• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: Siegloser TVC kehrt an Ort des Erfolgs zurück

07.12.2013

Cloppenburg An diesem Ort haben sie sich noch vor ein paar Monaten gefühlt, als könnten sie fliegen. Inzwischen ist die Euphorie verflogen. Die Rückkehr der Handballerinnen des TV Cloppenburg an den Ort ihres großen Triumphs ist eher mit Ängsten als Glücksgefühlen verbunden: Sie müssen ausgerechnet dort, wo sie sich im April Landesliga-Titel und Aufstieg gesichert haben, um ihre Chancen auf den Oberliga-Klassenerhalt kämpfen. Bei Landesliga-Vizemeister und Mitaufsteiger GW Mühlen will der TVC an diesem Sonnabend ab 19.30 Uhr unbedingt dafür sorgen, dass er nicht den Anschluss verliert.

Wesentlich weniger Druck hat Ligakonkurrent BV Garrel, der zur selben Zeit in eigener Halle gegen den VfL Oldenburg III spielt. Das Team von Trainer Jan-Bernd Schwepe ist Tabellensechster und hat die bisherigen fünf Heimspiele allesamt gewonnen.

GW Mühlen - TV Cloppenburg. Das Spiel Drittletzter gegen Vorletzter verspricht Abstiegskampf pur. Die Cloppenburgerinnen haben einen Punkt weniger als die Grün-Weißen und zuletzt wieder haushoch verloren (24:42 in Wilhelmshaven). Trainerin Slawka Jezierska hofft, dass sich ihre Mannschaft an die positiven Momente in Mühlen erinnert. Schließlich gab es in den letzten Wochen wenig, was das Selbstvertrauen der Gäste hätte aufbauen können. „Ein Sieg wäre nicht nur wichtig für die Tabellensituation, sondern auch für die Moral“, sagt Jezierska dann auch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie sieht durchaus gute Chancen für ihre Mannschaft, schließlich „sind die besten Spielerinnen Mühlens nach Vechta gewechselt“. Allerdings weiß die TVC-Trainerin auch, dass die Grün-Weißen schon zweimal gewonnen haben – der Tabellensiebte TV Dinklage und der Zehnte TSV Morsum zogen in Mühlen den Kürzeren –, während ihr Team sieglos ist.

Viel wird wohl darauf ankommen, ob der TVC, der auf Torhüterin Manuela Meyer (privat verhindert) und vielleicht auch auf Mirela Kaczynska (Knie- und Fußprobleme) verzichten muss, seine Leichtigkeit zurückfindet. Das dürfte nach den zahlreichen Misserfolgen aber alles andere als leicht sein.

Die Situation des TVC erinnert an einen Teufelskreis. Um endlich einen Erfolg einzufahren, bräuchte er Selbstvertrauen – das man normalerweise nur durch einen Erfolg aufbaut. Oder auch durch die Erinnerung an einen Erfolg? Mühlen ist der richtige Ort dafür, solche Erinnerungen wach zu rufen . . .

BV Garrel - VfL Oldenburg III. Die Garrelerinnen wollen nicht nur unbedingt gewinnen, um ihre weiße Weste in Heimspielen zu bewahren. Sie wissen auch, dass es in den folgenden zwei Spielen gegen Tabellenführer SFN Vechta und den Zweiten HSG Hude/Falkenburg äußerst schwer wird zu punkten.

Den VfL hat BVG-Coach Schwepe im Heimspiel gegen den TV Oyten II (21:26) beobachtet. „Er überzeugt durch ein sehr gutes Laufspiel. Besonders die Abwehr ist schnell auf den Beinen.“ Dass die Oldenburgerinnen dennoch verloren haben, macht Schwepe am mangelhaften Abschluss der dritten Vertretung des Bundesligisten fest.

Abzuwarten bleibt, ob die Oldenburgerinnen wie in den letzten beiden Spielen ohne Verstärkung aus dem zweiten Team auflaufen. Sicher ist dagegen schon, dass Schwepe auf eine seiner stärksten Spielerinnen verzichten muss: Alisha Aumann hat noch immer Schmerzen im Knie.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.