• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren-Fußball: SG-Wirbelsturm fegt über Nordhorns Abwehr hinweg

27.09.2016

Cloppenburg In der Landesliga haben die A-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg am Wochenende ihren zweiten Heimsieg in Folge gefeiert. Sie setzten sich diesmal in einer einseitigen Begegnung gegen Viktoria Gesmold mit 5:0 (0:0) durch. Drei Punkte erbeutete auch der Bezirksligist VfL Löningen. Die Löninger gewannen in Delmenhorst 3:1 (1:1).

Landesliga, BV Cloppenburg U-19 - Viktoria Gesmold 5:0 (0:0). Die Cloppenburger gaben von Beginn an den Ton an. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, und ab der 30. Minute erspielte sich das Heimteam auch Tormöglichkeiten. Da es mit dem Verwerten der Möglichkeiten jedoch haperte, blieb es bis zur Pause beim torlosen Remis.

Die BVCer gingen die zweite Halbzeit genauso motiviert an wie sie es bereits im ersten Abschnitt getan hatten. Zudem legten sie in Sachen Einsatzbereitschaft eine Schippe drauf. Ein Freistoßtor von Esmir Zejnilovic bescherte dem BVC die verdiente Führung (56.). Nur drei Minuten später erhöhte Daniel Webert nach einer Ecke auf 2:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste schafften es unterdessen nicht, zwingende Offensivaktionen auf die Beine zu stellen. Dagegen blieben die Cloppenburger brandgefährlich. Ihnen gelang es, innerhalb von nur fünf Minuten drei Tore zu erzielen. Luca Albrecht langte dabei gleich zweimal (70., 73.) hin. Kevin Grammel, der nach fast einem Jahr wieder zum Einsatz kam, trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein (75.). Sein Treffer war der Schlusspunkt einer überzeugenden Cloppenburger Leistung. Am kommenden Sonntag wartet auf die Spieler von Coach Theodoros Dedes eine harte Nuss. Sie treten in Schüttorf gegen die JSG Obergrafschaft an.

JSG Nordhorn U-19 - SG Friesoythe/Sedelsberg 0:5 (0:4). Bevor die Nordhorner überhaupt wussten, was los war, lagen sie schon fast aussichtslos in Rückstand. Denn die Gäste fegten wie ein Wirbelsturm über ihren Gegner hinweg. Bereits nach sieben Minuten hatte die SG dreimal getroffen. David Schiller stand bei zwei Ecken goldrichtig (2., 3.), und in der siebten Minute hatte Matthias Wedermann einen Angriff, der über Johannes Göken lief, erfolgreich vollendet.

Die Nordhorner wirkten angesichts des frühen Drei-Tore-Rückstandes wie gelähmt, während die SG weiterhin ihr Spiel aufzog. Dabei legte Simon Bickschlag einen vierten Treffer nach (25.). Erst mit Beginn der zweiten Halbzeit hatten sich die Nordhorner stabilisiert. Zudem starteten sie selbst Offensivaktionen. Die SG Friesoythe/Sedelsberg schaffte es derweil nicht, dass hohe Tempo aus der ersten Halbzeit mit rüber in den zweiten Durchgang zu nehmen. Dennoch kam sie zu weiteren Chancen. Aber erst drei Minuten vor dem Ende markierte Jonas Strauch ein weiteres SG-Tor. Dabei ging er wie ein alter Hase zu Werke. Er hatte den Ball aus spitzem Winkel in die lange Ecke gehämmert.

SG-Trainer Tobias Michels: „Ein Start nach Maß für uns in der Liga als auch in diesem Spiel. 3:0 nach sieben Minuten ist natürlich ein Schock für den Gegner, der sich davon auch nicht wieder erholen konnte. Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, die sich jede Woche von Training zu Training steigern wollen.“

SG Friesoythe/Sedelsberg: Geesen - Derr (78. Rieger), Henning Meyer, Laaken, Michel, Khaled, Höhne, Bickschlag (58. Jens Meyer), Schiller (65. Strauch), Göken (62. Willhoff), Wedermann.

Bezirksliga IV, SG Langförden/Bühren - SG Fürstenau/Schwagstorf/Hollenstede 1:1 (0:0). Nach einer hektischen Anfangsphase entwickelte sich eine ansehnliche Partie, in der beide Abwehrreihen sehr konzentriert agierten. Die Elf vom Bomhof kam dennoch zu Chancen, die Jannik Lampe (11.), Lennart Eichfeld (38.) und Leon Sieverding (56., Kopfball) jedoch ausließen. Besser machte es Lampe, der nach Vorarbeit von Max Moormann die Führung erzielte (57.). Den knappen Vorsprung konnte die Heimelf aber nicht verteidigen. Eine Minute vor Schluss verwandelte David-Joel Sülthaus einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:1. Dabei ließ er Keeper Henri Siemer keine Abwehrchance.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.