innerhalb von neun Minuten sorgte August selbst (61.).

Das halbe Dutzend voll machte für die aus einer starken Defensive heraus agierenden Gäste schließlich die eingewechselte Stefanie Reil, die von Carina Waden in Szene gesetzt worden war (75.).

SG E/B/H: Grüneberg - St. Bronn, Eilers, A. Niemeyer, Rieken, Pörschke (58. Ummen), Sibum, Waden, L. Niemeyer, August (71. Achtermann), Fugel (64. Reil).

Bezirksliga Mitte, DJK Bunnen - Frisia Wilhelmshaven 3:2 (1:1). Sie haben die hohe Niederlage gegen Galgenmoor verdaut und selbst wieder zugebissen: Die Spielerinnen des Trainergespanns Ignatz/Florian Nacke kombinierten von Beginn an gut und drängten die Gäste in deren Hälfte. Allerdings konnten sie ihre Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen.

Frisia präsentierte sich wesentlich effizienter. Nadine Brand nutzte gleich die erste Gäste-Chance, um ihr Team in Führung zu bringen (10.). Das überraschende Tor brachte Bunnen aus dem Rhythmus, und die Gastgeberinnen versuchten anschließend vor allem, durch Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Ein Dribbling Verena Langemeyers leitete dann doch den Ausgleich ein. Die ehemalige Spielerin des VfL Markhausen setzte sich geschickt durch und passte auf Laura Koopmann, die zum 1:1 traf (28.) – wobei es bis zur Pause blieb.

Allerdings konnte Jennifer Deuling den Favoriten direkt nach Wiederanpfiff dank eines Torwartfehlers in Führung bringen (46.). Nun lief es für Bunnen, das in Person Johanna Tebbes nach tollem Pass Langemeyers fünf Minuten später erhöhte. Anschließend hatte die DJK das Spiel im Griff – und auch der Anschlusstreffer Christina Müllers (73.) konnte die Gastgeberinnen nicht mehr verunsichern.

DJK: Wendt - Kröger, Deuling, Böckmann (57. Klatte), Meiners - Möller - Brengelmann, Nacke, Langemeyer, Tebbe - Koopmann.

VfL Wilhelmshaven - BW Galgenmoor 0:0. Den Blau-Weißen fehlten nicht nur Auswechselmöglichkeiten, sondern auch Stammspielerinnen. Dennoch konnten sie sich auf dem ungewohnten Kunstrasen einige Chancen erspielen und die meisten Angriffe des Gegners entschärfen. Und wenn der doch mal gefährlich wurde, klärte Torhüterin Rebecca Lüppen.

BWG: Lüppen - Diekmann, Manietta, Stevens, Nottenkämper, Schatte, Themann, Seeger, Wichmann, Niemann, Bredehorst.


Mehr Bilder von der Partie Bunnen - Wilhelmshaven unter     www.fupa.net/nordwest 

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.