• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-Junioren-Fußball: SG Essen/Bevern erlebt in Ganderkesee ihr Waterloo

19.05.2015

Cloppenburg In der Fußball-Landesliga hat die U-17 des BV Cloppenburg ihre Ambitionen auf die Meisterschaft mit einem weiteren Sieg untermauert. Am Sonntagmorgen feierte sie auf eigenem Platz gegen Kickers Emden einen 5:2-Erfolg. Für die SG Friesoythe/Sedelsberg lief der Spieltag ebenfalls erfreulich. Das Stammermann-Team fertigte Gastgeber Weiße Elf Nordhorn mit 6:1 ab.

Landesliga, BV Cloppenburg U-17 - Kickers Emden 5:2 (1:1). Die Cloppenburger ließen es in der ersten Halbzeit vor dem Kickers-Tor an der nötigen Entschlossenheit fehlen. Beste Chancen wurden reihenweise vergeben, während die Ostfriesen ihre einzige Möglichkeit zur Führung nutzten (26.). Den fälligen Ausgleichstreffer besorgte Julian Rüter (30.).

In der zweiten Halbzeit lief es anfangs ähnlich. Erneut erspielte sich der BVC Chance um Chance, doch wiederum traf Emden (45.). Erst nach dem 2:2 durch Marvin Göhrs (50.), zeigten die Cloppenburger einen besseren Torriecher. Lazar Aydin (55.) und zweimal Rüter (60., 65.) schraubten das Ergebnis auf 5:2. Alexander Wieborg, der zusammen mit Slaven Mostovac den BVC trainiert, freute sich nach Spielende darüber, dass seine Mannschaft trotz des zweimaligen Rückstandes nie den Kopf hängen ließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Cloppenburg: Litau - Berndmeyer, Webert, Plaggenborg, Stratmann, Schander, Hennig, Rüter, Zejnilovic (65. Meyer), Aydin, Grammel (40. Göhrs).

Weiße Elf Nordhorn - SG Friesoythe/Sedelsberg 1:6 (0:2). Gleich mit dem ersten Angriff brachte Matthias Wedermann die Gäste in Führung (1.). In den nächsten beiden Duellen behielt Nordhorns Torhüter gegen Wedermann aber die Oberhand, ehe er sich Johannes Göken geschlagen geben musste (19.).

Auch im zweiten Durchgang war die Spielgemeinschaft überlegen. Sie erspielte sich Chancen wie Sand am Meer.

Abschlussversuche von Jens Meyer (47.) und Maximilian Werner (51.) wurden von den Nordhornern im letzten Moment geklärt. Gegen die Einschüsse von Wedermann (59.), Göken (61.), Ali Khaled (69.) sowie Sven Laaken (80.) war Nordhorns Abwehr aber machtlos. Der zwischenzeitliche 1:5-Anschlusstreffer der Hausherren fiel in der 75. Minute per Foulelfmeter.

SG Friesoythe/Sedelsberg: Gossmann - Schoone, H. Meyer, Behnen, Bickschlag, Laaken, Werner (70. El-Arab), Göken, Willhoff (41. J. Meyer), Menzen (59. Khaled), Wedermann (65. Höhne).

Bezirksliga, TSV Ganderkesee - SG Essen/Bevern 9:0 (3:0). Für die Akteure der SG Essen/Bevern wurde es ein Tag zum Vergessen. Da die SG-Trainer ihre arg dezimierte Truppe nicht mit Spielern aus der zweiten Mannschaft verstärken konnten, füllten sie den Kader mit Akteuren aus der C-Jugend auf. Der zusammengewürfelte Haufen verkaufte sich im ersten Abschnitt gegen einen starken TSV gut. Dennoch konnte Ganderkesee drei Tore erzielen (8., 12., 29.).

Mit Beginn des zweiten Abschnittes brachen bei den Gästen alle Dämme. Der Sieg ging auch in der Höhe in Ordnung, da sich die Spielgemeinschaft während der kompletten Spielzeit nur eine Chance durch Lars Meyer erarbeiten konnte.

VfL Löningen - SG Emstek/Höltinghausen 0:1 (0:1). Die Löninger zeigten eine ihrer schlechtesten Begegnungen im bisherigen Saisonverlauf. Von Anfang an hatten sich Unkonzentriertheiten in ihr Spiel geschlichen. Vor allem im Spielaufbau hatten sie Probleme. Die SG Emstek/Höltinghausen ging dagegen konzentriert und mit einer hohen Ballsicherheit zu Werke. Tobias Schmidt erzielte in der 27. Minute die Führung, die bis zum Abpfiff Bestand haben sollte.

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - VfL Wildeshausen 2:3 (2:0). Die JSG zeigte im ersten Durchgang keinerlei Schwächen. Folgerichtig führte sie verdient durch Christopher Thiel (12.) und Hannes Fresenborg (30.) mit 2:0. Mit Beginn des zweiten Durchganges ließ die Heimelf jedoch stark nach. So konnten die Wildeshauser die Partie drehen. Shqipron Stubble (57., 82.) und Danny Dhahwal (80.) hatten für den VfL getroffen.

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - VfL Oldenburg II 5:0 (4:0). Gegen die Oldenburger zeigte die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte während der gesamten Spielzeit eine konzentrierte Leistung. Obendrein belohnte sie sich für ihren starken Auftritt mit Toren. Christopher Thiel machte den Anfang (4.). Dirk Westerhoff (18., 26., 43.) und Hannes Fresenborg (20.) legten Treffer nach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.