• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TISCHTENNIS: Sieg gegen Nummer eins rettet den Punkt

06.02.2007

KREIS CLOPPENBURG Der Bezirksligist aus Cloppenburg ist gegen Lohne chancenlos. Oberligist Langförden gelingt eine Überraschung.

Von Wilhelm Berssen KREIS CLOPPENBURG - Die Tischtennisspieler des Oberligisten Blau Weiß Langförden haben gegen die Spvg. Niedermark für die Überraschung des Spieltages gesorgt. Sie bezwangen den Spitzenreiter mit 9:6. Für die Tischtennisspielerinnen Blau Weiß Ramslohs bedeutet der Punktgewinn gegen Landesligist Oldendorf III nach zwei Niederlagen einen Fortschritt.

Oberliga Herren West

SV Blau-Weiß Langförden – Spvg. Niedermark 9:6. Mit dem „besten Spiel der Langförder Vereinsgeschichte“ (Heini Heitkamp) begeisterten die Blau-Weißen 100 Zuschauer. Dabei sah es zunächst alles andere als gut aus. Nach den Doppeln lag das Team scheinbar hoffnungslos mit 0:3 in Rückstand. Mit Hilfe der Anfeuerung des Publikums, das eine in der Oberliga einmalige Atmosphäre in der Halle schaffte, gelang den Gastgebern allerdings doch noch die Wende.

Die Rekordkulisse trieb die Mannschaft immer wieder an, so dass sich Igel und Co. in einen Rausch spielten und über sich hinauswuchsen. Dank des Sensationssieges greift Langförden wieder in den Kampf um Platz zwei ein.

Landesliga Damen Weser-Ems, Blau-Weiß Ramsloh – SV Oldendorf III 7:7. Mit einem Remis gegen die spielstarke Mannschaft aus Oldendorf haben sich die Ramsloher Frauen nach zwei Auftaktniederlagen zurückgemeldet. Nach einem 1:1 in den Doppeln (Sieg durch Maar/Gorodilow) gewann Anne Hüntling zwei Einzel. Wie Hüntling musste sich auch Ina Maar nur der kleinen Ballkünstlerin Katrin Hoffmann geschlagen geben, während auch Ewgenija Moor einen wichtigen Punkt beisteuerte. Anastasia Gorodilow sorgte am Ende nach zwei Niederlagen im unteren Paarkreuz für eine kleine Sensation. Mit einer enormen Leistungssteigerung schlug sie die gegnerische Spitzenspielerin Katrin Hoffmann und sicherte Ramsloh den wichtigen Punkt.

Niedersachsenliga Mädchen, TSV Groß-Berkel – SV Molbergen 8:1. Die Molberger Niederlage fiel um einige Zähler zu hoch aus: Nach dem 1:1 in den Doppeln – Sieg durch Claudia Fasold/Nadine Nordlohne – hatten die Molberger Spielerinnen in mehreren knappen Spielen die Möglichkeit, sich ein besseres Ergebnis zu erspielen.

SC Deckbergen-Schaumburg – SV Molbergen 8:2. Frustriert durch die hohe Niederlage gegen Berkel kamen die Molberger Spielerinnen im zweiten Spiel des Tages gegen Deckenbergen-Schaumburg zu spät ins Spiel. So reichte es nur zu zwei Ehrenpunkten durch Nadine Nordlohne.

2. Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Grün-Weiß Mühlen II – SV Harkebrügge 7:1. Den Ehrenpunkt holte Helga Wernke.

TV DinklageSV Blau-Weiß Ramsloh II 0:7. Die Ramsloher Frauen untermauerten ihren Anspruch auf einen Aufstiegsplatz.

Bezirksliga Herren Ost, TuS Blau-Weiß LohneTTV Cloppenburg 9:2. Trotz aller Bemühungen und diverser Fünfsatz-Spiele blieb der TTV beim Spitzenreiter Lohne chancenlos. Marco Büter und Christoph Tapke-Jost holten die Ehrenpunkte. Ein Punktgewinn der Huder Dritten gegen Langförden verschlechtert die Ausgangsposition des TTV weiter.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta TTV Garrel-BeverbruchSV Falke Steinfeld 5:9. Die Garreler verkauften sich gegen den Tabellenführer teuer und hätten sich ein Remis durchaus verdient.

In einem dramatischen Match mussten die Garreler dreimal in der Verlängerung des fünften Satzes passen. In überragender Form präsentierte sich Teamchef Ludger Tapken. Auch Jugendersatzspieler Matthias Tapken glänzte. Er erkämpfte sich einen Sieg gegen Hans Honkomp (12:10 im fünften Satz).

SV Höltinghausen – SV Blau-Weiß Langförden IV 9:2. Der SV Höltinghausen hatte mit dem abstiegsgefährdeten Nachbarn aus Langförden wenig Probleme. Martin Meckelnborg punktete doppelt, während Dieter Thoben gegen Benjamin Kuntz eine überraschende Niederlage einstecken musste.

SV Falke Steinfeld – SV Peheim 9:2. Eine erwartete Niederlage: Beim Tabellenführer sorgten nur Heiner Einhaus und Alfred Stammermann im Eingangsdoppel sowie Heiner Einhaus im Einzel für Punkte des Tabellenletzten.  

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, BV Essen II – OSC Damme II 3:9. Eine überraschend glatte Niederlage für Essen II: Auch wenn einige Partien knapp und unglücklich für Essen verloren gingen, war der Dammer Sieg nie in Gefahr. Auf Essener Seite punkteten Andreas Cordes und Willi Wagner sowie beide gemeinsam im Doppel.

SV Gehlenberg – TV Dinklage III 9:3. Neue Hoffnung für Gehlenberg auf den Klassenerhalt: Nach drei gewonnenen Doppeln waren die Gehlenberger auch im Einzel kaum zu bremsen. Erst beim 7:0 wachten die Gäste auf und kamen zu drei Ehrenpunkten, bevor Bernd Warnke und Burkhard Krauß den Sack zumachten.

TTV Cloppenburg II – OSC Damme II 9:4.

Bezirksliga Jungen Süd

SV Union Meppen – SV Höltinghausen 8:2. Der SVH schockte den Tabellenführer mit zwei Doppelsiegen. Allerdings hatte er sein Pulver damit auch schon verschossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.