• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SG dreht spannendes Endspiel

27.02.2017

Essen /Emstek /Molbergen Am Ende fährt doch der Favorit den Sieg ein: Die SG Emstek/Höltinghausen hat sich am Freitagabend in Essen zum A-Jugend-Hallenfußball-Kreismeister auf Bezirksebene gekrönt. Im Duell mit dem Überraschungsfinalisten, dem auf Kreisebene aktiven SV Molbergen, hatte die Spielgemeinschaft schon zurückgelegen. Doch sie glich aus und kam in der Schlussminute zum 2:1-Siegtreffer. Platz drei sicherte sich der BV Cloppenburg im kleinen Finale mit einem 2:1 gegen den zweiten Teilnehmer, der auf Kreisebene spielt, den BV Garrel II.

Die vom Jugendvorstand des BV Essen sehr gut geleitete Veranstaltung, in der sich auch die Schiedsrichter Justus Dedden (Hansa Friesoythe) und Sebastian Lampe (SC Kampe/Kampferfehn) mit starken Leistungen auszeichnen konnten, litt nicht an Torarmut. Bei toller Stimmung auf den Rängen gab es keine torlose Partie und schon in der Vorrunde 48 Treffer.

In Gruppe A kam der BV Garrel II, der sich wie die Molberger durch den Endspieleinzug im Turnier auf Kreisebene für den höherklassigen Wettbewerb qualifiziert hatte, auf sieben Punkte und damit zum Gruppensieg. Der BVG hatte die SG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 4:2 und den BV Cloppenburg 1:0 bezwungen und sich 1:1 von der SG Essen/Bevern getrennt.

Der BVC folgte den Garrelern in die Vorschlussrunde, obwohl er genau so viele Punkte wie Lastrup/Kneheim/Hemmelte (vier Zähler) gesammelt hatte. Da das Duell der beiden Mannschaften unentschieden ausgegangen war (1:1), entschied das bessere Torverhältnis für den BVC. Essen/Bevern wurde mit einem Punkt Gruppenvierter.

In Gruppe B gewann der spätere Turniersieger Emstek/Höltinghausen alle drei Partien. Er zwang den SV Molbergen (2:0), die SG Sevelten/Elsten/Cappeln (6:0) und den VfL Löningen (3:2) in die Knie. Hinter dem verlustpunktfreien Ersten standen auch in dieser Gruppe zwei Teams mit vier Zählern: Der SV Molbergen kam, da er sich von Sevelten/Elsten/Cappeln 1:1 getrennt hatte, dank des besseren Torverhältnisses weiter. Der VfL Löningen belegte Platz vier.

Die anschließenden Halbfinals boten Spannung pur. In beiden Partien stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Im Neunmeterschießen setzten sich dann die Molberger 6:5 gegen Garrel II und Emstek/Höltinghausen 4:3 gegen den BVC durch.

Und auch das Endspiel war nichts für schwache Nerven: Waldemar Langlitz brachte die Molberger schon in der ersten Minute in Führung, aber fortan war Emstek/Höltinghausen tonangebend. Allerdings vergab die SG zunächst gute Möglichkeiten.

Doch in der neunten Minute glich Linus Backhaus aus. Und als sich dann alle in der Schlussminute des Finales auf eine Verlängerung einstellten, erzielte Justus Böckmann das 2:1 für die SG, die damit nach dem B-Jugend- auch den A-Jugend-Titel auf Bezirksebene holte.

SG: Jan Rahenbrock, Lennart Berndmeyer, Nils Müsegas, Justus Böckmann, Rasmus Backhaus, Linus Backhaus, Finn Ewen, Niklas Koch, Bastian Wessels, Mathis Honkomp, Louis Koopmann. Trainer: Mathias Wendeln.

SVM: Kevin Alves, Felix Gorr, Thomas Gerken, Jannis Gruschka, Justus Carstens, Kenneth Weinert, Domenik Albrecht, Sergiu-Ionut Codrean, Waldemar Langlitz, Tobias Diener, Thomas Abram, Tomas Miller, Michael Dellwisch, Paul Kisselev. Trainer: Markus Döring.

Steffen Szepanski
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2810

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.